Inhaltsspalte

Festnahmen nach versuchtem Tötungsdelikt am Lindencenter

Polizeimeldung vom 15.04.2020
bezirksübergreifend

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Lichtenberg/Pankow
Nr. 0890
Gestern Nachmittag nahmen Kräfte einer Einsatzhundertschaft zwei der drei Tatverdächtigen in Weißensee fest. Hinweise aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung führten die Ermittlerinnen und Ermittler zu den beiden 24 Jahre alten Männern, die gestern in der Berliner Allee festgenommen wurden. Ein Tatverdächtiger verließ gerade ein Wohnhaus, während sein mutmaßlicher Mittäter in einer Wohnung angetroffen worden war. Die beiden sollen heute einem Richter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt werden.

Zeugenaufruf Nr. 0817 vom 6. April 2020: Versuchtes Tötungsdelikt am Lindencenter – 1. Mordkommission sucht nach Zeugen
Mit der Veröffentlichung von Bildern und einem Video suchen die Staatsanwaltschaft Berlin sowie die Ermittlerinnen und Ermittler der 1. Mordkommission nach Zeugen. Am Sonntag, den 29. März 2020 (Umstellung auf Sommerzeit) wurden gegen 1.50 Uhr zwei junge Männer von mindestens drei Tätern auf der Fahrbahn der Zingster Straße in Höhe Hausnummer 1 in 13051 Berlin-Neu-Hohenschönhausen zu Boden gebracht und massiv gegen Oberkörper und Kopf getreten. Die Geschädigten erlitten dadurch schwere, zum Teil lebensgefährliche Verletzungen.

Erstmeldung Nr. 0752 vom 30. März 2020: Schwer verletzt nach gefährlicher Körperverletzung
In Neu-Hohenschönhausen wurde in der vergangenen Nacht bei einem Angriff ein Mann schwer verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen soll der 32-Jährige gegen 2.45 Uhr in der Zingster Straße von mehreren Männern mehrmals geschlagen und getreten worden sein. Dabei ging der Attackierte zu Boden, woraufhin die Täter weiter auf ihn eingetreten haben sollen und danach flüchteten. Der Mann erlitt Kopfverletzungen und wurde von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 6 ermittelt.