Gemäldediebstahl aus Wohnungskeller im Wedding

Polizeimeldung vom 11.10.2016
Mitte

Diebstahl diverser Gemälde aus Wohnungskeller im Wedding

Bildvergrößerung: Morgentau
Christine Peter: "Morgentau" Bild: Polizei Berlin

Im Zeitraum Freitag, 09.09.2016, 09:30 h, bis Samstag, 10.09.2016, 14:00 h, entwendete ein bislang unbekannt gebliebener Täter aus einem Keller in Berlin-Wedding u.a. 14 Gemälde der Künstlerin Christine Peter.

Auflistung der Gemälde

1) „Morgentau“, 90 × 100cm
2) „Afrika“, 100 × 50cm
3) „Schlangenhaus“, 90 × 100cm
4) „Auf den Weg machen“, 90 × 100cm
5) „Herbstlicht“, 50 × 70 cm
6) „Auf und Ab“, 90 × 100 cm
7) „Holzwurm“, 120 × 90 cm
8) „Auf den Punkt“, 120 × 120 cm
9) „Delphine“, 90 × 100 cm
10) „Meerestiere“, 120 × 90 cm
11) „Meeresgrund“, 100 × 50 cm
12) „Lavendelfeld“, 100 × 50 cm
13) „Gebirge“, 80 × 50 cm
14) „Blaumeise“, 90 × 100 cm

Die Werke sind mit Acryl auf Leinwand gemalt.

Die Kriminalpolizei fragt:

Wem wurden die Gemälde angeboten?
Wer kann sonst Angaben zu deren Verbleib machen?

Sachbearbeitende Dienststelle:

Der Polizeipräsident in Berlin
LKA 444
Tempelhofer Damm 12
12101 Berlin

Bearbeiterin:
Kriminalkommissar Weigel

Vorgangsnummer:
160910-1515-022823

Telefon: 030/4664 944 408
Fax: 030/4664 944 499

Entwendete Gemälde

zur Bildergalerie