Infos für Alleinerziehende Frauen

Beratungsstellen für Alleinerziehende

Netzwerk für Alleinerziehende in Treptow-Köpenick

Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss aus freien Trägern, Verwaltung, Wirtschaft und Politik mit dem Ziel, Strukturen und Angebote für Alleinerziehende zu entwickeln, um ihre Lebenssituation zu verbessern.

Koordinatorin Netzwerk Alleinerziehende

Beratungsstellen für Alleinerziehende

Infopoint für Alleinerziehende Altglienicke
  • Ansprechpartnerin: Marion Killet
  • Ortolfstr. 182 / 184, 12524 Berlin
  • Tel.: 0176 55 48 96 62
  • E-Mail: infopoint@offensiv91.de
Anlaufstelle für Alleinerziehende Friedrichshagen:

Fachaustausch zum Thema Alleinerziehende für den Aufbau eines bezirklichen Netzwerkes für Alleinerziehende

In Treptow-Köpenick sind rund 28 % aller Familien alleinerziehend. Diese Familien haben viele Herausforderungen zu meistern, besitzen jedoch oft nicht ausreichende soziale, räumliche, finanzielle und persönliche Ressourcen für die Bewältigung ihres Alltags.
„Es ist daher wichtig, Ein-Eltern-Familien in Treptow-Köpenick zu unterstützen, ihre Themen zu identifizieren, bereits bestehende Angebote sichtbar zu machen und vorhandene Lücken durch passgenaue und niedrigschwellige Angebote zu schließen.“, so Anja Mai. Seit einem Jahr ist sie als Koordinatorin für Alleinerziehende in Treptow-Köpenick tätig, angestellt bei der Stephanus Stiftung. Gemeinsam mit Anke Armbrust, der Gleichstellungsbeauftragten von Treptow-Köpenick und der Netzwerkgruppe Alleinerziehende lud sie zum „Ersten Fachaustausch zum Thema Alleinerziehende in Treptow-Köpenick“ ein.

Am 26.10.2021 kamen im Saal des Bürgerhauses Altglienicke Akteurinnen aus den Bereichen Familienförderung, dem Jugend- und Gesundheitsamt, den bezirklichen Frauenprojekten, dem Jobcenter und aus Beratungsstellen zusammen, tauschten sich fachübergreifend über die Herausforderungen der Alleinerziehenden im Bezirk aus und entwickelten erste Handlungsfelder. Die Ergebnisse des Fachaustausches werden in die Arbeit der Netzwerkgruppe und in zukünftige Veranstaltungen einfließen.

Anja Mai ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden: „Diese Veranstaltung ist ein Startschuss, mit dem Ziel, das Thema in einen familien- und gleichstellungspolitischen Fokus zu rücken, damit sich die Lebenssituation Alleinerziehender in Treptow-Köpenick in Zukunft verbessert.“

Das Projekt „Bezirkliche Koordinierungsstelle für Alleinerziehende in Treptow-Köpenick“ wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Bezirkliche Koordinierungsstelle für Alleinerziehende in Treptow-Köpenick

1. Berliner Familienportal: Ratgeber für Alleinerziehende

Um der Familienform „Alleinerziehend“ noch umfassendere Informationen zu bieten, hat die Redaktion des Berliner Familienportals einen Ratgeber für Alleinerziehende veröffentlicht. Der Ratgeber will Alleinerziehende dabei unterstützen, ihre Situation zu meistern und zu verbessern. Das Themenspektrum reicht von Trennung, Sorgerecht und Wechselmodell über Unterhaltsfragen und finanzielle Hilfen bis hin zu Tipps zu Erziehungs- und Familienberatung.
Weiterhin findet sich auf der des Familienportals die Internetseite „Alleinerziehende, getrennte Eltern, Einelternfamilien“. Dort werden Berliner Netzwerke, Selbsthilfeinitiativen, Verbände sowie Beratungs- und Koordinationsstellen vorgestellt, an die sich alleinerziehende Mütter und Väter mit ihren Fragen und Sorgen wenden können.

2. Instagram-Kanal für alleinerziehende Mütter

Er gibt Tipps und Informationen für den Alltag, lässt Alleinerziehende zu Wort kommen und vertritt das Motto „Miteinander statt nebeneinander“!

