Inhaltsspalte

Streit unter Brüdern endet mit Verletzungen

Polizeimeldung vom 25.03.2021
Lichtenberg

Nr. 0656
Gestern Mittag verletzten sich zwei Brüder in Rummelsburg gegenseitig mit Bierflaschen. Nach bisherigen Ermittlungen gerieten gegen 13.45 Uhr die stark alkoholisierten Männer im Alter von 36 und 38 Jahren in einem SB-Center einer Bankfiliale in der Marktstraße zunächst in Streit. Dabei soll der Jüngere dem Älteren eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen haben. Der Angegriffene soll sich wiederum ebenfalls mit einer Bierflasche zur Wehr gesetzt haben, indem er diese gleichermaßen auf den Kopf seines Kontrahenten schlug. Die Flaschen zerbrachen und beide sollen weiter aufeinander eingeschlagen haben, bis der Jüngere verletzt zu Boden ging. Hier soll nach Zeugenaussagen eine 44 Jahre alte Frau auf den Verletzten eingetreten haben. Die Geschwister erlitten Schnittverletzungen am Kopf und an den Händen und wurden von einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Während der 38-Jährige nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen wurde, musste der 36-Jährige aufgrund einer Stichverletzung im Rücken stationär im Krankenhaus verbleiben. Alle Beteiligte sehen nun einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung entgegen. Die Ermittlungen führt das Fachkommissariat in der Polizeidirektion 3 (Ost).