Bezirksbürgermeister Oliver Igel vor Ort 2019

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Oliver Igel
Bild: Beate Laudzim

Als Bezirksbürgermeister bin ich viel und gern im Bezirk unterwegs. Hier treffe ich Wirtschaftsunternehmen, Vereine, Gremien, verschiedenste Akteure sowie Bürgerinnen und Bürger sowie Politikerinnen und Politiker. Diese Seite soll es Ihnen ermöglichen, mich auf meinen Stationen im Bezirk zu begleiten. Es entsteht eine Art Archiv für Sie!

Gern können Sie mich während meiner Bürgersprechstunde auch persönlich sprechen.

20.05.2019 - 100 Jahre Volkshochschule Treptow-Köpenick

Bildvergrößerung: Festakt 100 Jahre Volkshochschule Treptow-Köpenick
Bild: BA Treptow-Köpenick

Vor 100 Jahren, am 20. Mai 1919, wurde die Volkshoch-
schule in Friedrichshagen gegründet. Mit einem Festakt in der Volkshochschule Treptow-Köpenick in Baumschulenweg wurde an diesem Tag daran erinnert. Unsere Volkshoch-
schule ist eine der kleineren 12 Volkshochschulen in Berlin. Dennoch hat sie im vergangenen Jahr erstmals über 50.000 Unterrichtseinheiten durchgeführt. Der Erfolg der Volkshoch-
schulen ist auch nach 100 Jahren ungebrochen. Deutsch-
lands Volkshochschulen stehen vor allem für das Recht auf Bildung für alle Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Bildungsabschluss oder sozialem Status. Mit ihrer vielseitigen Angebots-
palette ist die Volkshochschule Treptow-Köpenick die erste Anlaufstelle in Bezug auf Weiterbildung für die Bürgerinnen und Bürger in unserem Bezirk.

18.05.2019 - Neubürgerbegrüßungsdampferfahrt

Bildvergrößerung: Neubürgerbegrüßungsdampferfahrt 2019
Bild: Schaddach

Am 18. Mai 2019 fand bereits die dritte Neubürgerbegrüßungsdampferfahrt Treptow-Köpenicks statt. Auf der Neubürgerbegrüßungsdampferfahrt konnten die rund 160 Gäste ihre neue Heimat Treptow-Köpenick vom Wasser aus kennenlernen. Dabei führte die Fahrt von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Oberschöneweide Richtung Hafen der Reederei Riedel, weiter in Richtung Köpenick bis zum Schloss und Frauentog und wieder zurück. Herr Igel erläuterte dabei die Geschichte des Bezirks und die Sehenswürdigkeiten, die bei strahlendem Sonnenschein von Deck des Motorschiffs „Rummelsburg“ der Reederei Riedel zu sehen waren. Das gab die Gelegenheit für viele Gespräche mit den Menschen an Bord, die erzählen konnten, wie und warum sie sich für ihren neuen Wohnort Treptow-Köpenick entschieden haben.

17.05.2019 - Bürgerinformationsveranstaltung zur Investitonsplanung

Bildvergrößerung: Bürgerveranstaltung Investitionsplanung 2019
Bild: BA Treptow-Köpenick

Bei der gut besuchten Informationsveranstaltung wurden die Investitionen für die kommenden Jahre für unseren Bezirk vorgestellt und erläutert. Insbesondere wurde dabei auf die Schwerpunkte der Investitionsplanung, wie geplante Schulbaumaßnahmen, eingegangen. Darüber hinaus konnten Bürgerinnen und Bürger mit dem Bezirksamt dazu ins Gespräch kommen.

