Künstler und Dozenten: Honorare werden weiterhin gezahlt

Pressemitteilung vom 11.05.2020

Cornelia Flader, Bezirksstadträtin für Weiterbildung und Kultur, teilt mit:

»Die Honorare für freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden weiterhin gezahlt. Die Senatsverwaltung für Finanzen hatte den Bezirken Anfang April mitgeteilt: „Auch wenn die Leistungen der Honorarkräfte … anders und gegebenenfalls im verringerten Umfang erbracht werden, kann das ursprünglich vereinbarte Honorar weitergezahlt werden.“

Diese Regelung war zunächst bis zum 19. April 2020, dann bis zum 3. Mai 2020 verlängert worden. Mit Rundschreiben IV Nr. 40 /2020 hat die Senatsverwaltung für Finanzen nun mitgeteilt, dass diese Regelung – voraussichtlich letztmalig – bis zum 31. Mai 2020 verlängert wird.

Ich habe meine Ämter angewiesen, den entsprechend größtmöglichen Spielraum zu nutzen und dafür zu sorgen, dass Volkshochschuldozenten, Musikschullehrer und viele andere nun nicht zum Jobcenter laufen müssen. Das notwendige Geld ist im Haushalt sowieso eingestellt.

Die Bund-Länder-Vereinbarung vom 6. Mai 2020 sieht auch die kontrollierte Öffnung von „Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich“ vor. Ich bin deshalb optimistisch, dass die Honorare anschließend auch wieder im vertraglich vereinbarten Rahmen verdient werden können.«

Hintergrund: