Coronavirus (COVID-19) - Informationen und Unterstützung für Unternehmen in Berlin

Inhaltsspalte

Gigabitstrategie Berlin

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe treibt den Ausbau der digitalen Infrastruktur – als Voraussetzung für eine digitale Stadt der Zukunft – voran. Die politische und wirtschaftliche Herausforderung besteht darin, die leistungsfähigen Netzinfrastrukturen flächendeckend und zeitnah für die Gigabit-Gesellschaft auszubauen. Um der Vielschichtigkeit Berlins auf Verwaltungsebene sowie der Vielzahl an Akteuren gerecht zu werden, hat das Land am 15.06.2021 eine Gigabitstrategie beschlossen. Darin sind ein konkretes Versorgungsziel, ein Umsetzungsrahmen sowie konkrete Handlungsfelder beschrieben.

Ziele

Leitungsgebundene Anschlüsse

Kurzfristig – Gewerblichen Nutzer:innen sowie sozioökonomischen Schwerpunkten steht bedarfsorientiert eine kostengünstige Glasfaser-Anbindung zur Verfügung.

Mittelfristig – Bis spätestens 2025 – verfügt Berlin über eine flächendeckende Gigabit-Versorgung. Hierfür kommen sowohl FTTB/H- als auch HFC-Netze in Frage.

Langfristig – Bis spätestens 2030 – verfügt Berlin über eine flächendeckende Glasfaser-Versorgung auf Basis von FTTB/H.

Mobilfunk

Mittelfristig – Bis spätestens 2025 – verfügt Berlin über eine vollständige 5G-Versorgung aller Haushalte, Unternehmensstandorte und oberirdischer Verkehrswege.

Handlungsfelder

Die Gigabitstrategie richtet sich an sechs großen Handlungsfeldern aus:

Handlungsfeld I: Konkrete Investitionszusagen der Telekommunikationswirtschaft erreichen
Handlungsfeld II: Erleichterung des Genehmigungshandelns
Handlungsfeld III: Rahmenbedingungen optimieren
Handlungsfeld IV: Mobilfunkausbau unterstützen
Handlungsfeld V: Flankierung von Fördermaßnahmen
Handlungsfeld VI: Synergetische Nutzung von Infrastrukturen

Download

Langfassung

PDF-Dokument

Kurzfassung

PDF-Dokument