Fremdenfeindliche Beleidigung an Haltestelle

Polizeimeldung vom 29.07.2021
Mitte

Nr. 1656
Eine Frau zeigte gestern Nachmittag in Wedding eine Beleidigung an. Die 32-Jähre gab an, dass sie als Fahrgast mit einem Fahrzeug eines Beförderungsunternehmens unterwegs war und der Fahrer des Autos kurz nach 17 Uhr im Bereich einer Bushaltestelle in der Straße Am Festplatz anhielt, um sie und ihr Kind aussteigen zu lassen. Während der 43-jährige Fahrer ihr geholfen habe, den Kinderwagen auszuladen, soll ein Bus der Linie X21 hinter ihnen an der Haltestelle angekommen sein. Der Fahrer des Busses soll zunächst gehupt und der 32-Jährigen einen Mittelfinger gezeigt haben. Dann soll der unbekannt gebliebene Fahrer die Frau mit fremdenfeindlichen Äußerungen beleidigt haben, bevor er in Richtung Kurt-Schumacher-Platz seine Fahrt fortsetzte. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen zu dem angezeigten Sachverhalt übernommen.