3. Kursangebot: Kostenloses Coaching für Alleinerziehende bei Goldnetz

In einem kostenlosen 6-wöchigen Online-Kurs mit bis zu sieben Frauen werden gemeinsam Fragen wie: „Was kann ich?“, „Was will ich?“ und „Wie bewerbe ich mich erfolgreich?“ beantwortet. Der Kurs wird durch Goldnetz, Weiterbildung, Coaching, Beschäftigung angeboten.
  • Nähere Informationen finden Sie hier

4. Neues Angebot für Alleinerziehende

Seit Mai gibt es ein neues Angebot am Wochenende für Alleinerziehende und alle die sich so fühlen. Familienprojekt Sonnenkinder, Frauenprojekte Treptow-Köpenick, KIEZCLUB KEZ und Familienzentrum RumBa veranstalten reihum alle zwei Wochen samstags einen Austausch- und Vernetzungstreff mit unterschiedlichen Angeboten. Informationen und Anmeldung bei dem jeweiligen Projekt:

Kontakt

Das Projekt „Bezirkliche Koordinierungsstelle für Alleinerziehende in Treptow-Köpenick“ wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

News Sprechblasen

Angebote für Alleinerziehende in Treptow-Köpenick

Die Koordinierungsstelle für Alleinerziehende in Treptow-Köpenick informiert über aktuelle Themen und Veranstaltungen:

Alleinerziehenden-Treff im Campus Kiezspindel

Weitere Informationen:

Familienzentrum Kiezfüchse (auf dem Campus Kiezspindel)

Offene Workshops für Eltern im beruflichen (Wieder-) Einstieg

Die Online-Workshops zum Thema „Beruflicher Wiedereinstieg und Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ des Berliner Bildungsträgers wortlaut Sprachwerkstatt gehen in die 2. Runde!
Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung für die gesamte Reihe oder nur einzelne Workshops ist möglich. Einzige Teilnahmevoraussetzung ist, dass die Teilnehmenden derzeit nicht erwerbstätig sein dürfen, sich also zum Beispiel noch in Elternzeit befinden oder arbeitslos sind.

Weitere Informationen zu den einzelnen Workshops finden Sie auf der Internetseite des Projektes.

Bitte um Anmeldung unter: erwachsenenprojekte@wortlaut.de oder 0177 331 81 44.

Bitte eintreten! – in Ausbildung und Beruf

Ein Beratungsangebot von den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) aus dem Jobcenter Berlin Treptow-Köpenick und der Agentur für Arbeit Berlin Süd in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirksamtes Treptow-Köpenick.

Das Beratungsangebot findet jeden 3. oder 4. Mittwoch im Monat jeweils von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr in folgenden Einrichtungen statt:

25.01.2023 & 19.04.2023
  • Frauenzentrum Treptow-Köpenick
  • Radickestr. 55, 12489 Berlin
22.02.2023 & 20.09.2023
  • Infopoint Kosmosviertel für Alleinerziehende
  • Ortolfstr. 182 / 184, 12524 Berlin
22.03.2023 & 22.11.2023
  • Stadtteilzentrum Campus Kiezspindel
  • Rudower Str. 37, 12557 Berlin
24.05.2023 & 25.10.2023
  • Frauentreff an der Wuhlheide
  • Rathenaustr. 40, 12459 Berlin
21.06.2023
  • Schutzhülle e.V.
  • Rinkartstr. 13, 12437 Berlin

Kostenfreies Job-Coaching für erwerbslose Frauen mit Kind(ern)

Das Projekt „LOS! Lebendig. Optimistisch. Selbstbestimmt. Beruflich erfolgreich mit Kind“ unterstützt Sie dabei, eine für Sie und Ihre Lebensumstände passende Arbeit oder Qualifizierung zu finden. Der Kurs bietet Ihnen ein 2-monatiges Job-Coaching in Teilzeit zur beruflichen Neuorientierung. Die Kurse werden im Präsenz- und Onlineformat angeboten. Die Vorteile der digitalen Welt verbinden sich dadurch mit individueller Betreuung und persönlichem Austausch. Präsenzunterricht wechselt sich ab mit digitalen Formaten und bietet somit eine flexible Zeiteinteilung bei ganzheitlicher Begleitung. Mit Unterstützung von zertifizierten Coaches gestalten Sie anhand Ihrer Stärken und Wünsche Ihren individuellen beruflichen Weg.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Kurses.

