Drucksache - 1545/V  

 
 
Betreff: Schulsozialarbeit für alle Schularten einrichten
Status:öffentlichAktenzeichen:973/V
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD-FraktionSPD-, CDU-, GRÜNE- und FDP-Fraktion
Verfasser:1. Buchta, Reitz-Reule
2. Hippe
3. Steinhoff/Wojahn, Ehrhardt
 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
11.09.2019 
32. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf überwiesen   
Jugendhilfeausschuss Empfehlung
24.09.2019 
23. öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses      
22.10.2019 
24. öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses      
Schulausschuss Empfehlung
01.10.2019 
4. öffentliche Sitzung des Schulausschusses      
29.10.2019 
5. öffentliche Sitzung des Schulausschusses      
Ausschuss für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung Empfehlung
28.11.2019 
41. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
11.12.2019 
35. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag vom 03.09.2019
BE JHA vom 22.10.2019
BE Schule vom 29.10.2019
BE HHA vom 28.11.2019
Beschluss vom 11.12.2019

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie dafür einzusetzen, dass für alle Schularten, also auch an den Gymnasien, mindestens eine Schulsozialarbeiter/innen-Stelle eingerichtet wird.

 

Begründung:

 

Die Probleme der Schüler/innen beschränken sich nicht auf bestimmte Schularten. Zurzeit ist an Berliner Schulen bei der Mitarbeit von Sozialarbeiter/innen ein deutliches Ungleichgewicht festzustellen: Jeweils an 40% bis 50% der Grundschulen, integrierten Sekundarschulen und sonderpädagogischen Förderzentren arbeiten Sozialarbeiter/innen, aber an nur 12% der Gymnasien. Daher ist eine verbindliche Implementierung der Schulsozialarbeit an allen Schularten gefordert, also auch an Gymnasien. Die positiven Ergebnisse des Programms „Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen“ sind unbestritten und überall anerkannt und bestätigen und unterstützen diese Forderung.

 

 

Der Antrag wurde am 22.10.2019 in der 24. Sitzung des Jugendhilfeausschusses beraten und wie folgt geändert:

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie dafür einzusetzen, dass für alle Schularten (ISS, Gemeinschaftsschule und Gymnasien) mindestens eine Schulsozialarbeiter/innen-Stelle beantragt werden kann und dann ermöglicht wird.“

 

Begründung:

Unverändert.

 

Der Antrag in der geänderten Fassung wurde mit 14 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

Dem federführenden Ausschuss wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Serowy

Ausschussvorsitzender

 

 

Der Antrag wurde am 29.10.2019 in der 5. Sitzung des Schulausschusses beraten und in der geänderten Fassung vom 22.10.2019 mit 12 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

Die CDU-, GRÜNE- und FDP-Fraktion sind dem Antrag in der geänderten Fassung beigetreten.

 

Dem federführenden Ausschuss wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Mertens

Ausschussvorsitzende

 

 

Der Antrag wurde am 28.11.2019 in der 41. Sitzung des Ausschusses für Haushalt, Personal und Verwaltungsmodernisierung beraten und in der geänderten Fassung vom 22.10.2019 mit 11 Ja-Stimmen und 1 Nein-Stimme bei 0 Enthaltungen beschlossen.

 

Der Bezirksverordnetenversammlung wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Buchta

Ausschussvorsitzender

 

 

Die BVV hat in ihrer 35. Sitzung am 11.12.2019 beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie dafür einzusetzen, dass für alle Schularten (ISS, Gemeinschaftsschule und Gymnasien) mindestens eine Schulsozialarbeiter/innen-Stelle beantragt werden kann und dann ermöglicht wird.

 

 

gner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen