Inhaltsspalte

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Bus und Radfahrer

Polizeimeldung vom 11.06.2021
Marzahn-Hellersdorf

Nr. 1260
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich gestern Nachmittag in Hellersdorf. Nach bisherigem Kenntnisstand überquerte ein 19-jähriger Radfahrer gegen 16.50 Uhr die Kaulsdorfer Straße, mit dem Ziel, in Richtung Falkstätter Straße weiterzufahren. Beim Überqueren wurde er von einem BVG-Bus der Linie 269 erfasst, an dem ein 45-Jähriger am Steuer saß und der auf der Kaulsdorfer Straße in südliche Richtung unterwegs war. Der Radfahrer stürzte zu Boden und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Er kam mit einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo er zur Behandlung stationär aufgenommen wurde. Durch die zuvor vom Busfahrer noch eingeleitete Gefahrenbremsung stürzten zudem drei mitfahrende Frauen im Alter von 54, 78 und 80 Jahren und verletzten sich leicht. Die 54-Jährige erlitt eine Kopfplatzwunde, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurde. Die beiden anderen Frauen, die unter anderem Prellungen erlitten, wollten sich zunächst nicht behandeln lassen. Wegen der Unfallaufnahme blieb die Kaulsdorfer Straße bis 23 Uhr komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 3 (Ost) übernimmt die weiteren Ermittlungen zu dem Unfallgeschehen.