Inhaltsspalte

Kontrolleure beleidigt

Polizeimeldung vom 15.04.2021
Mitte

Nr. 0824
Zum Teil fremdenfeindlichen Beleidigungen sahen sich gestern Nachmittag zwei Fahrkartenkontrolleure der Verkehrsbetriebe in Mitte ausgesetzt. Die beiden Männer und ihr Kollege überprüften gegen 14 Uhr einen Fahrgast im U-Bahnhof Schillingstraße, weil dieser ohne gültigen Fahrausweis unterwegs war. Während der Kontrolle beleidigte der 56-Jährige die beiden Bediensteten aufgrund der Maßnahme und ihres Aussehens. Der dritte Angestellte im Alter von 29 Jahren unterstützte dann seine beiden 36- und 25-jährigen Kollegen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei. Nach Feststellung seiner Personalien konnte der Fahrgast seinen Weg zu Fuß fortsetzen und muss sich nun wegen Beleidigung verantworten.