Inhaltsspalte

Betrunken einen Verkehrsunfall verursacht

Polizeimeldung vom 14.05.2021
Reinickendorf

Nr. 1061
Gestern Abend verursachte ein Polizist außer Dienst in Reinickendorf einen Verkehrsunfall. Der Polizeikommissar war mit seinem Beifahrer gegen 19.30 Uhr auf der Stadtautobahn BAB 111 in Richtung Saatwinkler Damm unterwegs. Als er in Höhe der Anschlussstelle Eichborndamm spontan vom linken Fahrstreifen nach rechts wechselte, stieß er mit einem dort fahrenden Seat eines 34-Jährigen zusammen. Infolge dessen wurden beide Autos beschädigt und der Seat-Fahrer leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung durch Rettungskräfte der Feuerwehr lehnte er ab. Die den Verkehrsunfall aufnehmenden Polizeieinsatzkräfte stellten bei dem Polizeikommissar Alkohol in der Atemluft fest. Nachdem das Atemalkoholgerät bei ihm einen Wert von 1,2 Promille angezeigt hatte, brachten ihn seine Kollegen zur Blutentnahme in einen Polizeigewahrsam, aus welchem er im Anschluss wieder entlassen wurde. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte in der Polizeidirektion 1 (Nord) hat die Ermittlungen aufgenommen.