Wohnaufwendungenverordnung (WAV) - Erste Verordnung zur Fortschreibung der Wohnaufwendungenverordnung (WAV-Fortschreibungsverordnung 2013) (Archiv)

ARCHIV: Erste Verordnung zur Fortschreibung der Wohnaufwendungenverordnung (WAV-Fortschreibungsverordnung 2013)

vom 16. Juli 2013 (GVBl. S. 348), in Kraft getreten am 01. August 2013
außer Kraft getreten am 1. Juli 2015

— Hinweis zum Urteil des Bundessozialgerichtes vom 04.06.2014 —

Durch das BSG-Urteil vom 04.06.2014 wurde die WAV für unwirksam erklärt.

  • Bis zur Neuregelung gelten übergangsweise die Richtwerttabellen , welche zur Bestimmung der angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung im Sinne des § 22 SGB II herangezogen werden, weiterhin.
  • Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Schreiben der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales an die Berliner Bezirksämter und Jobcenter vom 05.06.2014 zum zweiten Normenkontrollverfahren zur WAV.

Auf Grund des § 8 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch vom 15. Dezember 2010 (GVBl. S. 557), das durch Artikel IV des Gesetzes vom 13. Juli 2011 (GVBl. S. 344) geändert worden ist, verordnet der Senat:

Artikel 1

Die Wohnaufwendungenverordnung (Archiv) vom 3. April 2012 (GVBl. S. 99) wird wie folgt geändert:
1. Die Anlage 1 (zu § 3 Absatz 4) wird wie folgt gefasst:

Tabelle A (zu § 3 Absatz 4 Satz 1 und § 5 Absatz 2) – Beträge gültig seit 01.08.2013

1 2 3 4 5 6
Anzahl der Personen pro Bedarfs- gemeinschaft (BG) Abstrakt angemessene Wohnungs- größe in m² Nettokalt- miete nach Mietspiegel 2013 (gewichteter Mittelwert aus einfacher Wohnlage nach BG-Größe) in €/m² Durchschnitts- wert kalte Betriebskosten nach Mietspiegel- Anhang 2013 in €/m² Richtwert- bestandteil bruttokalt Summe aus Spalte 3 und 4 in €/m² Richtwert- bestandteil bruttokalt Produkt aus Spalte 2 und 5 monatlich in €
1 Person 50 5,44 1,43 6,87 343,50
2 Personen 60 5,44 1,43 6,87 412,20
3 Personen 75 5,01 1,43 6,44 483,00
4 Personen 85 5,01 1,43 6,44 547,40
5 Personen 97 5,30 1,43 6,73 652,81
jede weitere Person 12 5,30 1,43 6,73 80,76

Tabelle B (zu § 3 Absatz 4 Satz 2) – Beträge gültig vom 01.08.2013 bis 28.02.2014

  • Die Neufassung zum 1. März 2014 entnehmen Sie bitte der WAV-Fortschreibungsverordnung 2014 (Archiv).
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Energie- träger Gebäude- fläche Preis pro m²/Jahr Preis pro m²/Monat Spalte 3 geteilt durch 12 Grenzwert je BG nach Anzahl der Pers. Produkt Spalte 4 und Tabelle A, Spalte 2
1 P. 2 P. 3 P. 4 P. 5 P. zusätzl. Person
in m² in € in € mtl. in € mtl. in € mtl. in € mtl. in € mtl. in € mtl. in €
Heizöl 100-250 19,60 1,63 81,50 97,80 122,25 138,55 158,11 19,56
251-500 18,90 1,58 79,00 94,80 118,50 134,30 153,26 18,96
501-1000 18,10 1,51 79,50 90,60 113,25 128,35 146,47 18,12
über 1000 17,60 1,47 73,50 88,20 110,25 124,95 142,59 17,64
Erdgas 100-250 16,90 1,41 70,50 84,60 105,75 119,85 136,77 16,92
251-500 16,00 1,33 66,50 79,80 99,75 113,05 129,01 15,96
501-1000 15,20 1,27 63,50 76,20 95,25 107,95 123,19 15,24
über 1000 14,70 1,23 61,50 73,80 92,25 104,55 119,31 14,76
Fern- wärme 100-250 18,50 1,54 77,00 92,40 115,00 130,90 149,38 18,48
251-500 17,80 1,48 74,00 88,80 111,00 125,80 143,56 17,76
501-1000 17,10 1,43 71,50 85,80 107,25 121,55 138,71 17,16
über 1000 16,60 1,38 69,00 82,80 103,50 117,30 133,86 16,56