Bürgerveranstaltung Investitionsplanung

PDF-Dokument (4.0 MB) Dokument: BA Treptow-Köpenick

15.05.2019 - Familienfreundliche Unternehmen

Bildvergrößerung: Familienfreundliche Unternehmen 2019 in Treptow-Köpenick
Bild: BA Treptow-Köpenick

Auch in diesem Jahr wurden die familienfreundlichsten Unternehmen in Treptow-Köpenick ausgezeichnet. Denn für Familien bleibt es unverändert eine Herausforderung, den Job und die Familienfürsorgepflichten unter einen Hut zu bekommen. Das betrifft Familien mit Kindern als auch Familien, die ältere Familienmitglieder zu Hause zu pflegen und betreuen. Manchmal sogar beides und betroffen sind alle Generationen. Zahlreiche Unternehmen aus unserem Bezirk zeigen seit Jahren, dass die Familie ein Erfolgsfaktor sein kann, wenn es zum Beispiel flexible und passende Arbeitszeitmodelle im Unternehmen gibt, Wiedereinstiegsmodelle greifen, die Kinderbetreuung gut organisiert werden kann und pflegende Angehörige unterstützt werden. Die Gewinner waren in diesem Jahr das Speziallabor für angewandte Mikrobiologie (SLM) und die LTB Lasertechnik Berlin GmbH. Anerkennungspreise erhielten die First Sensor AG und deie Beschäftigten des Jugendclub Horn und dem Abenteuerspielplatz. Herzlichen Glückwunsch, macht weiter so!

11.05.2019 - Tag der Städtebauförderung

Bildvergrößerung: Tag der Städtebauförderung
Bild: Oliver Igel

Der Abenteuerspielplatz Waslala in Altglienicke hat ein neues Spielhaus erhalten. Heute – zum Tag der Städtebauförderung – wurde der Neubau eingeweiht. Gut, dass in der Städtebauförderung ein Schwerpunkt auf das Kosmosviertel gelegt wurde – und auch ein toller Tag für die Jugendförderung und die Kinder und Jugendlichen in Altglienicke.

11.05.2019 - 270 Jahre Grünau

Bildvergrößerung: 270 Jahre Grünau
Bild: Oliver Igel

Heute wurde 270 Jahre Grünau gefeiert – Helgunde Henschel hat ein Buch über die Geschichte des Ortes geschrieben, das heute vorgestellt wurde. In 270 Jahren ist viel passiert – die erste Regatta auf einem Binnensee 1868, das tragische Schiffsunglück im Jahr 1916 oder die Austragung der offenen Europameisterschaft in der Soling-Klasse. 270 Jahre Grünau ist nicht nur ein zahlenmäßiges Jubiläum. Das bedeutet über viele Jahrzehnte ernste und verantwortungsbewusste Arbeit, Einsatz und stete Bereitschaft der Freiwilligen. Ich freue mich darüber, wie der Zusammenhalt der Menschen in Grünau dadurch gefördert und gestärkt wird.

10.05.2019 - Bürgermedaille 2019

Bildvergrößerung: Träger der Bürgermedaille 2019
Bild: BA Treptow-Köpenick

Seit 2004 wurde die Bürgermedaille bereits an 67 ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger Treptow-Köpenicks verliehen, die sich in unserem Bezirk in besonderer Weise hervorgetan haben. Auch in diesem Jahr wurde die Bürgermedaille bereits zum 16. Mal verliehen. Durch besondere Verdienste hervorgetan haben sich Herr Christian Rößler und Herr Eckhard Leege. Herr Rößler ist seit über 16 Jahren Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Rauchfangswerder und hat seitdem unzählige Einsätze und Übungen absolviert. Dank seines leidenschaftlichen Einsatzes für den Neubau der Feuerwache Rauchfangswerder konnte diese 2018 feierlich eröffnet werden. Er schafft es gerade junge Menschen für den Dienst zu gewinnen und diese bis ins Erwachsenenalter zu halten. Herr Leege trägt seit vielen Jahren zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Bezirk bei, entwickelt ehrenamtlich Konzepte, um den Schilderwald im Straßenraum zu reduzieren, verbessert die touristischen Informationen und hat bereits unzählige Informationstafeln u. a. für den Heimatverein Köpenick gestaltet. Er sorgt dafür, dass die Wassergasse am Frauentog freigelegt wird und somit Besuchende und Einheimische Köpenicks ungehindert am Ufer verweilen und die Aussicht auf die Schlossinsel genießen können.

