Lokaler Aktionsplan Treptow-Köpenick

VIELFALT TUT GUT.

Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus

Der Bezirk Treptow-Köpenick startet Lokalen Aktionsplan gegen Rassismus und Alltagsrassismus, sowie für Demokratieentwicklung und Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements!

Wappen Treptow-Köpenick
Bild: BA Treptow-Köpenick

Unter der Regie des Jugendamts Treptow-Köpenick und der Einbeziehung zahlreicher Vertreter/innen aus der lokalen Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung hat das Bezirksamt einen Lokalen Aktionsplan Treptow-Köpenick erarbeitet, der im Rahmen des Bundesprogramm “Vielfalt tut gut- Jugend für Vielfalt Toleranz und Demokratie” gefördert wird.

Die Zielstellungen des Lokale Aktionsplans Treptow-Köpenick konzentrieren sich auf die Themenbereiche Rassismus und Alltagsrassismus sowie auf die Fragestellung, wie die demokratische Beteiligung und das zivilgesellschaftliche Engagement in den einzelnen Ortsteilen erhöht werden kann.

Toleranz fördern - Kompetenz stärken
Bild: BMFSFJ

Zur Realisierung des Aktionsplans werden über drei Jahre Fördermittel in Höhe von 100.000 Euro pro Jahr durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für den Bezirk bereitgestellt. Die Fördermittel können an Einzelprojekte mit einer maximalen Fördersumme von 20.000 Euro pro Jahr vergeben werden.

Nähere Informationen finden Sie unter www.lap-tk.de