Inhaltsspalte

Auto überschlägt sich, Fahrer flüchtet

Polizeimeldung vom 29.04.2021
Treptow-Köpenick

Nr. 0935
Gestern Nachmittag überschlug sich in Rahnsdorf ein Mann mit einem Auto. Nach bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen fuhr ein zunächst Unbekannter mit einem Mercedes gegen 18 Uhr stadteinwärts auf der Fürstenwalder Allee. In Höhe der Lutherstraße soll er plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben und nach links von der Fahrbahn abgekommen sein, wo ein entgegenkommendes Auto in letzter Sekunde noch ausweichen konnte, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Anschließend soll der Mercedes gegen zwei Bäume geprallt, sich überschlagen haben und auf dem Dach liegen geblieben sein. Zeugen sahen am Unfallort den Fahrer durch das Fenster aus dem Unfallfahrzeug steigen. Als sie dem Mann Erste Hilfe leisten wollten, vernahmen sie bei ihm einen starken Alkoholgeruch. Eine Alarmierung eines Rettungswagens verneinte er und flüchtete stattdessen in das angrenzende Waldstück. Alarmierte Polizeieinsatzkräfte konnten einen 35 Jahre alten Mann als Unfallfahrer ermitteln, welchen sie knapp drei Stunden später leicht verletzt, alkoholisiert und ohne Führerschein an seiner Wohnanschrift festnahmen. Nachdem eine Atemalkoholkontrolle beim Festgenommenen noch mehr als 2 Promille ergab, wurde er zur Blutentnahmen in einen Polizeigewahrsam gebracht, wo er im Anschluss entlassen wurde. Ihn erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren, welche bei einem Fachkommissariat in der Direktion 3 (Ost) geführt werden. Auch gegen die Fahrzeughalterin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht des Zulassens des Führens eines Kraftfahrzeuges ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
Einsatzkräfte der Feuerwehr richteten den Mercedes wieder auf und stellte ihn auf die Räder.