10.05.2019 - Verleihung des Mädchenpreises

Bildvergrößerung: Preisträgerinnen des Mädchenpreises 2019 mit Bezirksbürgermeister Oliver Igel (li.) und Vorsteher der BVV, Peter Groos (re.) sowie der Gleichstellungsbeauftragten Anke Armbrust (mit Mikro)
Bild: BA Treptow-Köpenick

Bereits zum 13. Mal wurde der Mädchenpreis an engagierte Mädchen und junge Frauen aus Treptow-Köpenick verliehen. Mit dem Mädchenpreis werden Mädchen und junge Frauen aus unserem Bezirk in der Altersgruppe zwischen 12 und 18 Jahren ausgezeichnet, welche sich im sportlichen, kulturellen, naturwissenschaftlichen, technischen und sozialen Bereich in Treptow-Köpenick besonders engagieren. Insgesamt wurden 3 Preise vergeben, vom 1. – bis zum 3. Platz. Die Preisträgerinnen sind Emilia Dietrich und Cecilia Lange (jeweils den 1. Platz) sowie Caroline Jugel (3. Platz).

05.05.2019 - Frauenfußball Feiertag

Bildvergrößerung: Frauenfußballfest 2019
Bild: Oliver Igel

Beim 14. Frauen-Fußball-Feiertag beim 1. FC #Union präsentierten sich Mädchen- und Frauenmannschaften aus Berlin und Brandenburg. Neben Fußballspielen gab es Stadionführungen sowie Kinderschminken und eine Hüpfburg für die Kleinen. Ab 14 Uhr spielte die 1. Frauenmannschaft des 1. FC Union Berlins gegen Jena und gewann mit 5:0.

05.05.2019 - Fest der Demokratie

Bildvergrößerung: Fest der Demokratie 2019
Bild: Oliver Igel

Das Fest für Demokratie in Schöneweide war wieder ein voller Erfolg – mit vielen Initiativen, die sich vorgestellt haben und einem großen Publikum. In diesem Jahr stand unser Fest unter dem Motto „Für ein buntes Europa“. Gerade so kurz vor der Wahl zum Europaparlament möchten wir uns aktiv für ein solidarisches und demokratisches Miteinander einsetzen. Danke an all diejenigen, die das Fest unterstützt haben.

04.05.2019 - 555°art Walk of Art

Bildvergrößerung: Ausstellung 555° Walk of Art
Bild: Oliver Igel

Unter Schirmherrschaft von Angelika Mann wurde in der Altstadt Köpenick der „Walk of Art“ eröffnet. Die Künstlergruppe „555°art“ belebt damit bereits zum dritten Mal die Schaufenster und Ladenräume der Altstadt. Schauspieler Benno Radke bot Führungen als “Bürgermeister Langerhans” im Hauptmannskostüm an.

04.05.2019 - Bachpatenschaft

Bildvergrößerung: Baumpflanzung des Nachwuchs' des 1. FC Union Berlin
Bild: Oliver Igel

Am Samstag, dem 4. Mai 2019 wurde die Wuhle von vielen Union-Anhängern in einer großen Aufräum- und Säuberungsaktion im Zuge der Bachpatenschaft auf Vordermann gebracht. Der Uferweg zwischen Hämmerlingstraße und An der Wuhlheide wurde an diesem Tag von Müll und Abfällen befreit. Der 1. FC Union Berlin ist bereits seit 6 Jahren offizieller Bachpate des Wuhleabschnitts.

03.05.2019 - Werkschau bei photography unlimited in Oberschöneweide

Bildvergrößerung: Werkschau
Bild: Oliver Igel

P: photography unlimited berlin e.V. feiert am 3. Mai 2019 sein einjähriges Bestehen mit einer Werkschau. Die Fotokunstproduktion fand im Co-Working-Space an der Wilhelminenhofstraße statt. Die Ausstellungseröffnung beinhaltete etwa 50 Werke, darunter auch Arbeiten von Harald Hauswald, deren 65. Geburtstag im Rahmen dieser Veranstaltung gefeiert wurde..

01.05.2019 - Saisoneröffnung unserer Ruderfähre

Bildvergrößerung: Eröffnung der Ruderfähre
Bild: Oliver Igel

Die Ruderfähre “Paule II” fährt seit dem 1. Mai 2019 wieder, nachdem sie im Winter in einer Werft auf Rügen fit für die nächste Saison gemacht wurde! Mit acht Ruderschlägen befördert sie seit 1911 bis zu acht Passagiere von Rahnsdorf nach Müggelheim. Wir freuen uns, dass das rote Fährboot uns nun bis zum 6. Oktober 2019 38 Meter über die Müggelspree transportiert.

