Förderschwerpunkt 6

Karteikarten mit der Aufschrift REACT EU

REACT-EU: Beitrag zum Wiederaufbau nach COVID 19

Die Initiative “Recovery Assistance for Cohesion and the Territories of Europe” (React-EU) stellt den Mitgliedstaaten außerordentliche zusätzliche Mittel aus den Strukturfonds im Rahmen der laufenden Programme zur Verfügung, um die Folgen der Corona-Krise zu bewältigen. Deutschland erhält 2,4 Mrd. Euro aus React-EU. Berlin kann mit 121,4 Mio. Euro aus den EU-React-Mitteln (EFRE und ESF) Vorhaben fördern, die zur Krisenbewältigung der COVID 19-Pandemie und ihrer Folgen beitragen. Berlin erhält die Mittel in zwei Tranchen: mit der ersten Tranche 2021 wurden Berlin zusätzliche EFRE-Mittel in Höhe von 55,6 Mio. € zugewiesen, die zweite Tranche wird in 2022 erwartet.

Diese Mittel werden in dem neuen Förderschwerpunkt 6 des EFRE-Programms 2014-2020 umgesetzt und müssen nicht mit Landesmitteln ergänzt werden.

Rechtliche Grundlage:
Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Dezember 2020 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1303/2013.

Einsatz der Mittel im Berliner EFRE-Programm

Die REACT-EU Mittel können sowohl Vorhaben fördern, die einen direkten Bezug zur Krisenbewältigung der COVID 19-Pandemie und ihrer Folgen haben, als auch solche, die indirekt von der Pandemie betroffene Wirtschaftszweige unterstützen und zu einer stabilen, grünen und/oder digitalen Erholung der Wirtschaft beitragen. Das Land Berlin verwendet die REACT-EU Mittel im EFRE-Programm vor allem zur Verstärkung von bestehenden Förderinstrumenten. Der Einsatz erfolgt dort, wo durch COVID-19-Effekte die Wirkungen der bisherigen Förderung gefährdet sind oder die Förderung aufgrund von COVID-19-Einflüssen verstärkt und neu ausgerichtet werden muss. So sollen zum Beispiel die erheblich von der Krise betroffenen Berliner Start-ups in den Bereichen Technologie und Kreativwirtschaft, aber auch Investitionen in eine nachhaltige und klimaschonende grüne Infrastruktur unterstützt werden. Zudem wird die Förderung der Internationalisierung um stärker hybride und virtuelle Formate und Techniken erweitert und die Entwicklung stabiler Netzwerkbeziehungen gefördert, die krisenfestere Kooperationsbeziehungen bieten.

Die REACT-EU Mittel der ersten Tranche werden in den folgenden Aktionen eingesetzt:

Ansprechpartner

1. VC Fonds Technologie – 13 Mio. €

Gefördert werden Beteiligungen für junge Berliner Technologieunternehmen mit Wachstumspotenzial, die in den Schwerpunkt- und Schlüsseltechnologiefeldern Berlins tätig sind.

Zuständiges Fachreferat:

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
Referat III D
Telefon: 9013 8453
Sabine.Lange@senweb.berlin.de

Antragstellung und weitere Informationen:
IBB Beteiligungsgesellschaft mbH
Telefon: 2125 3201

  • Projektauswahlkriterien REACT-EU VC Fonds - Technologie II

    PDF-Dokument (112.4 kB)

2. VC Fonds Kreativ – 9 Mio. €

Gefördert werden Beteiligungen für junge Berliner Unternehmen der Kreativwirtschaft in den Bereichen Film, Rundfunk und Fernsehen, Verlage, Musik, Entertainment, Werbung, Mode, Design, Architektur, Multimedia, Games, Software, Kunst und Kultur.

Zuständiges Fachreferat:

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
Referat III B
Telefon: 9013 8477
Nadja.Clarus@senweb.berlin.de

Antragstellung und weitere Informationen:
IBB Beteiligungsgesellschaft mbH
Telefon: 2125 3201

  • Projektauswahlkriterien REACT EU VC Fonds - Kreativwirtschaft II

    PDF-Dokument (117.0 kB)

3. Programm für Internationalisierung – 1,5 Mio. €

Gestärkt werden soll die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Berliner Wirtschaft. Kleine und mittlere Unternehmen sollen bei der Erschließung neuer Märkte im Ausland unterstützt werden. Dabei sollen insbesondere die Internationalisierung sowie die Anbahnung überregionaler und grenzüberschreitender Kooperationen vorangetrieben werden.

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
Referat III C
Telefon: 9013 8270
Rainer.Seider@senweb.berlin.de

Antragstellung und weitere Informationen:
Investitionsbank Berlin IBB
Telefon: 2125 4230

  • Projektauswahlkriterien REACT-EU zum Programm für Internationalisierung

    PDF-Dokument (152.3 kB)

4. Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung Teil Klima (BENE Klima) – 29,1 Mio. €

Gefördert werden zum Beispiel Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz sowie der Nutzung erneuerbarer Energien in Unternehmen und öffentlichen Infrastrukturen. Bei Unternehmen können solche Investitionen aus BENE finanziert werden, wenn die Amortisationszeit mehr als fünf Jahre beträgt. Die Förderung kann neben investiven Maßnahmen auch Beratung und ein abschließendes Monitoring beinhalten. Unterstützt wird auch die erstmalige Einführung von Umwelt- und Energiemanagementsystemen.
Zudem können aus BENE auch Maßnahmen zur nachhaltigen Mobilität gefördert werden, insbesondere zum Ausbau von Anlagen für den öffentlichen Personennahverkehr und Radverkehr. Schließlich werden auch anwendungsorientierte Forschung, Innovationen und die Übernahme kohlenstoffarmer Technologien gefördert.

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Referat I A 2
Telefon: 9025 2412
Baerbel.Glaessel@senuvk.berlin.de

Antragstellung und weitere Informationen:
B.&S.U. Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbH und hier
Telefon: 3904 20

  • Projektauswahlkriterien REACT-EU BENE - Klimaschutz

    PDF-Dokument (164.0 kB)

5. Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung Teil Umwelt (BENE Umwelt) – 3 Mio. €

Verbesserung der Natur und Umwelt in sozial benachteiligten Quartieren und deren Umfeld.

Gefördert werden:
  • die Sanierung und Neugestaltung von Park- und Grünanlagen,
  • die bessere Vernetzung von Grünflächen (Biotopverbund),
  • grüne Einzelmaßnahmen und
  • Maßnahmen zur Reduzierung von Lärm oder Luftbelastungen im Wohnumfeld.

Die jeweils aktuelle Karte der Förderkulisse für BENE Umwelt finden Sie hier

Zuständiges Fachreferat:

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Referat I A 2
Telefon: 9025 2412
Baerbel.Glaessel@senuvk.berlin.de

Antragstellung und weitere Informationen:
Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbH
Telefon: 3904 20

  • Projektauswahlkriterien REACT-EU zu BENE Umwelt

    PDF-Dokument (77.9 kB)