Festnahme nach Bedrohung

Polizeimeldung vom 28.07.2021
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 1639
Einsatzkräfte der Polizei nahmen in der vergangenen Nacht einen Jugendlichen in Kreuzberg fest, der zuvor einen weiteren Jugendlichen mit einer Waffe bedroht haben soll. Gegen 0.30 Uhr waren Zivilpolizisten des Abschnitts 52 im Park am Gleisdreieck unterwegs, als sie von einem 16-Jährigen angesprochen wurden. Der Jugendliche berichtete, dass ihm soeben am Parkeingang ein Unbekannter ein Messer an den Hals gehalten habe. Kurz darauf klickten bei dem beschriebenen 14-Jährigen die Handfesseln. Die Einsatzkräfte fanden bei ihm das Messer sowie einen Totschläger und beschlagnahmten beide Waffen. Zudem ergaben weitere Ermittlungen, dass der Jugendliche im Verdacht steht, am Sonntag einen Raub im selben Park begangen zu haben. Zu beiden Sachverhalten hat die Kriminalpolizei der Direktion 5 (City) die Ermittlungen übernommen. Der 16-Jährige blieb unverletzt. Der Festgenommene wurde nach den polizeilichen Maßnahmen dem Jugendnotdienst übergeben.