16.04.2019 - Bürgerdialog zum MUF-Standort Salvador-Allende-Straße

Bildvergrößerung: Bürgerdialog zum Standort Salvador-Allende-Viertel
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am 16.04.2019, fand im Ratssaal des Rathauses Köpenick der Bürgerdialog zur aktuellen Entwicklung des Standortes der Unterkunft für Geflüchtete in der Salvador-Allende-Straße 89 – 91, 12559 Berlin, statt. Neben der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Frau Breitenbach, und Herrn Igel, informierte auch Herr Pohlmann, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, über den aktuellen Planungsstand. Die drei Vorstellenden standen gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten und Mitarbeitenden von Nachbarschafts- und Integrationsprojekten sowie dem Vor-Ort Büro von Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften (BENN) an drei verschiedenen Informationsinseln zur Verfügung.

12.04.2019 - Treptow-Köpenick und Schönefeld unterzeichnen Memorandum of Understanding

Bildvergrößerung: v.l.n.r.: Bürgermeister Dr. Haase, Vorsteher der Gemeindevertretung, Herr Damm, und Bezirksbürgermeister Igel zeigen das Memorandum of Understanding
Bild: BA Treptow-Köpenick

Durch die Unterzeichnung des Memorandum of Understanding haben Treptow-Köpenick und Schönefeld ihr gegenseitiges Interesse für eine engere Zusammenarbeit zum Ausdruck gebracht.

Bezirksbürgermeister Oliver Igel: „Unsere Region kann ihren Charme und ihre Anziehungskraft nur behalten, wenn wir die nötigen Rahmenbedingungen dafür schaffen. Das gelingt uns nur mit intensiven Absprachen. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Zusammenarbeit mit der heutigen Vereinbarung eine neue Qualität erreicht.“

05.04.2019 - Ausstellung „Karawane ins Abendland“ eröffnet

Bildvergrößerung: Ausstellung „Karawane ins Abendland“
Bild: BA Treptow-Köpenick

Eröffnung der Ausstellung “Karawane ins Abendland” in der Galerie Alte Schule in Adlershof.
Türkische Künstler/-innen präsentieren ihre Werke gemeinsam mit Künstler/-innen aus dem Bezirk Treptow-Köpenick.
Die Ausstellung unterstreicht zudem unsere freundschaftliche Beziehung zu unserer Partnerstadt Eskişehir-Tepebaşi.
Die Ausstellung wird noch bis zum 11. Mai gezeigt.
Bezirksbürgermeister Oliver Igel und der Bürgermeister aus Eskişhir-Tepebaşi, Dr. Ahmet Ataç, eröffneten die Ausstellung.

05.04.2019 - Eröffnung des Bürgerzentrums Grünau

Bildvergrößerung: Eröffnung des Bürgerzentrums Grünau
Bild: BA Treptow-Köpenick

Es ist soweit, das Bürgerzentrum Grünau ist an seinem neuen Standort in der Wassersportallee 34 angekommen und erstrahlt in neuem Glanz. Die Eröffnungsfeier am heutigen Freitagnachmittag -mit Führungen durchs Haus und guten Gesprächen- ist in vollem Gange.
Auch wir sagen Danke an alle Unterstützer/-innen, ehrenamtlichen Mitarbeitenden und Förderern und wünschen dem Ortsverein alles Gute für die Zukunft!

28.03.2019 - Start für Begegnungszentrum Johannisthal

Bildvergrößerung: Begegnungszentrum Johannisthal nimmt seine Arbeit auf
Bild: BA Treptow-Köpenick

Knapp ein Viertel der Bevölkerung in Treptow-Köpenicks Ortsteil Johannisthal ist 65 Jahre und älter. 13 % der in Johannisthal Lebenden haben einen Migrationshintergrund. Mehr als 700 Haushalte und damit 6 % sind alleinerziehend. Die Zielgruppe für das am 28.03.2019 gestartete Begegnungszentrum in Johannisthal ist groß. Der Bedarf wurde erkannt und nun wird gehandelt.
Das von der Johanniter Unfall-Hilfe e.V. initiierte Begegnungszentrum möchte ein verlässlicher Partner im Bezirk Treptow-Köpenick in Johannsthal sein und soziale Angebote im Ortsteil weiterentwickeln, verbessern und vernetzen.

