Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

"Woche der pflegenden Angehörigen“: Pflegesenatorin Ulrike Gote besucht „Showroom Pflege 4.0“ an der TU Berlin

Pressemitteilung vom 13.05.2022

In Berlin werden von den rund 159.000 Pflegebedürftigen etwa die Hälfte ausschließlich von Angehörigen, Freundinnen oder Nachbarn zuhause versorgt. Auch bei dem Viertel der Pflegebedürftigen, das Leistungen von ambulanten Pflegediensten in Anspruch nimmt, sind pflegende Angehörige oft stark beteiligt. Sie bilden damit das tragende Fundament des Berliner Pflegesystems und stellen für den Großteil der pflegebedürftigen Menschen in Berlin die wichtigste Säule der Unterstützung und Versorgung im Alltag dar.

Um ihnen mehr Wertschätzung entgegenzubringen, hat die Fachstelle für pflegende Angehörige vor 10 Jahren die „Woche der pflegenden Angehörigen“ ins Leben gerufen. Bis zum 6. Juli stehen zahlreiche kostenlose Veranstaltungen für pflegende Angehörige zum Kennenlernen, Austauschen, Entspannen und Genießen auf dem Programm.

Pflegesenatorin Ulrike Gote: „Ohne pflegende Angehörige, Freund:innen oder Nachbar:innen geht es nicht – deshalb ist mir wichtig, dass sie die Wertschätzung und Anerkennung bekommen, die sie verdienen. Mit der „Woche der pflegenden Angehörigen“ wird ihre wertvolle Arbeit ins Bewusstsein der Berliner Öffentlichkeit gerückt. Viele pflegende Angehörige erleben die pflegerische Sorgearbeit als bereichernd und sinnstiftend. Dafür müssen sie aber Unterstützung und Möglichkeiten der Mitgestaltung bekommen.“

Gote weiter: „Die Digitalisierung bietet viele Chancen für die Verbesserung der Pflege, sowohl für pflegebedürftige Personen als auch für die Pflegenden. Deshalb freue ich mich sehr, den „Showroom Pflege 4.0“ an der Technischen Universität zu besuchen. Digitale Lösungen müssen zur jeweiligen Lebenssituation passen. Durch kostenlos angebotene Führungen können Interessierte hier das finden, was ihnen im Alltag wirklich hilft.“

Pflegesenatorin Ulrike Gote wird im Rahmen der „Woche der pflegenden Angehörigen“ am Mittwoch, 18. Mai 2022, um 14 Uhr den Showroom (Musterwohnung) eröffnen, der vom Kompetenzzentrum „Pflege 4.0“ in Kooperation mit dem DAI-Labor der Technischen Universität Berlin entwickelt wurde. Im Showroom werden künftig Führungen und Rundgänge für alle Interessierten zum Thema digitale Pflege angeboten, mit dem Ziel, Offenheit, Vertrauen und Neugierde gegenüber technischen Innovationen in der Pflege zu fördern und eine bessere Auswahl passender digitaler Lösungen für die jeweilige Lebenssituation treffen zu können. Die Führungen sind über die Website des Kompetenzzentrums „Pflege 4.0“ buchbar. Pressevertreterinnen und –vertreter können sich bis zum 17. Mai 2022 unter pressestelle[at]tu-berlin.de zu dem Rundgang mit Senatorin Gote anmelden.

Ebenfalls im Rahmen der „Woche der pflegenden Angehörigen“ werden am Samstag, 14. Mai 2022, von 15 bis 19 Uhr im Roten Rathaus die Ehrennadeln „Berliner Pflegebär“ verliehen. Die sieben pflegenden Angehörigen, die mit dem Preis ausgezeichnet werden, stehen stellvertretend für die zahlreichen Pflegekräfte und ehrenamtlich Engagierten, die oft neben ihrer Berufstätigkeit ihre Mitmenschen besonders unterstützen. Ein weiterer Preis wird an Journalistinnen und Journalisten vergeben, die sich mit ihrer Arbeit für eine stärkere öffentliche Wahrnehmung pflegender Angehöriger einsetzen.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie unter www.woche-der-pflegenden-angehoerigen.de oder bei der Fachstelle für pflegende Angehörige Tel.: 030-6959 8897 oder info@woche-der-pflegenden-angehoerigen.de .