Inhaltsspalte

Raub unter Jugendlichen

Polizeimeldung vom 15.04.2021
Lichtenberg

Nr. 0827
Vier Jugendliche müssen sich wegen zweier Raubtaten verantworten und befinden sich derzeit für Vernehmungen bei der Kriminalpolizei. Dem Quartett wird vorgeworfen, gestern Nachmittag zwei 15-Jährige in Lichtenberg überfallen zu haben. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand waren die Vier zunächst mit weiteren Begleitern gegen 17.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Herzbergstraße, als sie dort eine sechsköpfige Gruppe Jugendlicher angriffen, auf sie einschlugen und eintraten sowie mit einer Schusswaffe und einem Messer bedrohten. Den Attackierten gelang zunächst die Flucht.
Einen 15-Jährigen konnten die Angreifer in der Rhinstraße einholen und erbeuteten unter weiteren Schlägen eine Jacke, Schmuck sowie eine Geldkarte. Auch einem anderen 15-Jährigen raubten sie eine Tasche und ein Mobiltelefon. Dabei erhielt der Jugendliche massive Schläge gegen den Kopf.
Während die Tatverdächtigen zunächst flüchteten, kamen die beiden 15-Jährigen in ein Krankenhaus. Der erheblich am Kopf attackierte Jugendliche wurde stationär aufgenommen. Sein Freund wurde wegen diverser Prellungen ambulant behandelt.
Sofort eingeleitete Ermittlungen führten zur Namhaftmachung und Festnahme von vier Tatverdächtigen im Alter von 14, 15 und 16 Jahren. Bei Wohnungsdurchsuchungen konnten zudem Tatkleidung und Tatbeute beschlagnahmt werden. Die Ermittlungen dauern an.