  • Teilnahmevoraussetzungen:
    ALG-I bzw. II Bezug
  • Ablauf des Kurses:
    Mo – Fr von 9:00 – 13:00 Uhr
  • Dauer: 8 Wochen
  • Format: 2 Tage Präsenz, 3 Tage Onlinekurs
Kontakt:
Flyer Infopoint Alleinerziehende Kosmosviertel

Infopoint für Alleinerziehende im Kosmosviertel

Der Infopoint für Alleinerziehende soll eine Anlaufstelle für Alleinerziehende mit einer festen Ansprechperson sein. Die Beratung zielt auf eine schnellstmögliche Hilfe und Lösung für die jeweilige Lebenssituation und Problemlage der Hilfesuchenden ab. Der Infopoint soll möglichst viele Beratungsleistungen für die multiplen Lebenssituationen und Lebensfragen von Alleinerziehenden umfassen. An zwei Tagen der Woche wird ein offenes Beratungsangebot durch den Träger offensiv’91 e. V. in den Räumen des Schwangerenbegegnungszentrums, Ortolfstraße 182-184, zur Verfügung gestellt. Diese Räume sind vielen jungen Frauen des Viertels durch die Beratung in der Schwangerschaft und nach der Geburt schon bekannt. Für das Angebot des Treffpunktes für Alleinerziehende und für Themenveranstaltungen sollen die unmittelbar angrenzenden Räume des Infopoint in der Ortolfstraße 182-184 genutzt werden.

Das Angebot im Infopoint umfasst unter anderem folgende Bereiche:
  • Kontakt und Hilfen bei Fragen zu Jobcenter, Unterhalt, Unterhaltsvorschuss und Kindergeld
  • Hilfe bei der Beantragung eines Kitagutscheins
  • Tipps zum Umgang mit dem anderen Elternteil
  • Stress in der Erziehung – von Trotzphase bis Pubertät
  • Trinken und Kiffen – was nun?
  • Beratung bei psychischer Erkrankung und Kindererziehung
  • Beratung bei Gewalt in der Beziehung

Kontaktperson für den Infopoint ist Frau Marion Killet, Familienhelferin und Mitarbeiterin der „Frühen Hilfen“ beim Träger offensiv’91 e. V.

Sprechzeiten:

  • Montag:
    9:00 Uhr bis 13:00 Uhr – Sprechstunde
    10:00 Uhr bis 11:30 Uhr – Mutter-Baby-Gruppe
  • Dienstag:
    9:00 Uhr bis 12:00 Uhr – Sprechstunde
  • Mittwoch:
    9:00 Uhr bis 12:00 Uhr – Sprechstunde
  • Donnerstag:
    13:00 Uhr bis 17:00 Uhr – Spätsprechstunde
Infopoint für Alleinerziehende
  • Sitz- und Beratungsecke
  • Spielecke
  • Spielecke
  • Spielecke
  • Flyer Treffpunkt Alleinerziehende Kosmosviertel

    PDF-Dokument (914.6 kB)

Zwergentreff: Jung und Mutter? Du bist nicht allein!

Der Zwergentreff findet einmal wöchentlich an einem festen Tag am Nachmittag statt. Eine Stunde vor Beginn der Gruppe besteht die Möglichkeit eines Einzelgesprächs.

Wo?:
Familienbegegnungszentrum Altglienicke
Offensiv ’91 e.V.
Köpenicker Str. 42
Eingang Ecke Besenbinderstr. 2
12524 Berlin

Ansprechpartnerin und Leiterin des Zwergentreffs:
Marion Killet (Diplom-Sozialpädagogin)
Tel.: 0176 – 55 48 96 62
E-Mail: killet@offensiv91.de

Den Alltag mit einem Baby zu bewältigen, ist wohl für alle Eltern eine Herausforderung. Für Mädchen, die oft noch bei den Eltern wohnen, zur Schule gehen oder eine Ausbildung vor sich haben, erst recht. Da können sehr viele verschiedene Interessen aufeinandertreffen. Was, wenn Eltern (Großeltern) alles besser wissen? Die alten Freundinnen gehen jetzt andere Wege? Welcher Tee fürs Kind? Welcher Arzt? Wie viel Verantwortung kann der Vater übernehmen? Freizeit – mit dem Baby oder allein? Wie geht es mit der Schule/Ausbildung weiter? Der Zwergentreff ist eine Gruppe von minderjährigen und jungen Müttern mit ihren Kindern (0 bis ca. 7 Jahre). Auch Väter oder Partner sind herzlich willkommen. In einer geschützten, freundlichen Atmosphäre wird die Möglichkeit geboten, sich bei vielen Fragen auszutauschen und Unterstützung zu holen.
Die Gruppe wird von einer erfahrenen Diplom-Sozialpädagogin begleitet und beraten.

