Gastgewerbe in Zahlen

Marie-Elisabeth-Lüders-Haus und Paul-Löbe-Haus
Bild: Henry Czauderna - Fotolia.com

Daten und Fakten zum Gast- und Beherbergungsgewerbe

Berliner Gastgewerbe mit Umsatzzuwachs

Das Berliner Gastgewerbe verzeichnete für den Zeitraum Januar bis Juni 2019 einen Umsatzanstieg von nominal 5,1 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Real, preisbereinigt, lag der Umsatz um 2,9 Prozent über dem Vorjahreswert, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt.

Das Beherbergungsgewerbe erwirtschaftete in diesem Zeitraum ein Umsatzplus von nominal 5,4 Prozent bzw. real 3,6 Prozent. In der Berliner Gastronomie wurde im 1.Halbjahr 2019 ein Umsatz generiert, der nominal um 4,8 Prozent, real 2,4 Prozent, über dem des Vorjahres lag. Dabei bilanzierte die Branche der Restaurants, Gaststätten, Imbissstuben u. ä. eine Umsatz steigerung von nominal 5,6 Prozent, real 3,0 Prozent.

Die Zahl der Beschäftigten im Berliner Gastgewerbe insgesamt blieb annähernd auf dem Vorjahresniveau. Dabei stieg die Zahl der Vollzeit beschäftigten um 2,5 Prozent, die Zahl der Teilzeitbeschäftigten sank dagegen um 2,2 Prozent.

(2 Auszug aus der Pressemitteilung Nr. 196 vom 29.08.19)

Pressemitteilung Nr. 196 vom 29.08.19, Berliner Gastgewerbe mit Umsatzzuwachs

PDF-Dokument (31.4 kB) Dokument: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Berliner Gastgewerbe startet gut ins Jahr

Der Umsatz der gastgewerblichen Unternehmen in Berlin stieg im Zeitraum von Januar bis März 2019 gegenüber dem Vorjahr nominal um 6,7 Prozent. Real, preisbereinigt, entsprach dies einem Plus von 4,9 Prozent, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg nach vorläufigen Berechnungen mitteilt.

Das Beherbergungsgewerbe schloss das 1. Quartal 2019 mit einer
Umsatzentwicklung von nominal +9,0 Prozent und real +7,6 Prozent ab. In der
Berliner Gastronomie wurde in diesem Zeitraum ein Umsatz generiert, der nominal um 5,5 Prozent und real um 3,5 Prozent über dem Umsatz des Vorjahres lag. Die Branche der Caterer und sonstigen Verpflegungsdienstleister bilanzierte nominal 6,5 Prozent und real 5,4 Prozent mehr Umsatz.

Im Gastgewerbe insgesamt waren in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 durchschnittlich 1,6 Prozent mehr Beschäftigte tätig als vor Jahresfrist. Die Zahl der Vollzeitbeschäftigten lag um 2,2 Prozent, die der Teilzeitbeschäftigten um 1,0 Prozent über dem Vorjahreswert.

(2 Auszug aus der Pressemitteilung Nr. 113 vom 03.06.19)

Pressemitteilung Nr. 113 vom 03.06.19, Berliner Gastgewerbe startet gut ins Jahr

PDF-Dokument (859.4 kB) Dokument: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Auch 2018 mehr Umsatz für Berliner Gastgewerbe

Die gastgewerblichen Unternehmen Berlins bilanzierten für das Jahr 2018 ein
Umsatzplus von nominal 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Real, d.h. preisbereinigt, entsprach das einer Steigerung des Umsatzes um 1,1 Prozent, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt.

Mit einem Umsatzzuwachs von nominal 5,6 Prozent und real 3,4 Prozent schloss das Berliner Beherbergungsgewerbe das Jahr 2018 ab. Der Bereich der Gastronomie erwirtschaftete in diesem Zeitraum nominal 1,9 Prozent höhere Umsätze, real bedeutete dies jedoch einen Rückgang um 0,2 Prozent. Dabei erzielte die Branche der Caterer und sonstigen Verpflegungsdienstleister nominal 4,8 Prozent und real 3,0 Prozent mehr Umsatz.

Die Anzahl der Beschäftigten im Berliner Gastgewerbe sank nach vorläufigen
Berechnungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,3 Prozent. Insgesamt stieg die Anzahl der Vollzeitbeschäftigten im Gastgewerbe um 2,2 Prozent, während sich die Anzahl der Teilzeitbeschäftigten um 2,4 Prozent verringerte.

(2 Auszug aus der Pressemitteilung Nr. 34 vom 25.02.19)

Pressemitteilung Nr. 34 vom 25.02.19, Auch 2018 mehr Umsatz für Berliner Gastgewerbe

PDF-Dokument (909.5 kB) Dokument: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Bettenangebot und durchschnittliche Auslastung im Juli 2019 1

geöffnete Betriebe Bettenangebot Auslastung (Ø) Auslastung Januar bis Juli 2019 (Ø)
Deutschland 52.243 3.827.563 49,8% 38,4%
Berlin 812 154.454 67,2% 60,4%
Brandenburg 1.702 128.498 47,2% 35,2%
Hamburg 420 72.872 66,1% 57,2%

Beherbergungsbetriebe, Bettenangebot und -auslastung im Juni 2019 2

Beherbergungs-stätten in Berlin nach Anzahl Gästebetten (ohne Campingplätze) geöffnete Betriebe Bettenangebot Veränd. zum Vorjahr Auslastung (Ø)
unter 29 123 2.412 +0,0% 52,3%
30 – 99 282 16.235 +0,5% 63,5%
100 – 249 184 28.617 -2,5% 68,4%
250 – 499 137 48.011 +3,2% 69,1%
500 und mehr 66 52.675 +0,6% 69,5%
Zusammen 792 147.950 +0,8% 68,2%

Auszubildende im Tourismus und Gastgewerbe in Berlin 2018 3

Fachkraft im Gastgewerbe 263
Fachmann/-frau für Systemgastronomie 115
Fachpraktiker im Gastgewerbe 6
Fachpraktiker/-in Küche 106
Hotelfachmann/-frau 1547
Hotelkaufmann/-frau 73
Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit 39
Koch/Köchin 981
Restaurantfachmann/-frau 277
Tourismusfkaufmann/-frau> 148
Kaufmann/-frau für Verkehrsservice 37
Luftverkehrskaufmann/-frau 1
Servicekaufmann/-kauffrau im Luftverkehr 4
zusammen 3597

– Berliner Ausbildungsbetriebe in der Branche: 683
– davon IHK-Ausbildungsunternehmen: 643

Stand Juli 2019

1 Quelle: Statistisches Bundesamt
2 Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
3 Quelle: IHK Berlin