Stadtentwicklung Treptow-Köpenick

Planzeichnungen
3D Arbeiter mit einer Karre und einem Karton

Abgabe von Bauantragsunterlagen

Bitte beachten Sie, dass Bauantragsunterlagen in der Poststelle des Bezirksamtes abgegeben werden können. Die Poststelle befindet sich in der Rudower Chaussee 6, 12489 Berlin Gebäudeteil L, EG.

Öffnungszeiten

Keine Sprechzeiten vor Ort

Im Sinne eines effektiven Infektionsschutzes bietet das Stadtentwicklungsamt vorerst keine persönlichen Sprechzeiten statt. Dafür wird die telefonische Erreichbarkeit ausgeweitet. Keine Sprechzeiten vor Ort


Kontakt

Fachbereich Bau- und Wohnungsaufsicht:

Tel.: (030) 90297-2450

Fachbereich Denkmalschutz:

Tel.: (030) 90297-2192

Fachbereich Stadtplanung:

Tel.: (030) 90297-2312

Fachbereich Vermessung und Liegenschaftskataster:

Tel.: (030) 90297-2064

Aktuelle Informationen aus dem Stadtentwicklungsamt

Aktuelles Zeitungsstapel

Aktuelle Beteiligungen der Öffentlichkeit

Die Bereiche des Stadtentwicklungsamtes

Schwerpunkte der Entwicklung in Treptow-Köpenick

Schematische Darstellung von Menschen in einem Park mit Hochhäusern im Hintergrund

Soziales Infrastrukturkonzept

Die Auswirkungen der Wohnungsneubautätigkeit der letzten Jahre sind bereits spürbar. Insbesondere die damit verbundenen zusätzlichen Bedarfe an Wohnfolgeeinrichtungen, wie Kindergärten, Schulen, öffentliche Grünanlagen und vieles mehr sowie deren Absicherung stellen eine Herausforderung dar. Soziales Infrastrukturkonzept

Wohnungsbau

Wohnungsbaupotentiale

Berlins Einwohnerzahl wächst und mit ihr die Zahl der Bewohner Treptow-Köpenicks. In den vergangenen zehn Jahren ist die Bevölkerung um rund 13.000 Einwohner gestiegen. Um diesem steigenden Bedarf nach Wohnraum gerecht zu werden, sollen mögliche Wohnungsbaupotentiale im Bezirk aufgezeigt werden. Wohnungsbaupotentiale

Siedlung Oberschöneweide

Milieuschutzgebiete

Die soziale Erhaltungsverordnung ist ein städtebauliches Instrument, um die gewachsenen Strukturen der angestammten Bevölkerung zu schützen. Das Bezirksamt Treptow-Köpenick hat bisher drei soziale Erhaltungsverordnungen für Teile des Bezirks erlassen. Milieuschutzgebiete

Aktive Zentren Berlin

Programm Aktive Zentren - Dörpfeldstraße

Das Gebiet rund um die Dörpfeldstraße in Adlershof wurde von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in das Städtebauförderprogramm „Aktive Zentren“ aufgenommen. Ziel ist es, das Ortsteilzentrum zu einem attraktiven Zentrum mit einem urbanen und lebenswerten Umfeld zu entwickeln. Programm Aktive Zentren - Dörpfeldstraße

Logo QM Kosmosviertel

Quartiersmanagementverfahren im Kosmosviertel

Seit 1999 gibt es das Bund/Länder Programm „Zukunftsinitiative Stadtteil-Soziale Stadt“, das den Ansatz einer integrierten Stadtentwicklung verfolgt und Fördermittel zur Aufwertung von Stadtquartieren mit Entwicklungsbedarf bereitstellt. Quartiersmanagementverfahren im Kosmosviertel

Flugzeugstart in Tegel

Flughafen Berlin-Brandenburg-International

BER steht für Berlin Brandenburg Willy Brandt. Der dazu entwickelte Masterplan Gateway ist eine gemeinsame Rahmenplanung des Landes Berlin, des Bezirks Treptow-Köpenick und der Gemeinde Schönefeld. Der Masterplan dient der Integration und Vernetzung des Flughafenneubaus mit Berlin und dem Umland. Flughafen Berlin-Brandenburg-International