Coronavirus (COVID-19) - Informationen und Unterstützung für Unternehmen in Berlin

Inhaltsspalte

Tourismus

East Side Gallery
Bild: sehbaer_nrw - Fotolia.com

Tourismus in Berlin weiter ausgebremst

Für das 1. Quartal 2021 wurden nach vorläufigen Berechnungen des Amtes für
Statistik Berlin-Brandenburg rund 956 000 Übernachtungen in den Beherber-
gungsbetrieben verbucht. Das sind 82,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die ersten Einbrüche bei den Gästen und Übernachtungen waren Mitte März 2020 auf Grund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu verzeichnen. Gegenüber dem 1. Quartal 2019, in dem die Pandemie noch keine Rolle spielte, ging die Zahl der Übernachtungen um 86,4 Prozent zurück.

Pressemitteilung vom 10. Mai 2021

PDF-Dokument (1.1 MB) Dokument: Amt für Statistik B-B

Tourismuskonzept 2018+ für Berlin

Aus der Sitzung des Senats am 30. Januar 2018:

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop, das neue Tourismuskonzept 2018+ für Berlin zur Kenntnis genommen. Das Konzept wird nun dem Rat der Bürgermeister zur Stellungnahme zugeleitet.

Der Tourismus ist eine der wichtigsten Schlüsselbranchen in Berlin mit einem jährlichen Umsatz von 11,5 Mrd. € und einem Beschäftigungseffekt von 235.000 Vollzeitbeschäftigten. Eine rein quantitative Betrachtung entspricht jedoch nicht mehr der Realität. Die Rahmenbedingungen für den Berliner Tourismus haben sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Um die Akzeptanz bei den Berlinerinnen und Berlinern zu erhalten, müssen rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe hat daher ein neues Tourismuskonzept erarbeitet. Der Fokus liegt darin zukunftsgerichtet auf einem stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus.

Senatorin Pop: „Mit dem neuen Konzept wird Berlin Vorreiter für einen stadtverträglichen Tourismus in Europa. Das Tourismuskonzept 2018+ erweitert die Perspektive hin zu einem stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus und zeigt die Leitlinien und Maßnahmen für die kommenden Jahre auf. Es gilt, auch für die Zukunft die Akzeptanz für den Tourismus in der Stadt zu erhalten und gleichzeitig stärker auf Qualitätstourismus zu setzen. Ziel ist, mit den Maßnahmen zur Tourismusförderung die Erlebnisqualität der Besucherinnen und Besucher und zugleich die Lebensqualität der Berlinerinnen und Berliner zu erhöhen. Berlin erleben, bedeutet mehr als nur Reichstag und Brandenburger Tor zu besichtigen. Die Vielfalt Berlins findet sich in den Kiezen, in den Bezirken – diese Potenziale sollen künftig stärker in den Mittelpunkt gerückt werden.“

Im Konzept finden sich beispielsweise Maßnahmen zum Erhalt der Akzeptanz, zur Sauberkeit und zur Entzerrung der Tourismusströme von den Innenbezirken hin zu den Außenbezirken.

Tourismuskonzept2018+

PDF-Dokument (1.6 MB)

Tourismus in Zahlen

Link zu: Tourismus in Zahlen
Bild: Photo-K - Fotolia.com

Entwicklung und Herkunft der Gäste- und Übernachtungszahlen Weitere Informationen

Gastgewerbe in Zahlen

Link zu: Gastgewerbe in Zahlen
Bild: Fotolia_Vladimir Voronin

Daten zu den Betrieben und der Bettenauslastung, dem Umsatz und den Beschäftigten Weitere Informationen

Kongressstandort Berlin

Link zu: Kongressstandort Berlin
Bild: fotomek - Fotolia.com

Deutschland ist weltweit eine der wichtigsten Tagungs- und Kongressdestinationen. Im internationalen Vergleich positioniert sich die deutsche Hauptstadt seit Jahren als eine der führenden Standorte für Verbändekongresse. Weitere Informationen

Sporttourismus - Sportmetropole Berlin

Link zu: Sporttourismus - Sportmetropole Berlin
Bild: Stefan Schurr/fotolia.de

Berlin zieht viele Besucher aus aller Welt an. Sportgroßveranstaltungen stellen einen erheblichen Wirtschaftsfaktor dar. Ca. 6 Prozent der Berlin-Besucher kommen in die Stadt, um Sportveranstaltungen zu besuchen. Nicht nur die Sportevents generieren erhebliche Umsätze. Weitere Informationen

visitBerlin

Link zu: visitBerlin
Bild: visitBerlin

Berlin Tourismus & Kongress GmbH Weitere Informationen