Inhaltsspalte

Raser festgenommen

Polizeimeldung vom 19.07.2021
bezirksübergreifend

Nr. 1565
In Britz nahmen Polizisten des Abschnitts 24 in der vergangenen Nacht einen 20-jährigen Mann fest, der zuvor mit stark überhöhter Geschwindigkeit in südlicher Fahrtrichtung auf der Stadtautobahn A 100 unterwegs war. Der Fahrer eines BMW war einer Funkwagen-Besatzung gegen 0.25 Uhr zwischen den Anschlussstellen Detmolder Straße und Wexstraße aufgefallen, als er die Einsatzkräfte deutlich zu schnell überholte. Nachdem der Mann seine Geschwindigkeit auf Höhe des Kreuz Schöneberg verlangsamt und auf den mittleren Fahrstreifen gewechselt war, setzte sich der Einsatzwagen vor ihn und zeigte ihm mit einem Anhaltesignal an, hinterherzufahren. Der BMW-Fahrer folgte dem Funkwagen zunächst. Als dieser die Autobahn an der Ausfahrt Alboinstraße verlassen wollte, zog der BMW plötzlich wieder auf die Autobahn zurück, wobei ihm der Einsatzwagen folgen konnte. Danach wechselte der 20-Jährige mit erneut deutlich überhöhter Geschwindigkeit mehrfach die Fahrstreifen und überholte diverse Fahrzeuge von rechts. Am Eingang des Britzer Tunnels konnte er von den Beamten gestoppt werden. Da der Tatverdächtige seine Fahrertür verriegelt hatte und diese auch nach mehrfacher Aufforderung nicht öffnete, schlug einer der Polizisten mit einer Taschenlampe die Scheibe der Tür ein. Bei der anschließenden Festnahme des Mannes wurden einer der Polizisten und der Tatverdächtige selbst leicht verletzt. Der Mann kam zur erkennungsdienstlichen Behandlung in einen Polizeigewahrsam, wo ihm auch Blut entnommen wurde. Seine Pupillen waren deutlich geweitet, was auf den Einfluss berauschender Mittel hindeutete. Anschließend konnte der 20-Jährige seinen Weg fortsetzen. Sein Führerschein und das Auto wurden beschlagnahmt. Die noch andauernden Ermittlungen führt ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 2 (West).