Bürgschaften

Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg (BBB)

BBB-Bürgschaften für Vorhaben bis 1,25 Mio. € Bürgschaftsbetrag, Antrag über eine Hausbank

Die BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH unterstützt mit der Gewährung von Bürgschaften rentable und zukunftsträchtige Vorhaben, bei denen bankübliche Sicherheiten nicht in ausreichendem Umfang vorhanden sind. Sie steht Existenzgründerinnen und Existenzgründern, Wachstumsunternehmen sowie Angehörigen freier Berufe bei der Verwirklichung von Ideen zur Seite. Die BBB Bürgschaftsbank stellt Bürgschaften zur Absicherung von Investitions- und Betriebsmittelkrediten, Avalen, Leasingkrediten oder auch Geschäftsübernahmen. Darüber hinaus ist sie Dienstleisterin für die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin-Brandenburg GmbH (MBG) und damit Ansprechpartnerin für Unternehmen, die eine Beteiligung der MBG nutzen möchten.

EFRE-Bürgschaftsfonds

Für Vorhaben über 1,25 Mio € bis 5 Mio. €, Antrag über die IBB Investitionsbank

Mit dem EFRE-Bürgschaftsfonds soll kleinen und mittleren Unternehmen den Zugang zur Finanzierung von Investitionen auch bei nur gering vorhandenen Sicherheiten ermöglicht werden.

Landesbürgschaft

Für Vorhaben von 1,25 Mio. € bis 10 Mio. € Bürgschaftsbetrag, Antrag über die IBB Investitionsbank Berlin

Das Land Berlin unterstützt die Berliner Wirtschaft mit der Übernahme von Bürgschaften. Im Rahmen des Landesbürgschaftsprogramms können Kredite für volkswirtschaftlich förderungswürdige Vorhaben bei Erstinvestitionen, betriebsgerechter Finanzierung von Investitionen oder zeitlich begrenzter Bereitstellung von Mitteln zur Finanzierung des laufenden Geschäftes verbürgt werden.

Bund-Länder-Bürgschaften

Für Vorhaben von über 10 Mio. € Bürgschaftsbetrag

Der Antrag ist über PwC zu stellen.