Drucksache - VIII/0636  

 
 
Betreff: Transparentes Verfahren zur Kulturnutzung der ehemaligen Ernst-Busch-Schauspielschule
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:B'90GrüneB'90Grüne
   
Drucksache-Art:AntragAntrag
Ortsbezüge:2.6. Bezirksregion 05 Oberschöneweide
 2.7. Bezirksregion 06 Niederschöneweide
Beratungsfolge:
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
13.12.2018 
22. (öffentliche) Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung überwiesen   
Ausschuss für Weiterbildung und Kultur Empfehlung
16.01.2019 
20. (öffentliche) Sitzung des Ausschusses für Weiterbildung und Kultur vertagt   
20.02.2019 
21. (öffentliche) Sitzung des Ausschusses für Weiterbildung und Kultur      
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
Anlagen:
Antrag, 04.12.2018, B'90Grüne

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin möge beschließen:

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei der zuständigen Senatsverwaltung für ein transparentes und ergebnisoffenes Verfahren zur Nachnutzung des ehemaligen Gebäudes der Ernst-Busch-Schauspielschule durch Akteure der freien Szene mit dem Schwerpunkt darstellende Kunst, Tanz und Performance einzusetzen. Besonderes Augenmerk soll dabei auf Konzeptionen der potentiellen Nutzerinnen und Nutzer zur Interaktion und gemeinsamen Entwicklung mit Institutionen und Anwohnerinnen und Anwohner der Ortsteile Nieder- und Oberschöneweide gelegt werden.

 

Begründung:

In Berlins freier Szene besteht gegenwärtig ein großes Defizit an Proben- und Auftrittsmöglichkeiten. Für das ehemalige Gebäude der Ernst-Busch-Schauspielschule in Niederschöneweide (Schnellerstr. 104) ist eine entsprechende Kulturnutzung vorgesehen. Die von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa auszuwählenden künftigen Betreiber des Gebäudes werden damit wichtige Akteure für den Kulturstandort Treptow-Köpenick und insbesondere die Ortsteile Niederschöneweide und Oberschöneweide sein. Sie sollten daher auf Basis eines transparenten und partizipativen Konzeptwettbewerbs ausgewählt werden. Es bieten sich hier zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten mit den bereits ansässigen Künstlerinnen und Künstlern sowie Kulturakteuren an, die im Sinne der positiven Entwicklung des Umfelds nicht ungenutzt bleiben sollten.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen (ehemals Kleine)