Die häufigsten Themen sind:
  • Wie findet ihr Euch in eurer Rolle als junge Mutter zurecht?
  • Wie werden Babys und Kleinkinder versorgt? Wie sieht die Ernährung aus? Wie pflegt Ihr sie?
  • Was könnt Ihr für eine gute und gesunde Entwicklung Eures Kindes tun?
  • Was macht Ihr, wenn Euer Kind krank wird?
  • Was macht Ihr für Euch, damit es euch als Mutter gut geht?
  • Wie schafft ihr Euren neuen Tagesablauf mit einem Kind?
  • Wie geht es mit der Schule oder Ausbildung weiter?
  • Seid ihr alleine oder habt ihr einen Partner?
  • Was tun, bei Beziehungsstress?
  • Wie geht es weiter, wenn der Vater Eures Kindes keine Lust mehr hat und sich trennt?
  • und vieles mehr…

Beim Zwergentreff habt Ihr die Möglichkeit, alle Fragen zu stellen, die Euch beschäftigen, über Eure Sorgen und Nöte zu reden oder Euch über eigene Erfahrungen und Erlebnisse austauschen. Auch können auf Wunsch noch weitere Unterstützung vermittelt werden. Was innerhalb vom Zwergentreff besprochen wird, wird von allen vertraulich behandelt. Der Zwergentreff ist für die Mütter und ihre Kinder kostenlos. Während der Gruppe können die Kinder und Babys gemeinsam im Spielzimmer oder Garten spielen und toben und werden von einer erfahrenen Kinderbetreuerin beaufsichtigt.

  • Flyer Projekt "Zwergentreff"

    PDF-Dokument (2.8 MB)

Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen (NBZ) - Stephanus-Stiftung

Im Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen, Bölschestraße 87 (Berlin-Köpenick), hat die Stephanus-Stiftung eine niedrigschwellige Anlaufstelle für alleinerziehende Familien eröffnet. Hier können Sie sich über Ihre sozialen, beruflichen und rechtlichen Möglichkeiten informieren.
Es werden regelmäßig diverse Kurse und Workshops für Eltern und Kinder sowie auch kulturelle Veranstaltungen angeboten.
Einen Überblick über das Angebot und Termine finden Sie hier.

Unter dem Dach des Nachbarschaftszentrums Friedrichshagen befindet sich die Anlaufstelle für Alleinerziehende. Diese bietet Beratungen zur sozialen, beruflichen sowie gesundheitlichen Situation der Alleinerziehenden und deren Kinder an. Außerdem haben wir bedarfsorientierte Begegnungs- und Vernetzungsangebote parat und unterstützen beim Auf- und Ausbau von Selbsthilfe- und Netzwerkstrukturen.

Unsere Beratungszeiten:
  • Dienstag 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Donnerstag 14:00 bis 17:00 Uhr

Jeden zweiten Mittwoch im Monat bietet die Stephanus-Stiftung eine kostenlose Rechtsberatung zum Familienrecht in der Zeit von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr an.

Weitere Informationen finden Sie in den nachstehenden Flyern.

Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen (NBZ)
Stephanus-Stiftung
Bölschestraße 87
12587 Berlin

Kontaktperson: Dana Moser (Sozialarbeiterin / system. Therapeutin i.A.)
Tel.: 030 76 90 59 95
Internet: https://www.stephanus.org/stiftung/geschaeftsbereiche/geschaeftsbereich-migration-integration/nachbarschaftszentrum-friedrichshagen/startseite/
E-Mail: dana.moser@stephanus.org

„Känguru-Projekt“ der Stephanus-Stiftung im Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen (NBZ)

Das „Känguru-Projekt“ in Treptow-Köpenick ist in der Anlaufstelle für Alleinerziehende in Friedrichshagen angesiedelt und beinhaltet die Unterstützung durch ehrenamtliche Familienpaten. Das Angebot steht allen alleinerziehenden Familien in schwierigen Lebenslagen kostenlos zur Verfügung. Koordiniert wird es durch Dana Moser (Sozialarbeiterin und systemische Therapeutin i.A.). Sie übernimmt auch die Vermittlung der Patenschaften.
Die Stephanus-Stiftung übernimmt die Regionalkoordination des Projekts „Känguru – hilft und begleitet“ für diesen Stadtbezirk.

