Drucksache - VIII/0889  

 
 
Betreff: Kreuzung Dammweg / Kiefholzstraße entschärfen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:DIE LINKEDIE LINKE
Verfasser:André Schubert 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Ortsbezüge:2.3. Bezirksregion 02 Plänterwald
Beratungsfolge:
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
12.09.2019 
29. (öffentliche) Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung überwiesen   
Ausschuss für Tiefbau und Ordnungsangelegenheiten Empfehlung
02.10.2019 
33. (öffentliche, außerordentliche) Sitzung des Ausschusses für Tiefbau und Ordnungsangelegenheiten vertagt   
31.10.2019 
34. (öffentliche) Sitzung des Ausschusses für Tiefbau und Ordnungsangelegenheiten vertagt     
28.11.2019 
35. (öffentliche) Sitzung des Ausschusses für Tiefbau und Ordnungsangelegenheiten vertagt   
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
Anlagen:
Antrag, 02.09.2019, DIE LINKE

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin möge beschließen:

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich gegenüber der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz für die Umgestaltung der Kreuzung Dammweg / Kiefholzstraße einzusetzen. Diese Kreuzung sollte aufgeweitet und auf dem Dammweg in Richtung Treptow mit einer Linksabbiegerspur ausgestattet werden. Im Zuge dieser Umgestaltung sollte auch die Radverkehrsanlage modernisiert werden. Alternativ könnte die Ampel so geschaltet werden, dass der Verkehr aus Richtung Neukölln schneller abfließen kann.

 

 

Begründung:

Der Dammweg ist eine wichtige Verbindung zwischen Neukölln und Treptow. Nicht nur in der Hauptverkehrszeit reicht der Rückstau der Fahrzeuge, ausgelöst durch eine fehlende Linksabbiegerspur an der Kreuzung Dammweg / Kiefholzstraße, bis zur Sonnenallee. Auch aus gesundheits- und umweltpolitischer Sicht sollte hier schnell Abhilfe geschaffen werden.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen (ehemals Kleine)