Bürgschaftsprogramme

Bürgschaften der BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg

Die BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg übernimmt Ausfallbürgschaften für Kredite, um Investoren ohne bankmäßig ausreichende Sicherheiten bei der Finanzierung von betriebswirtschaftlich sinnvollen Projekten zu unterstützen. Antragsberechtigt sind Existenzgründer, kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (Handel, Industrie, Handwerk, Dienstleistungsbranche) sowie Angehörige der Freien Berufe in Berlin. Der zu verbürgende Kredit muss der Existenzgründung, Geschäftsübernahme, Durchführung von Modernisierungsmaßnahmen, Betriebserweiterung oder Umstrukturierung dienen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg.

Landesbürgschaften

Das Land Berlin unterstützt die Berliner Wirtschaft mit der Übernahme von Bürgschaften. Im Rahmen des Landesbürgschaftsprogramms können Kredite für volkswirtschaftlich förderungswürdige Vorhaben bei Erstinvestitionen, betriebsgerechter Finanzierung von Investitionen oder zeitlich begrenzter Bereitstellung von Mitteln zur Finanzierung des laufenden Geschäfts verbürgt werden.

  • Richtlinie „Landesbürgschaften“

    PDF-Dokument