Wer Interesse an der Teilnahme am Projekt als alleinerziehende Familie oder ehrenamtliche/r Familienpatin/-pate hat, kann sich gern unter der (030) 76 90 59 95 oder per E-Mail an dana.moser@stephanus.org melden.

Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen (NBZ)
Stephanus-Stiftung
Bölschestraße 87
12587 Berlin
Tel.: 030 76 90 59 07

Weitere Informationen unter:
https://www.stephanus.org/presse/pressemitteilungen/pressemeldung/detail/unterstuetzung-fuer-alleinerziehende-familien/

Kiezklub KES

Für Alleinerziehende soll es mehr passende Angebote im Bezirk geben. Dafür setzt sich das Bezirksamt Treptow-Köpenick gemeinsam mit der Degewo ein und bietet im KIEZKLUB KES einen neuen Treffpunkt an. Der Kiezklub bietet Vorträge, Lesungen, politische Foren sowie Tanz- und Unterhaltungsveranstaltungen für Jung und Alt an. Darüber hinaus steht allen Besucher*innen das Café als Kommunikationstreff zur Verfügung.

Angebote für Alleinerziehende in Schöneweide

  • Angebote für Alleinerziehende in Schöneweide

    PDF-Dokument (191.1 kB)

Weitere Anlaufstellen

Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV), Landesverband Berlin e.V.

Der VAMV bietet Beratungen, Elternkurse, Gesprächsgruppen, Infoveranstaltungen sowie auch Reisen für alleinerziehende Mütter und Väter an.

VAMV Landesverband Berlin e.V.
Seelingstr. 13
14059 Berlin
Tel.: 030 851 51 20
Internet: https://www.vamv-berlin.de/
E-Mail: vamv-berlin@t-online.de

Erzbistum Berlin

Bei der Erzbistum Berlin werden Seminare für Alleinerziehende mit Kinderbetreuung angeboten sowie Fachberatung und Unterstützung in verschiedensten Lebenslagen.

Erzbischöfliches Ordinariat Berlin
Dezernat II Seelsorge
Erwachsenenpastoral/-bildung
Postfach 04 04 06
10062 Berlin
Tel.: (030) 326 84-530
Internet: http://www.erzbistumberlin.de/hilfe/alleinerziehende/
E-Mail: erwachsenenseelsorge@erzbistumberlin..de

SelbstHilfeInitiative Alleinerziehender (SHIA) e.V.

Die SHIA setzen sich für die Stärkung, Gleichstellung und Chancengleichheit von Einelternfamilien ein.

SHIA e.V. SelbstHilfeInitiative Alleinerziehender
Landesverband Berlin
Rudolf-Schwarz-Str. 31
10407 Berlin
Tel./Fax: 030 / 425 11 86
Internet: http://www.shia-berlin.de/
E-Mail: kontakt@shia-berlin.de

Goldnetz gGmbh/e.V.

Dieser Verband setzt sich überwiegend für die Arbeitssuche bei alleinerziehenden Frauen ein. Goldnetz e.V. bietet Weiterbildungen, Wiedereinstieg und Coaching an.

Goldnetz gGmbH / e.V
Am Köllnischen Park 1
D-10179 Berlin
Tel.: 030 28 88 37 0
Internet: https://www.goldnetz-berlin.org/
E-Mail: office@goldnetz-berlin.de

BIBA Bildung, Integration, Beratung und Arbeit e.V.

Das Angebot des Trägers umfasst Beratung und Unterstützung zu Qualifizierungs- und Fortbildungsmaßnahmen sowie berufsbildende Beratung.

Ansprechpartnerin Frau Carmen Regin

BIBA Bildung, Integration, Beratung und Arbeit e.V.
Amendestr. 90
13409 Berlin
Tel.: (030) 81 88 28 07
Internet: http://www.biba-berlin.de/
E-Mail: kontakt@biba-berlin.de

Jugendwerk Aufbau Ost JAO gGmbH

Sie bieten Infopoints, Beratungen (Kitaplätze, Arbeit und Ausbildung, finanzielle Unterstützung, Schulden, Trennung u.a.), Arbeits- und Ausbildungstouren (z.B. IKEA, Berliner Wasserbetriebe und Telekom) an.

Koordinierungsstelle
Nossener Str. 87-89
12627 Berlin
Tel.: 030 99 28 86 25
Internet: www.netzwerk-alleinerziehende.net
E-Mail: netzwerk-alleinerziehende@jao-berlin.de