Inhaltsspalte

Deutlich zu schnell unterwegs

Polizeimeldung vom 07.03.2021
Spandau

Nr. 0519
Zwei Autofahrer müssen vorerst ihre Wege zu Fuß zurücklegen. Die beiden 29 und 30 Jahre alten Männer waren gestern Abend mit ihren Fahrzeugen in der Nonnendammallee in Siemensstadt in Richtung Stadtautobahn unterwegs. Dabei erreichten beide Geschwindigkeiten bis zu 140 km/h. Die Szenerie gegen 21 Uhr bemerkte eine Zivilstreife des Polizeiabschnitts 17. Mit Unterstützungskräften gelang es nach kurzer Verfolgung die beiden Wagen in der See- und der Sylter Straße zu stoppen und zu überprüfen. Dabei stellten die Einsatzkräfte fest, dass die beiden Fahrer vor dem illegalen Rennen ihre Autos getauscht und mutmaßlich getestet hatten. Schließlich wurden der BMW des Jüngeren und der Porsche des Älteren beschlagnahmt. Zudem musste der 30-Jährige seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben. Der 29-Jährige hatte keine Personaldokumente dabei und wurde erkennungsdienstlich behandelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide auf freien Fuß gesetzt und sehen nun Ermittlungsverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens entgegen.