Jugendverkehrsschulen Steglitz-Zehlendorf

Hinweis Jugendverkehrsschule
Logo Verkehrsschule Steglitz-Zehlendorf
Bild: Klaus Eppele - Fotolia.com

Angebote der Jugendverkehrsschulen in Steglitz-Zehlendorf 2020

PDF-Dokument (1.5 MB)

Training für die Radfahrprüfung
Montag bis Freitag von 14 Uhr bis 17 Uhr (letzter Einlass 16:25 Uhr)
Mo + Di von 14 Uhr bis 16 Uhr mit der Polizei.

Freies Fahren
Donnerstag bis Freitag von 14 Uhr bis 17 Uhr (letzter Einlass 16:25 Uhr)

Freies Fahren in den Ferien
Montag bis Freitag von 13 Uhr bis 17 Uhr (letzter Einlass 16:25 Uhr)

Aufgrund der Pandemie können aus personellen Gründen leider nicht mehr als 10 Kinder zeitgleich auf dem Gelände sein.

Termine für Kita und Hortgruppen

werden vom Büro (030-85 61 84 58) der Verkehrsschule ausgegeben.

Kindergeburtstage

werden dieses Jahr leider nicht in Steglitz-Zehlendorf angeboten.

Diese können aber gern in der Verkehrsschule am Sachsendamm

Sachsendamm 25
10829 Berlin
Tel.: 030-90 277 43 63

vereinbart werden.

Jugendverkehrsschule Zehlendorf

14167 Berlin, Brittendorfer Weg 16a

Verkehrsverbindungen:
S1 S-Bhf. Sundgauer Straße, Bus X11

Hygienekonzept zum Betrieb der Verkehrsschulen

Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus

Durchführungskonzept zur Wiedereröffnung der Verkehrsschule Zehlendorf,
Brittendorfer Weg 16a – Start ab dem 25.5.2020

Prüfungszeiten zusammen mit der Polizei (15 Kinder gleichzeitig):
  • 09:00 bis 10:30 Uhr
  • 10:15 bis 11:45 Uhr
  • 11:30 bis 13:00 Uhr

Mitarbeiter: Unsere MitarbeiterInnen tragen Mund- und Nasenschutz. Beim Empfang der Besucher sowie bei der Ausgabe und Einstellung von Fahrrädern, Fahrgeräten und Helmen werden Schutzhandschuhe getragen. MitarbeiterInnen, die verdächtige Symptome haben, melden sich telefonisch und bleiben zu Hause. Sollten Verdachtsanzeichen auftreten, wird der entsprechende Mitarbeiter die Verkehrsschule verlassen und sich zur
Abklärung in ärztliche Behandlung begeben. Jede/r Kollege/Kollegin wird explizit und konsequent die Einhaltung der notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln überwachen und ggf. korrigierend eingreifen.

Empfang: Es wird ein kontrollierter Einlass stattfinden. Kinder/BesucherInnen werden einzeln begrüßt, erhalten eine Kurzeinweisung, werden über die besonderen Regeln und Schutzmaßnahmen unterrichtet. Jeder Besucher/in wird sich beim Einlass die Hände desinfizieren. Dazu wird eine Station mit Desinfektionsspendern, Papierhandtüchern am Eingang eingerichtet. Bereits am Eingangstor wird ein Plakat mit dem Regelwerk, angepasst an die aktuelle Corona-Situation, ausgehängt. Dies erfolgt auch an anderen wichtigen Sichtpunkten (Schulungsraum).
Schulungsraum: Der Schulungsraum bleibt für die Öffentlichkeit geschlossen. Er wird nur für angemeldete Schulklassen bzw. Lerngruppen zur Verfügung gestellt. Die maximale Teilnehmerzahl muss auf 15 Schüler beschränkt werden, damit der Abstand von mindestens 1,5 m zum nächsten Schüler gewährleistet bleibt. Nach jeder Unterrichtseinheit werden Tische und Stühle, Türklinken etc. desinfiziert.

Verkehrsgarten: Auf dem Freigelände können Kinder und BesucherInnen unter Einhaltung der Verkehrsregeln und Abstandsregeln mit den angebotenen Rädern und Fahrgeräten fahren. Auf dem Gelände dürfen sich zur gleichen Zeit nicht mehr als 15 Gäste aufhalten. Die Nutzungszeit wird gegebenenfalls auf maximal 30 Minuten beschränkt, wenn weitere Kinder/Personen auf Einlass warten. Jede/r erhält eine kurze Einweisung
vor Fahrtantritt. Wenn es die Umstände und Übersichtlichkeit erfordern, können Teilbereiche abgesperrt werden oder es werden getrennte Fahrbereiche eingerichtet.

Fahrrad-Ausgabe: Es wird eine begrenzte Anzahl von Fahrrädern in verschiedenen Größen auf dem Außengelände in ausreichendem Abstand bereitgestellt. Die Fahrräder/Fahrzeuge werden vor jeder Benutzung desinfiziert, insbesondere Lenker und Sattel. Auf Wunsch
können auch Schutzhandschuhe ausgegeben werden.

Helme: Auf dem Gelände besteht Helmpflicht! Jede/r Nutzer/in sollte seinen eigenen Helm mitbringen. Sollte es dennoch erforderlich sein, kann von uns ein Helm ausgeliehen werden. Zusätzlich erhält derjenige eine Schutzhaube, die zuerst auf den Kopf zu setzen ist. Auf die Schutzhaube wird der desinfizierte Helm gesetzt. Helme werden nach Benutzung wieder desinfiziert.

Sanitär-Bereiche: Die Toiletten werden nicht frei zugänglich sein. WC-Benutzung ist nur von einer Person zur gleichen Zeit möglich. Nach jeder Benutzung werden die Toiletten, Spülknöpfe/hebel Wasserhähne etc. desinfiziert. Wer das WC aufsuchen möchte,
meldet sich bitte bei unserem Personal.

Wir bitten alle Kinder, Eltern, Lehrer, Erzieher sowie Besucher/innen, Verständnis dafür aufzubringen, dass aufgrund der besonderen Ausnahmesituation der Betrieb in der Verkehrsschule nur eingeschränkt
und unter Einhaltung der Sicherheits- Abstands- und Hygieneregeln stattfinden kann. Dennoch freuen wir uns, unsere Besucher nun wieder begrüßen zu können, wir sind bestrebt, trotz aller Einschränkungen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Aufgrund der Pandemie werden sämtliche Veranstaltungen bis zum Ende der Sommerferien 2020 nicht stattfinden.

Nachstehende Auflistung dient der besseren Seitennavigation bei der Nutzung von mobilen Endgeräten