Unternehmerinnen in Berlin

Erfolgreiche Teamarbeit - Alt und Jung

Frauen in der Wirtschaft

Selbstständige Frauen sind aus der Berliner Wirtschaftslandschaft nicht wegzudenken. Jährlich machen sich in Berlin rund 10.000 Frauen selbstständig. Neben ihrem unternehmerischen Engagement übernehmen sie damit auch eine Vorbildfunktion für die gesellschaftliche Akzeptanz von Frauen in Führungspositionen und motivieren andere, es ihnen gleich zu tun.

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe begleitet diese positive Entwicklung im Rahmen ihrer gleichstellungspolitischen Aktivitäten.

Mit den Veranstaltungsformaten „Berliner Unternehmerinnentag“ und „Unternehmerinnen-Akademie“ stellt die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe das Potenzial selbstständiger Frauen in den Fokus. Unternehmerinnen und Gründerinnen können sich so informieren, inspirieren und vernetzen.

Berliner Unternehmerinnentag

Der alle zwei Jahre stattfindende Berliner Unternehmerinnentag ist als ganztägige Veranstaltung konzipiert, bei der der Erfahrungsaustausch über aktuelle Aspekte der Selbstständigkeit sowie die gegenseitige Vernetzung im Vordergrund stehen.

2021 fand der 10. Berliner Unternehmerinnentag komplett online statt. Er stand unter dem Motto „Nachhaltig wachsen, erfolgreich führen, Business machen“. Neben fünf Live-Panels zu Themen wie „Die Arbeit der Unternehmerinnen zwischen Anpassung und Rebellion“ und „Unternehmenssicherung zwischen Nachhaltigkeit und Wachstum” wurden acht per Videokonferenz durchgeführte Workshops u.a. zu Themen wie “Unternehmensnachfolge”, “Gründungen” und “New Leadership” angeboten.
Über das Programm und die beteiligten Expertinnen aus Theorie und Praxis informiert die Seite des Berliner Unternehmerinnentages

Für weitere Informationen und zur Kontaktbörse nutzen Sie folgenden Link: Info- und Kontaktbörse

Unternehmerinnen-Akademie

Die Unternehmerinnen-Akademie, die „kleine Schwester“ des Unternehmerinnentages, ist ein kompakteres Format (ca. 2-4 h). Ziel der Unternehmerinnen-Akademie ist es, einem heterogenen Publikum aktuelle wirtschaftspolitische Themen vorzustellen, diese zu diskutieren sowie die Möglichkeit zur breiten Vernetzung zwischen Unternehmerinnen sowie weiteren Wirtschaftsakteuren zu geben.

Die jüngste Unternehmerinnen-Akademie zum Thema „Rückenwind mit Networking. Gemeinsam schneller voran“ fand im August 2021 statt. Nähere Informationen

Die Unternehmerinnen-Akademien der vergangenen Jahre befassten sich mit folgenden Themenkomplexen:
  • November 2020: „Wie geht es weiter mit und trotz Corona?“ in Kooperation mit Berlin Partner; virtuelle Veranstaltung mit 80 Teilnehmenden.
  • Oktober 2019: „Wirtschaftsförderhilfen des Landes Berlin“; analoge Veranstaltung mit 130 Teilnehmenden

Das Format „Unternehmerinnen-Akademie“ wird fortgeführt. Für das Jahr 2022 sind mehrere Veranstaltungen geplant.

Wer sind die Unternehmerinnen des Jahres?

Mit der Auszeichnung Berliner Unternehmerin des Jahres ehrt das Land Berlin seit 2004 alle zwei Jahre Unternehmerinnen für erfolgreiche und engagierte Unternehmensführung. Mit diesem Wettbewerb soll das Engagement von Frauen betont und deren Potenziale stärker sichtbar gemacht werden.

2020 wurden in drei Kategorien Preise von jeweils 10.000 € verliehen. Die Preisträgerinnen:

  • Dr. Kati Ernst und Kristine Zeller mit ooshi GmbH („Newcomerinnen“),
  • Nicole Wheadon mit WHEADON Wohlfühlen ist Hautsache („Kleinstunternehmen“)
  • Christina Wille mit Loveco GmbH („KMU und Großunternehmen“).

Alle Unternehmerinnen eint, dass sie sich stark mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt haben und mit ihren Geschäftsideen das gesellschaftliche Leben verbessern möchten. Zum Wettbewerb 2020