Inhaltsspalte

Mit Waffe hantiert – Polizeieinsatz folgte

Polizeimeldung vom 02.03.2021
Treptow-Köpenick

Nr. 0469
Eine Zeugin rief gestern Nachmittag die Polizei nach Rahnsdorf, da dort ein Mann in der Öffentlichkeit mit einer Waffe hantierte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sah sie den bis dato Unbekannten, wie er auf dem S-Bahnhof Wilhelmshagen immer wieder eine Pistole hervorholte und damit Ziehübungen machte. Er soll damit auch auf Personen gezielt haben. Schüsse gab er nicht ab. Die Frau alarmierte daraufhin die Polizei. Zwischenzeitlich stieg der Mann in eine S-Bahn und fuhr zum Bahnhof Friedrichshagen, wo ihn Polizeieinsatzkräfte in Empfang nahmen. Sie fanden bei ihm eine Softairwaffe mit leerem Magazin und beschlagnahmten diese. Eine bei dem 34-Jährigen durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von knapp 0,6 Promille. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnte er seinen Weg fortsetzen. Er muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und einer Ordnungswidrigkeit wegen des Nichttragens einer Mund-Nase-Bedeckung verantworten.