Informationen und aktuelle Nachrichten

Roter Informationswürfel
Bild: beermedia - Fotolia.com

Viele Partner_innen der Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick unterstützen Sie in Ihren Anliegen, fördern und beraten Sie bei aktuellen Fragen.

Diese Seite soll Ihnen eine Auswahl an aktuellen Nachrichten geben, Informationen zu Zuschüssen und Förderprogrammen oder auch andere aktuelle Hinweise geben.

Die Wirtschaftsförderung bietet auch eine Vielzahl an Veranstaltungen für Existenzgründer_innen, Unternehmer_innen, Ausbildungsbetriebe, Organisationen, Institutionen, Schulen und Vereine an.

Vielfalt gründet – kulturspezifische Seminare

Sie haben eine Geschäftsidee, wissen aber noch nicht so recht, wie Sie diese umsetzen können? Sie verfügen über Deutschkenntnisse, würden sich aber freuen, zusätzlich Informationen in Ihrer Muttersprache zu erhalten? Oder Sie sind neu in Berlin und möchten hier ein Unternehmen gründen? Dann melden Sie sich für ein Orientierungsseminar der Reihe „Vielfalt gründet – kulturspezifische Seminare“ des Landes Berlin (ehemals: „Zukunft planen. Chancen sehen“) an.

Die Seminare werden überwiegend zweisprachig durchgeführt, um einzelne möglicherweise noch bestehenden Sprachbarrieren umzugehen. Es werden Seminare in Deutsch und in den Sprachen Englisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Serbokroatisch, Türkisch und Vietnamesisch angeboten.

Spezielle Seminare gibt es außerdem für existenzgründungsinteressierte Frauen mit Migrationshintergrund (in Deutsch) sowie für Gründungsinteressierte in der Kreativwirtschaft (in Englisch). Alle an der Gründung interessierte Geflüchtete können kostenfrei an den Seminaren in Arabisch, Kurdisch und Farsi teilnehmen.

Ihre Vorteile:

  • Sie erhalten erste wichtige Informationen zum Thema Gründung sowie weiterführenden Beratungs- und Förderangebote.
  • Sie können Ihre individuellen Fragen stellen.
  • Sie erhalten ein kostenloses Starterpaket mit Informationsmaterial, einer Teilnahmebescheinigung sowie einer Eintrittskarte zu der Messe Deutsche Gründer- und Unternehmertage (deGUT).

Die Teilnahmegebühr beträgt 10,- Euro (inkl. Imbiss), für Geflüchtete ist das Angebot kostenfrei. Weitere Informationen zur Anmeldung und den konkreten Terminen erhalten Sie unter http:www.vielfalt-gruendet.de oder http://www.facebook.com/vielfalt.gruendet. Finanziert wird die Seminarreihe durch die Investitionsbank Berlin für die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Siyana Varbanova | ariadne an der spree GmbH | Tel: 030 259 259 27
vielfalt@ariadne-an-der-spree.de

Berliner Landeszuschuss für kleine und mittlere Unternehmen

KMU Zuschuss
Bild: http://www.landeszuschuss-kmu.de/

Mit dem Landeszuschuss für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) fördert die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen die Entstehung guter Arbeitsplätze in Vollzeit und unter Berücksichtigung des Mindestlohns (8,50 € /Stunde). Mit dem Landeszuschuss soll die Zahl der Erwerbslosen gesenkt und gute Arbeit als Grundprinzip durchgesetzt werden. *
Der Landezuschuss kommt direkt dem Unternehmen zugute und kann fast 20 % der Lohnkosten abdecken. Die Höhe der Fördersumme ist abhängig von der Befristung des Arbeitsvertrages und dem Bruttolohn des Arbeitnehmers. Je höher der Lohn, desto höher die Fördersumme, bis zu 12.000 Euro!*

Auf der Website zum Landeszuschuss finden Sie einen Fördermittel-Rechner, der Ihnen Ihre genaue Fördersumme berechnet: www.landeszuschuss-kmu.de.

Und: vom Landeszuschuss profitieren auch die Arbeitnehmer/innen. Den Landeszuschuss erhält ein Unternehmen, wenn es Arbeitslose, die seit mindestens sechs Monaten arbeitslos sind, einstellt. Aber auch Teilnehmer/innen aus Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen und Angestellte, Minijobber und Selbständige, die aufstockende ALG-II-Leistungen erhalten. Der Landeszuschuss fällt in den meisten Konstellationen höher aus als der Eingliederungszuschuss und ist einfacher zu beantragen.

Die Beraterinnen der ABG Arbeit in Berlin GmbH (www.arbeit-in-berlin.eu) unterstützen bei der Beantragung des Landeszuschusses.

Hotline: 030- 284 09 284
E-Mail: landeszuschuss@arbeit-in-berlin.eu
Website: http://www.landeszuschuss-kmu.de

Flyer

PDF-Dokument

Unternehmensberatung Inklusion gestartet

Logo Inklusion
Bild: FAW gGmbH

Leistungsfähige und motivierte Mitarbeiter für Ihr Unternehmen
Die FAW gGmbH berät und begleitet Sie kostenfrei.

Sie möchten die Gesundheit und Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter fördern und brauchen dazu eine auf Ihren Betrieb zugeschnittene Beratung?
Sie möchten langzeiterkrankte Mitarbeiter wieder an den Arbeitsplatz zurückholen?
Sie möchten Menschen mit Behinderung einstellen und dabei finanziell unterstützt werden?

Rufen Sie an, Sie werden persönlich oder telefonisch beraten.

ubi Hotline 030 53637632 E-Mail: berlin@faw.de

ubi ist ein Projekt der Fortbildungsakademie der Wirtschaft – Akademie Berlin
im Auftrag des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)

FAW gGmbH | Unternehmensberatung Inklusion (ubi) | Bundesallee 39/40a | 10717 Berlin

Weitere Informationen unter: www.faw-berlin.de

Neufassung der Förderrichtlinie für „INVEST – Zuschuss für Wagniskapital“

Neufassung der Förderrichtlinie für „INVEST – Zuschuss für Wagniskapital“

INVEST – Zuschuss für Wagniskapital ist der neue Name für den Investitionszuschuss Wagniskapital, den das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Mai 2013 gestartet hat. Die Förderrichtlinie wurde nach den ersten Erfahrungen mit dem Zuschuss angepasst, um den Besonderheiten des deutschen Wagniskapitalmarktes noch besser gerecht zu werden.

Weitere Informationen und Formulare unter: www.bafa.de(Externer Link)

Start-Up Your Future: Gründerpatenschaften

Gründerpaten zeigen Geflüchteten den Weg in die Selbständigkeit Weitere Informationen

Wettbewerbe

Veranstaltungen

Link zu: Termine der Wirtschaftsförderung
Bild: .shock / Fotolia.com

Die Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick veranstaltet, organisiert und initiiert eine Vielzahl an Veranstaltungen für Existenzgründerinnen und Existenzgründer, Unternehmerinnen und Unternehmer, Ausbildungsbetriebe, Organisationen, Institutionen, Schulen und Vereine.

Eine Übersicht über die verschiedenen Angebote finden Sie hier.