2. Die Anlage 2 (zu § 4) wird wie folgt gefasst:

Tabelle A (zu § 4 Satz 2 bis 4) – Beträge gültig vom 01.08.2013 bis 28.02.2014

  • Die Neufassung zum 1. März 2014 entnehmen Sie bitte der WAV-Fortschreibungsverordnung 2014 (Archiv).
Heizöl Erdgas Fernwärme
Größe der Bedarfs- gemeinschaft nach Anzahl der Personen Gebäude- fläche in m² Richtwert Bruttowarm mtl. in € Richtwert Bruttowarm mtl. in € Richtwert Bruttowarm mtl. in €
1 100-250 425,00 414,00 421,00
251-500 423,00 410,00 418,00
501-1000 419,00 407,00 415,00
über 1000 417,00 405,00 413,00
2 100-250 510,00 497,00 505,00
251-500 507,00 492,00 501,00
501-1000 503,00 489,00 498,00
über 1000 501,00 486,00 495,00
3 100-250 606,00 589,00 599,00
251-500 602,00 583,00 594,00
501-1000 597,00 579,00 591,00
über 1000 594,00 576,00 587,00
4 100-250 686,00 668,00 679,00
251-500 682,00 661,00 674,00
501-1000 676,00 656,00 669,00
über 1000 673,00 652,00 665,00
5 100-250 811,00 790,00 803,00
251-500 807,00 782,00 797,00
501-1000 800,00 776,00 792,00
über 1000 796,00 773,00 787,00
für jede weitere Person 100-250 101,00 98,00 100,00
251-500 100,00 97,00 99,00
501-1000 99,00 96,00 98,00
über 1000 99,00 96,00 98,00

Tabelle B (zu § 4 Satz 4) – Beträge gültig vom 01.08.2013 bis 28.02.2014

  • Die Neufassung zum 1. März 2014 entnehmen Sie bitte der WAV-Fortschreibungsverordnung 2014 (Archiv).
Größe der Bedarfsgemeinschaft Zuschlag zum Richtwert für zentrale Warmwasserversorgung in € pro Monat
1 Person 10,00
2 Personen 12,00
3 Personen 14,00
4 Personen 16,00
5 Personen 19,00
Für jede weitere Person 2,00

Artikel 2

Diese Verordnung tritt am ersten Tage des auf die Verkündung im Gesetz- und Verordnungsblatt für Berlin folgenden Kalendermonats in Kraft.

Begründung zur Fortschreibung der Werte zur Bestimmung der angemessenen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung gemäß § 22b Absatz 2 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch

Das mit der Wohnaufwendungenverordnung veröffentlichte Konzept zur Bestimmung der Höhe der angemessenen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung (Archiv) (GVBl. 2012, S. 103 ff) gilt weiter. Auf Grundlage dieses Konzepts werden die Werte unter Berücksichtigung des Berliner Mietspiegels 2013 und des bundesweiten Heizspiegels 2012 folgendermaßen fortgeschrieben:

1. Quadratmeterpreis – nettokalt – (siehe [[/sen/soziales/berliner-sozialrecht/archiv/rv/wav_konzept.html#1.2.2|Ziffer 1.2.2. des Konzepts (Archiv)]])

Die nach Maßgabe der Ziffer 1.2.2. des Konzepts (Archiv) auf Grundlage der Mietspiegeltabelle 2013 neu ermittelten Beträge für die Nettokaltmiete pro m² (gewichtete Mittelwerte) sind Tabelle A Spalte 3 der Anlage 1 zu entnehmen. Die der Berechnung zu Grunde gelegten Mittelwerte der einzelnen Rasterfelder in einfacher Wohnlage sowie die Anzahl der Wohnungen dieser Rasterfelder Grundgesamtheit), die den Grundlagendaten zum Berliner Mietspiegel 2013 entnommen wurden, sind in der nachfolgenden Tabelle dargestellt:

Berliner Mietspiegel 2013
Mittelwerte und Grundgesamtheit einfache Wohnlage (ab 40 m²)

