Inhaltsspalte

Auto stößt mit Rollstuhlfahrer zusammen

Polizeimeldung vom 26.02.2021
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 0438
Mit schwersten Kopfverletzungen kam gestern Abend ein Rollstuhlfahrer in eine Klinik, nachdem er zuvor in Kreuzberg von einem Auto erfasst worden war. Nach den bisherigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen war ein 38-Jähriger gegen 18 Uhr mit seinem Mercedes Vito in der Prinzenstraße unterwegs und fuhr in Richtung Moritzplatz. Als er dann nach rechts in die Ritterstraße abbog, kollidierte er mit dem Rollstuhlfahrer, der parallel auf dem Gehweg in Richtung Gitschiner Straße unterwegs war und die Fahrbahn der Ritterstraße überquerte. Bei dem Zusammenstoß fiel der 33-Jährige aus dem Rollstuhl und erlitt eine Gehirnblutung sowie ein Schädelhirntrauma und wurde zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Dem Vernehmen nach besteht jedoch keine Lebensgefahr. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 5 (City) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.