Informationen zur Pflegeausbildung für Träger und Pflegeschulen

Praxisanleiterin und Auszubildender im Gespräch.

Hinweise für Praxisanleitende im Land Berlin - Praxisanleitung im Sinne der Pflegeausbildungs- und Prüfungsverordnung (PflAPrV)

Die Darstellung soll Praxisanleitenden eine Orientierung geben, welche Aufgaben und Tätigkeiten einer Praxisanleitung zugeordnet werden können.

  • Hinweise für Praxisanleitende im Land Berlin - Praxisanleitung im Sinne der Pflegeausbildungs- und Prüfungsverordnung (PflAPrV)

    PDF-Dokument (181.3 kB)

Cover "Ausbildung in der ambulanten Pflege in Berlin", Details im anschließenden Text

Ausbildung in der ambulanten Pflege in Berlin - Planungshilfe

Die Organisation der praktischen Pflegeausbildung gestaltet sich für zahlreiche ambulante Dienste nicht einfach, zumal nach der Berliner Pflegeausbildungs- und Schulverordnung die Auszubildenden in den ersten beiden Ausbildungsdritteln immer begleitet werden müssen.

Wie sich in der Praxis regelkonform und qualitativ gut die Ausbildung in der ambulanten Pflege gestalten lässt, dafür haben Vertretungen der Pflegepraxis unter der Leitung der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung in einer Arbeitsgruppe ein Konzept erarbeitet.

Die sogenannte „Planungshilfe“ wurde am 16. März 2021 auf der Videokonferenz “Ausbildung in der ambulanten Pflege” präsentiert.

Ab sofort können Exeplare der Planungshilfe für die Ausbildung in der ambulanten Pflege von Pflegediensten bestellt werden.

Erläuterung zum Cover-Bild:
Auf dem Cover “Ausbildung in der ambulanten Pflege in Berlin” sind eine Auszubildende mit langen dunkelbraunen Haaren, einem türkisfarbenen Shirt, schwarzer Hose und gelben Schuhen sowie ein Auszubildender mit roten kurzen Haaren, türkisfarbenen Shirt, schwarzer Hose und roten Schuhen. Um sie herum sind alltägliche Gegenstände aus der Pflegearbeit: eine rote Wärmflasche, ein gelber Teller mit roter Kaffeetasse und grauem Löffel, ein rotes Pflaster, ein gelb-türkiser Verband, ein gelbes Pflegebett mit türkiser Bettwäsche, ein türkiser Einmalhandschuh, ein rotes Stethoskop, ein türkises Blutdruckmessgerät mit Pumpe, ein rotes Klemmbrett mit Papier und gelben Stift, ein rot-gelber Verband, ein türkiser Rollstuhl, ein roter Teller, ein Medizinbecher mit gelb-türkisen Pillen und türkisem Tablettenblister, eine türkis-rote Salbentube mit offenem Deckel, eine graue Verbandsschere, ein türkise Spritze, ein graues Tablett mit türkisem Kabel und ein roter Becher mit Trinkhilfe.

  • Ausbildung in der ambulanten Pflege in Berlin - Planungshilfe

    PDF-Dokument (642.9 kB)

Cover des Handbuchs Ausbildung in der Pflege nach dem Pflegeberufereformgesetz

Ausbildung in der Pflege - nach dem Pflegeberufereformgesetz

Im erweiterten Handbuch “Ausbildung in der Pflege – nach dem Pflegeberufereformgesetz” (2020, 3. Auflage) finden Sie eine umfassende Zusammenstellung der notwendigen Informationen zur neuen Pflegeausbildung. Mit der Übersetzung des Gesetzestextes in eine lesbare Form erhalten kleine und mittelgroße Pflegeeinrichtungen eine praxisnahe Handlungshilfe die Ausbildungsaktivität zur Planung der Ausbildung.

Inhalt:

  • Pflegeberuf im Wandel
  • Neuordnung der Ausbildung in der Pflege
  • Pflegeausbildung in der Praxis
  • Anforderungen an und Verantwortung von Pflegeschulen
  • Finanzierung der Pflegeausbildung
  • Rahmenbedingungen und Umsetzung der Pflegeausbildung in Berlin
  • Anleiten in der Praxis

Exemplare des Handbuchs können Sie unter der E-Mail-Adresse info@arbeitgestaltengmbh.de bestellen, solange der Vorrat reicht.

Hier können Sie ein PDF-Dokument des Handbuchs herunterladen:
PDF Ausbildung in der Pflege – nach dem Pflegeberufereformgesetz

Matching-Plattform für die Pflegeausbildung in Berlin und Brandenburg

Die Matching-Plattform wurde im Rahmen der Initiative KOPA – Kooperationen in der Pflegeausbildung Berlin-Brandenburg entwickelt, um praktische Ausbildungsträger und Pflegeschulen in Berlin und Brandenburg beim Etablieren von Kooperationsbeziehungen und Ausbildungsverbünden zu unterstützen. Auf dem Portal finden Sie außerdem eine Vielzahl weiterführender Informationen zur Pflegeausbildung und können sich kostenlos durch Beratungsteams unterstützen lassen.

Plätze für die Praxiseinsätze in allen Versorgungsbereichen über die Matching-Plattform suchen und anbieten:
  1. Präsentieren Sie Ihre Einrichtung
  2. Finden Sie passende Kooperationspartner
  3. Erhöhen Sie mit einem verlässlichen Netzwerk die Qualität Ihrer Ausbildung
Titelseite des Faltblatts Förderprogramme für die Pflegeausbildung mit einer Zeichnung eines Jobcenters mit Publikumsverkehr.

Förderung der Pflegeausbildung (Umschulung und Weiterbildung) durch die Bundesagentur für Arbeit

Viele Menschen entscheiden sich erst in der mittleren Lebensphase für einen Beruf in der Pflege und streben eine Ausbildung zur Pflegefachperson an. Für diese Menschen kann die Pflegeausbildung nach dem Pflegeberufegesetz im Rahmen
  • einer durch die Bundesagentur für Arbeit (BA) geförderten beruflichen Weiterbildung (Umschulung) oder als
  • BA-geförderte Ausbildung (ehemals berufsbegleitend) erfolgen.

Informationen zu den Möglichkeiten der Förderung von Pflegeausbildungen durch die Bundesagentur für Arbeit finden Sie barrierefrei unter:
Förderprogramme für die Pflegeausbildung

Die Inhalte dieser Website – eine übersichtliche Darstellung der Fördermöglichkeiten – finden Sie auch im nicht barrierefreien Faltblatt “Förderung der Pflegeausbildung”.

Exemplare des Faltblatts können Sie unter der E-Mail-Adresse info@arbeitgestaltengmbh.de bestellen, solange der Vorrat reicht.