Bezugs-fertig Altbau bis 1918 Altbau 1919 bis 1949 Neubau 1950 bis 1964 Neubau 1965 bis 1972 Neubau 1973 bis 1990 West Neubau 1973 bis 1990 Ost mit Wendewohnungen Neubau 1991 bis 2002 ohne Wendewohnungen Neubau 2003 bis 2011 (berechnet mit Zuschlag) Summe
Wohn- fläche Aus- stattung mit SH, Bad und IWC mit SH, Bad und IWC mit SH, Bad und IWC mit SH, Bad und IWC mit SH, Bad und IWC mit SH, Bad und IWC mit SH, Bad und IWC
Spalte 1 Spalte 2 Spalte 3 Spalte 4 Spalte 5 Spalte 6 Spalte 7
40 m2 bis unter 60 m2 Zeile D 5,57 Euro 5,31 Euro 5,19 Euro 4,92 Euro 6,33 Euro 5,27 Euro 6,97 Euro 8,44 Euro Mittelwert in Euro/m 2 monatlich
40 m2 bis unter 60 m2 Zeile D 37.500 16.800 22.300 7.000 2.700 24.100 4.200 600 115.200 Grund- gesamtheit
60 m2 bis unter 90 m2 Zeile G 5,19 Euro 5,22 Euro 4,73 Euro 4,50 Euro 5,88 Euro 4,62 Euro 6,58 Euro 8,05 Euro Mittelwert in Euro/m 2 monatlich
60 m2 bis unter 90 m2 Zeile G 46.800 18.500 20.400 21.100 5.800 50.900 9.300 1.400 174.200 Grund- gesamtheit
90 m2 und mehr Zeile J 5,17 Euro 5,48 Euro 4,28 Euro 5,63 Euro 4,56 Euro 6,70 Euro 8,17 Euro Mittelwert in Euro/m 2 monatlich
90 m2 und mehr Zeile J 23.700 5.600 4.200 2.200 5.400 5.200 800 47.100 Grund- gesamtheit

Bei der Ermittlung der gewichteten Mittelwerte kann mit dem Mietspiegel 2013 auf alle Spalten zurückgegriffen werden, da die Systematik der Darstellung verändert wurde. Die noch in der Mietspiegeltabelle 2011 in der Spalte 1 und 3 dargestellten Wohnungen mit Minderausstattung, sind in der Mietspiegeltabelle 2013 nicht mehr in den Rasterfeldern dargestellt. Damit ist für die Bestimmung des für die Fortschreibung der Gesamtangemessenheitsgrenze zu berücksichtigenden Quadratmeterpreises nettokalt sichergestellt, dass Mietpreise für Wohnungen mit Minderausstattung nicht einbezogen werden. Die Mittelwerte für Neubauwohnungen, die im Zeitraum 2003 bis 2011 bezugsfertig wurden, sind entsprechend der Systematik des Berliner Mietspiegels 2013 unter Zugrundelegung des ausgewiesenen Zuschlages von 1,47 Euro (gegenüber den Beträge der Spalte 7) ermittelt worden.

2. Betriebskosten (siehe [[/sen/soziales/berliner-sozialrecht/archiv/rv/wav_konzept.html#1.2.3|Ziffer 1.2.3 des Konzepts (Archiv)]])

Die mit dem Berliner Mietspiegel 2013 im Anhang veröffentlichte Betriebskostenübersicht weist den aktuellen Durchschnittswert mit 1,43 € pro m² aus. Dieser Wert ist in Tabelle A Spalte 4 der Anlage 1 berücksichtigt worden.

3. Heizkosten (siehe [[/sen/soziales/berliner-sozialrecht/archiv/rv/wav_konzept.html#1.3.1|Ziffer 1.2.3 des Konzepts (Archiv)]])

Die nach Maßgabe der Ziffer 1.3.1. des Konzepts (Archiv) auf Grundlage von der co2online gGmbH in Kooperation mit dem Deutschen Mieterbund erstellten bundesweiten Heizspiegel 2012 neu ermittelten Beträge für die Heizkosten sind Tabelle B der Anlage 1 zu entnehmen. Der Heizspiegel 2013 ist noch nicht erschienen.

4. Gesamtangemessenheitsgrenze (siehe [[/sen/soziales/berliner-sozialrecht/archiv/rv/wav_konzept.html#2|Ziffer 2 des Konzepts (Archiv)]]) – Beträge gültig vom 01.08.2013 bis 28.02.2014

  • Die Neufassung zum 1. März 2014 entnehmen Sie bitte der WAV-Fortschreibungsverordnung 2014 (Archiv).

