Spielende Kinder angegriffen und verletzt

Polizeimeldung vom 30.07.2021
Spandau

Nr. 1668
Eine Frau griff gestern Nachmittag drei Kinder in Haselhorst an und verletzte sie leicht. Ersten Erkenntnissen zufolge spielte ein siebenjähriges Mädchen gegen 17.50 Uhr mit ihren fünf und neun Jahre alten Brüdern auf einer Grünfläche in der Gartenfelder Straße Fußball, als eine Frau sie angegriffen haben soll. Der Jüngste soll von der Angreiferin mit einer mit Steinen gefüllten Tüte gegen die Schulter und den Kopf geschlagen worden sein und erlitt eine Rötung an der Schulter. Seine Schwester erlitt Kopfschmerzen, als die Angreiferin mit einem Fußball auf ihr Haupt geschlagen haben soll. Der Älteste der Geschwister soll sich übergeben haben, nachdem er in die elterliche Wohnung zurückkehrte. Er soll von der Angreiferin mit einem Stein gegen den Nacken und mit der Hand auf eine Wange geschlagen worden sein. Zudem soll die Frau mit einer mit Steinen gefüllten Tüte gegen den Rücken des Jungen und auf die Finger seiner beiden Hände geschlagen und ihn an den Haaren gezogen haben.
Die erziehungsberechtigte Mutter lehnte eine angebotene Behandlung durch einen Rettungswagen ab und will sich mit ihren Kindern selbstständig zum Arzt begeben. Die Angreiferin, bei der es sich augenscheinlich um eine Nachbarin handeln soll, konnte nicht angetroffen und zum Sachverhalt befragt werden. Die Einsatzkräfte leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die Ermittlungen hierzu dauern an.