Drucksache - VIII/0805  

 
 
Betreff: Willkommensbüro und Wohnraumberatung für Migrantinnen und Migranten und Geflüchtete sichern
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:B'90Grüne, SPD, DIE LINKEB'90Grüne, SPD, DIE LINKE
Verfasser:Christian Kerntopf 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Ortsbezüge:2.1. Gesamtbezirk
Beratungsfolge:
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
20.06.2019 
27. (öffentliche) Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung überwiesen   
Integrationsausschuss Stellungnahme
Ausschuss für Haushalt, Personal, Verwaltung und Immobilien Empfehlung
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
Anlagen:
Antrag, 10.06.2019, B'90Grüne, SPD, DIE LINKE

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, bei der Erstellung des Bezirkshaushaltes für 2020/2021 Vorsorge zu treffen, um die Förderung für das Willkommensbüro für Migrantinnen und Migranten und Geflüchtete in Treptow-Köpenick und die Wohnraumberatung für Geflüchtete zu verstetigen. Beide Projekte sollten mindestens in der bisherigen Förderhöhe im Bezirkshaushalt 2020/21 Berücksichtigung finden. Darüber hinaus sollte geprüft werden, wie die Förderung für das Willkommensbüro an den bestehenden Mehrbedarf angepasst werden kann.

 

 

 

Begründung:

Die Projekte InteraXion und Wohnraumberatung für Geflüchtete bieten eine Erst- und Verweisberatung in Fragen an, die sich aus dem Alltag und den Herausforderungen von Migrantinnen und Migranten und geflüchteten Menschen ergeben. Beide Projekte sind bisher nur mit Teilzeitstellen besetzt, was dem – sich auch aus der erfolgreichen Arbeit ergebenden – Bedarf kaum mehr gerecht wird. In Treptow-Köpenick gibt es kaum Migrantenselbstorganisationen, die in anderen Bezirken und Gemeinden die Rolle und Aufgaben der beiden Projekte – ein Willkommensanker für Neuankommende im Bezirk zu sein – wahrnehmen. Die Wohnraumberatung für Geflüchtete wird bisher über den Masterplan Integration des Berliner Senats finanziert, der Ende 2019 ausläuft. Daher soll die Förderung nun in mindestens der bisherigen Förderhöhe des Masterplans aus dem Bezirkshaushalt erfolgen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen (ehemals Kleine)