Zweiter Bildungsweg

TM35
Bild: VHS Spandau

Neue Adresse

Der Programmbereich Zweiter Bildungsweg ist ab dem 06. November 2017 in der Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin zu erreichen. Alle weiteren Kontaktdaten, wie Telefonnummern oder E-Mailadressen, bleiben unverändert.

Der zweite Bildungsweg dient dem nachträglichen Erwerb folgender Schulabschlüsse:

  • Berufsbildungsreife
  • Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Mittlerer Schulabschluss

Berufsbildungsreife

Voraussetzung für die Aufnahme in einen Lehrgang ist die Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht und Volljährigkeit. Die Teilnahme am Tageslehrgang ist erst ein Jahr nach Ende des Besuchs einer allgemeinbildenden Schule möglich. Nicht aufgenommen werden Bewerber, die die Prüfung zum angestrebten Abschluss bereits zweimal nicht bestanden haben.

Neue Lehrgänge beginnen immer nach den Sommerferien, also zum Schuljahresbeginn der allgemeinbildenden Schulen.

Abendlehrgang

Der Abendlehrgang dauert ein Jahr und umfasst 18 Wochenstunden.

Der Unterricht findet von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 17:00 bis 21:05 Uhr statt. Grundlage des Unterrichtes ist hauptsächlich der Rahmenlehrplan des
9. Jahrgangs. Folgende Fächer werden erteilt: Deutsch (4 Wochenstunden),
Englisch (4 Wochenstunden), Mathematik (4 Wochenstunden), Geschichte/
Sozialkunde (2 Wochenstunden), Physik, Chemie, Biologie und Geografie
(jeweils 1 Wochenstunde).

Am Ende des Kurses finden Prüfungen in schriftlicher und mündlicher Form statt.

Tageslehrgang

Der Tageslehrgang dauert ein Jahr und umfasst 30 Wochenstunden. Der Unterricht
findet von Montag bis Freitag, jeweils von 8:00 bis 13:20 Uhr statt.

Grundlage des Unterrichtes ist hauptsächlich der Rahmenlehrplan des 9.
Jahrgangs. Folgende Fächer werden erteilt: Deutsch (5 Wochenstunden),
Englisch (5 Wochenstunden), Mathematik (5 Wochenstunden), Wirtschaft/
Arbeit/Technik (3 Wochenstunden), Physik, Chemie, Biologie, Geschichte/
Sozialkunde, Geografie und bildende Kunst (jeweils 2 Wochenstunden).

Am Ende des Kurses finden Prüfungen in schriftlicher und mündlicher Form statt.

Erweiterte Berufsbildungsreife / Mittlerer Schulabschluss

Voraussetzung für die Aufnahme in einen Lehrgang sind die Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht und das Vorhandensein eines Hauptschulabschlusses oder eines erweiterten Hauptschulabschlusses bzw. der Berufsbildungsreife oder der erweiterten Berufsbildungsreife sowie Volljährigkeit.

Die Teilnahme am Tageslehrgang ist erst ein Jahr nach Ende des Besuchs einer allgemeinbildenden Schule möglich. Ein bereits erworbener Schulabschluss
kann nicht noch einmal wiederholt werden, um das Ergebnis zu verbessern. Nicht aufgenommen werden Bewerber, die die Prüfung zum angestrebten Abschluss bereits zweimal nicht bestanden haben.

Neue Lehrgänge beginnen immer nach den Sommerferien, also zum Schuljahresbeginn der allgemeinbildenden Schulen

Abendlehrgang

Der Abendlehrgang dauert zwei Jahre und umfasst 15 Wochenstunden.

Bei herausragenden Leistungen ist auf Antrag eine Verkürzung auf ein Jahr
möglich. Der Unterricht findet von Montag bis Donnerstag, in der Zeit von
17:00 bis 20:15 Uhr, in Ausnahmefällen auch von 17:45 bis 21:05 Uhr, statt.
Grundlage des Unterrichtes ist hauptsächlich der Rahmenlehrplan des 9. und 10. Jahrgangs. Folgende Fächer werden erteilt: Deutsch (3 Wochenstunden),
Englisch (3 Wochenstunden), Mathematik (3 Wochenstunden),
Geschichte/Sozialkunde (2 Wochenstunden), Physik, Chemie, Biologie und
Geografie (jeweils 1 Wochenstunde).

Am Ende des Kurses finden Prüfungen in schriftlicher und mündlicher Form statt.

Tageslehrgang

Der Tageslehrgang dauert ein Jahr und umfasst 30 Wochenstunden. Der Unterricht
findet von Montag bis Freitag, jeweils von 8:00 bis 13:20 Uhr statt.

Grundlage des Unterrichts ist hauptsächlich der Rahmenlehrplan des 9. und
10. Jahrgangs. Folgende Fächer werden erteilt: Deutsch (5 Wochenstunden),
Englisch (5 Wochenstunden), Mathematik (5 Wochenstunden), Physik,
Chemie, Biologie (jeweils 3 Wochenstunden), Geschichte/Sozialkunde, Geografie und bildende Kunst (jeweils 2 Wochenstunden).

Am Ende des Kurses finden Prüfungen in schriftlicher und mündlicher Form statt.

Allgemeine Hinweise

Der Unterricht ist kostenlos. Die Teilnehmer/Teilnehmerinnen müssen zu
Lehrgangsbeginn volljährig sein. Alle Kurse sind mit einer verpflichtenden,
regelmäßigen Unterrichtsteilnahme verbunden.
Wir möchten darauf hinweisen, dass ein bereits erworbener Schulabschluss nicht noch einmal wiederholt werden kann, um das Ergebnis zu verbessern.
Sollten Sie die Prüfung zum angestrebten Abschluss bereits zweimal nicht bestanden haben, können Sie in den entsprechenden Lehrgang nicht aufgenommen werden.

Bewerbungsunterlagen

Schicken Sie uns bitte ein kurzes Bewerbungsschreiben, einen
tabellarischen Lebenslauf mit Lichtbild, beglaubigte Kopien von Abgangs- oder Abschlusszeugnissen der zuletzt besuchten allgemeinbildenden Schule sowie entsprechender Zeugnisse beruflicher Schulen und eine beglaubigte Kopie der Meldebescheinigung oder eines amtlichen Personaldokumentes, aus dem sich Ihr Wohnsitz ergibt.

Abschlussfeiern

zur Bildergalerie