Diebstahl von Kunstgegenständen

Polizeimeldung Nr. 1042862 vom 21.01.2021
Mitte

Diebstahl von Kunstgegenständen

Im Zeitraum vom 28.05.2020 bis zum 22.06.2020 wurden aus einem wissenschaftlichen Institut folgende Kunstgegenstände entwendet:

1. „Nildolch“
Historische Bronze
Kupfer mit Gold und Silberauflage
Länge ca. 32 cm
Leichte Beschädigungen am Griff und der Klinge

2. Bronze „Stehender Knabe“
Kopie nach historischem Vorbild
Höhe ca. 30 cm
Arme beweglich

  • Bronze Stehender Knabe

    Bronze Stehender Knabe

  • Nildolch

    Nildolch

Zusammen mit diesen beiden Stücken wurden fünf Gipsskulpturen nach historischen Abgüssen entwendet.
(„Seher“, „Hippodamika“, „Zeus“, „Oinomaos“, „Pelops“)
Diese weisen jedoch keinerlei individuelle Merkmale auf und sind nur als kritisch anzusehen, wenn sie im Zusammenhang mit einer der beiden oder beiden der o. a. Kunstgegenstände auftauchen.

Die Kriminalpolizei fragt:

Wem wurden die Stücke angeboten? Wer kann sonstige Angaben zu deren Verbleib machen?

Hinweise bitte unter der Angabe der Vorgangsnummer 210119-1251-022098 an die sachbearbeitende Dienststelle, jede andere Polizeidienststelle oder senden Sie uns eine E-Mail.

Sachbearbeitende Dienststelle:

Polizei Berlin
LKA 444 – Kunstdelikte
Tempelhofer Damm 12
12101 Berlin
Telefon: 030/4664 – 944409
Telefax: 030/4664 – 944499