Nach Maßgabe der Ziffer 2 des Konzepts (Archiv) ergeben sich durch die fortgeschriebenen Parameter als Produkt des aktuellen m²-Preises für eine Bruttowarmmiete auch neue Werte für die Gesamtangemessenheitsgrenzen. Diese sind Tabelle A der Anlage 2 zu entnehmen. Die einzelnen Berechnungsschritte sind der nachfolgenden Tabelle dargestellt:

1 2 3 4 5 6 7 8 9
Heizöl Heizöl Erdgas Erdgas Fernwärme Fernwärme
Größe der BG nach Anzahl der Pers. Bruttokalt gem. Tabelle unter 2.1 Spalte 6 Gebäude- fläche Grenzwert Heizkosten Richtwert Brutto- warm Summe aus Spalte 2 und 4 Grenzwert Heizkosten Richtwert Brutto- warm Summe aus Spalte 2 und 6 Grenzwert Heizkosten Richtwert Brutto- warm Summe aus Spalte 2 und 8
mtl. in € in m² mtl. in € mtl. in € (aufgerundet) mtl. in € mtl. in € (aufgerundet) mtl. in € mtl. in € (aufgerundet)
1 343,50 100-250 81,50 425,00 70,50 414,00 77,00 421,00
251-500 79,00 423,00 66,50 410,00 74,00 418,00
501-1000 75,50 419,00 63,50 407,00 71,50 415,00
über 1000 73,50 417,00 61,50 405,00 69,00 413,00
2 412,20 100-250 97,80 510,00 84,60 497,00 92,40 505,00
251-500 94,80 507,00 79,80 492,00 88,80 501,00
501-1000 90,60 503,00 76,20 489,00 85,80 498,00
über 1000 88,20 501,00 73,80 486,00 82,80 495,00
3 483,00 100-250 122,25 606,00 105,75 589,00 115,50 599,00
251-500 118,50 602,00 99,75 583,00 111,00 594,00
501-1000 113,25 597,00 95,25 579,00 107,25 591,00
über 1000 110,25 594,00 92,25 576,00 103,50 587,00
4 547,40 100-250 138,55 686,00 119,85 668,00 130,90 679,00
251-500 134,30 682,00 113,05 661,00 125,80 674,00
501-1000 128,35 676,00 107,95 656,00 121,55 669,00
über 1000 124,95 673,00 104,55 652,00 117,30 665,00
5 652,81 100-250 158,11 811,00 136,77 790,00 149,38 803,00
251-500 153,26 807,00 129,01 782,00 143,56 797,00
501-1000 146,47 800,00 123,19 776,00 138,71 792,00
über 1000 142,59 796,00 119,31 773,00 133,86 787,00
für jede weitere Person 80,76 100-250 19,56 101,00 16,92 98,00 18,48 100,00
251-500 18,96 100,00 15,96 97,00 17,76 99,00
501-1000 18,12 99,00 15,24 96,00 17,16 98,00
über 1000 17,64 99,00 14,76 96,00 16,56 98,00

5. Warmwasserbereitungskosten (siehe [[/sen/soziales/berliner-sozialrecht/archiv/rv/wav_konzept.html#1.3.2|Ziffer 1.3.2 des Konzepts (Archiv)]])

Die nach Maßgabe der Ziffer 1.3.2. des Konzepts auf Grundlage des mit dem bundesweiten Heizspiegel 2012 bekanntgegebenen Wertes für zentrale Warmwasserbereitungskosten neu ermittelten Beträge für den Zuschlag zum Richtwert für Wohnungen mit zentraler Warmwasserversorgung sind Tabelle B der Anlage 2 zu entnehmen. Der entsprechende Wert aus dem bundesweiten Heizspiegel 2012 beträgt 2,30 € pro m² und Jahr. Dies entspricht 0,192 € pro m² und Monat. Die Ergebnisse sind kaufmännisch auf volle Euro gerundet.

Weitere Informationen im Archiv:

  • Verordnung zur Bestimmung der Höhe der angemessenen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung nach dem Zweiten und Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (Wohnaufwendungenverordnung – WAV) (Archiv) und Zweite Verordnung zur Fortschreibung der Wohnaufwendungenverordnung (WAV-Fortschreibungsverordnung 2014) (Archiv)

Hier erhalten Sie weitere Informationen: