Aktuelle Informationen zum Thema Politische Bildung

Zusammengerollte Zeitung; auf der Vorderseite steht mit großer Schrift "Aktuelles"

Lesben*Salon Treptow-Köpenick

Ab November 2021 immer am 1. Montag im Monat 14:00 – 16:00 Uhr offenes Treffen für lesbisch-queere Frauen* aller Generationen im Frauenzentrum Treptow-Köpenick und die Möglichkeit zur Beratung mit Constanze Körner (LesLeFam e.V.) Lesben*Salon Treptow-Köpenick

Vorschläge für die Veranstaltungsreihe "Von der Geschichte zur Gegenwart" einreichen!

Die Veranstaltungsreihe soll über die geschichtlichen Dokumente von Diskriminierung, Menschenverachtung und Diktatur aufzeigen, warum Bürgerbeteiligung, Partizipation und gesellschaftliches Engagement so wichtig sind. Die Veranstaltungsreihe findet seit 2019 statt. Das Programm für das zweite Halbjahr 2021 finden Sie hier. Vorschläge für die Veranstaltungsreihe "Von der Geschichte zur Gegenwart" einreichen!

Engagierte Ehrenamtliche für die bezirklichen Städtepartnerschaften gesucht

Der Verein Partner Treptow-Köpenick e.V. kümmert sich im Auftrag des Bezirksamtes Treptow-Köpenick ehrenamtlich um die bezirklichen Städtepartnerschaften in Europa und der Welt. Wir suchen Sie, die bereit sind, mit uns das Abenteuer internationaler Beziehungen einzugehen mit Willen und Leidenschaft für sich selbst, für unsere Mitmenschen und unseren Bezirk. Engagierte Ehrenamtliche für die bezirklichen Städtepartnerschaften gesucht

Neugestaltete Begräbnisstätte und Erinnerungsort auf dem Friedhof Altglienicke feierlich eingeweiht

Auf dem Freidhof Altglienicke wurden 1.360 Opfern nationalsozialistischer Gewaltmaßnahmen ohne Nennung der Namen beigesetzt. Bei diesen Toten handelt es sich überwiegend um Opfer aus verschiedenen Konzentrationslagern und Tötungsanstalten (Patientenmorde im Rahmen des sogenannten „Euthanasie“-Programms). Die Verstorbenen gehören unterschiedlichen Nationalitäten an, wobei allein über 400 Verstorbene aus Polen stammen. Neugestaltete Begräbnisstätte und Erinnerungsort auf dem Friedhof Altglienicke feierlich eingeweiht

Wahl-O-Mat zur Berliner Wahl geht online: Start mit Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitikern

Pünktlich zum Beginn der heißen Phase des Wahlkampfes in Berlin startet die neueste Version des Wahl-O-Mat für die Wahl zum Abgeordnetenhaus. Mit Hilfe des Online-Angebots können Nutzerinnen und Nutzer herausfinden, welche der zur Wahl zugelassenen Parteien ihren eigenen Positionen am nächsten stehen. Der Wahl-O-Mat geht am 26. August 2021 online unter Wahl-O-Mat zur Berliner Wahl geht online: Start mit Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitikern

Einweihung einer Gedenktafel zur Erinnerung an den Schauprozess gegen die junge Gemeinde Schmöckwitz vor 60 Jahren am 21. August 2021

Am 18. August 1961, wenige Tage nach Bau der innerdeutschen Grenze, brachen in den frühen Morgenstunden Mitglieder der Jungen Gemeinde Schmöckwitz zu einem geplanten Schiffsausflug rund um die Insel Rügen auf. Die Stimmung an Deck war ausgelassen. Doch kurze Zeit später ordnete der Kapitän, aufgrund rauer See, die Rückkehr in den Hafen an. Einweihung einer Gedenktafel zur Erinnerung an den Schauprozess gegen die junge Gemeinde Schmöckwitz vor 60 Jahren am 21. August 2021

Ein Sonntag, drei Wahlen - Das Heft zum Superwahltag

neben unseren digitalen Informationsangeboten zu den anstehenden Berliner Wahlen am 26. September liegt nun auch eine gedruckte Broschüre vor. Das Heft „EIN SONNTAG, DREI WAHLEN“ gibt einen Überblick darüber, was und wie gewählt wird. Es ist – auch in größeren Stückzahlen – während der Öffnungszeiten in unserem Besuchszentrum erhältlich und steht darüber hinaus unter diesem Link zum Download zur Verfügung. Ein Sonntag, drei Wahlen - Das Heft zum Superwahltag

#UNSEREWAHLEN: Social-Media-Kampagne ruft zum Wählen auf

Heute startet die Wahlaktivierungskampagne der Berliner Landeszentrale für politische Bildung auf ihren Social-Media-Kanälen (@belapobi): Sieben Wahlbotschafterinnen und Wahlbotschafter rufen in den kommenden Wochen auf Facebook, Instagram und YouTube dazu auf, zur Wahl zu gehen. Unter dem Hashtag #UNSEREWAHLEN erklären #UNSEREWAHLEN: Social-Media-Kampagne ruft zum Wählen auf

Antiziganismus in Berlin die Stirn bieten

Die Dokumentationsstelle Antiziganismus (DOSTA) von Amaro Foro dokumentiert und analysiert antiziganistische Vorfälle in Berlin. Heute hat das Projekt die Dokumentation antiziganistischer Vorfälle 2019 und 2020 veröffentlicht. Antiziganismus in Berlin die Stirn bieten