Polizeieinsatz nach Schüssen

Polizeimeldung vom 05.08.2021
Mitte

Nr. 1723
Eine Passantin alarmierte in der vergangenen Nacht die Polizei in die Neue Schönhauser Straße in Mitte. Sie gab an, dass sie kurz nach Mitternacht mit ihrem Hund unterwegs war und aus einem Mehrfamilienhaus mehrere Knallgeräusche hörte, die sich wie Schüsse anhörten. Die 40-Jährige konnte den Einsatzkräften die Lage der Wohnung beschreiben und zeigen, aus der ein Mann geschossen haben soll. Verletzt wurde niemand. Nach weiträumigen Absperrmaßnahmen öffneten die Polizeikräfte auf staatsanwaltschaftliche Anordnung die Wohnungstür einer Wohnung in der zweiten Etage gewaltsam und trafen den 18-jährigen Mieter an. Die Einsatzkräfte nahmen den jungen Mann fest und stellten in der Wohnung zwei Softairpistolen sicher. Nach einer Blutentnahme und erkennungsdienstlichen Behandlungen in einer Polizeidienststelle wurde der Festgenommene entlassen. Die Ermittlungen gegen ihn wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz dauern an und wurden von einem Fachkommissariat der Direktion 5 (City) übernommen.