28.03.2019 - Girl´s- und Boy´s Day

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Igel empfängt Schülerinnen und Schüler beim Girl´s- und Boy´s Day
Bild: BA Treptow-Köpenick

Wie sieht eigentlich der Arbeitsalltag des Bezirksbürgermeisters von Treptow-Köpenick, Oliver Igel, aus und wie unterstützen ihn seine Mitarbeiter/-innen bei der Wahrnehmung seiner vielfältigen Aufgaben? Mädchen und Jungen schnupperten am 28.03. im Rahmen des GirlsDay / BoysDay bezirkliche Verwaltungsluft und schauten den Mitarbeitenden im Büro des Bezirksbürgermeisters bei der Arbeit über die Schulter.

26.03.2019 - Leitlinien

Bildvergrößerung: Abschlussveranstaltung zu Leitlinien der Bürgerbeteiligung
Bild: AG.URBAN

Unter dem Motto „Gemeinsam Stadt machen“ hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen bereits einen “Leitlinienprozess für Bürger/-innenbeteiligung” auf Landesebene angestoßen. Im November 2018 startete im Bezirk der Prozess mit einer Auftaktveranstaltung zur Entwicklung von Leitlinien zu Bürgerbeteiligung in Treptow-Köpenick. 5 Workshops vor Ort in den Bezirksregionen, eine Filterveranstaltung sowie ein Planspiel folgten. Am 26.03.2019 wurden auf einer Abschlussveranstaltung die Leitlinien für Bürgerbeteiligung in Treptow-Köpenick vorgestellt. Wir sagen D A N K E für die gute Zusammenarbeit & das kritisches Engagement der Bevölkerung. Nun liegt es an der Verwaltung, die Leitlinien zu kommunizieren und umzusetzen.

22. - 24.03.2019: Besuch der italienischen Partnerstadt Albinea

Bildvergrößerung: Albinea 2013
Bild: BA Treptow-Köpenick

Knapp 1.140 Kilometer sind Treptow-Köpenick und seine Partnerstadt Albinea voneinander entfernt und trotzdem sind sie eng miteinander verbunden. Im Jahr 1944 wurden in der Villa Rossi in der Comune di Albinea fünf deutsche Soldaten durch die Wehrmacht erschossen. Darunter auch der Treptower Hans-Schmidt. Vom 22. bis 24.03. reiste Bezirksbürgermeister Oliver Igel gemeinsam mit Frau Eva-Maria Reimer vom Schlossplatztheater und Herrn André Schubert, stellvertretender Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick nach Italien, um an der jährlich stattfindenden Gedenkveranstaltung in der Villa Rossi teilzunehmen.
In diesem Jahr möchten wir den Austausch zwischen jungen Menschen aus Albinea und Treptow-Köpenick mit einem gemeinsamen Theaterprojekt fortsetzen.

21.03.2019 - Veranstaltung „Die EU im Rampenlicht – EU-Wissen, EU-Mythen, EU-Wahl“

Bildvergrößerung: Veranstaltung "Die EU im Rampenlicht" – EU-Wissen, EU-Mythen, EU-Wahl"
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am 21.03.2019 lud Bezirksbürgermeister Oliver Igel zu der Informations- und Mitmachveranstaltung „Die EU im Rampenlicht – EU-Wissen, EU-Mythen, EU-Wahl“ ins Rathaus Köpenick ein. Im Hinblick auf die bevorstehende Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 diskutierte das engagierte Publikum über EU-Politiken und wie diese in der Öffentlichkeit ankommen, testete sein Europawissen und lernte viel Neues darüber, wie denn nun die Wahlen zum Europäischen Parlament ablaufen. In einem Interview erläuterte Herr Igel was an der europäischen Integration für ihn persönlich das Wichtigste sei. Dabei betonte er insbesondere den Frieden- und Freiheitsgedanken.

20.03.2019 - Grundsteinlegung Tower B5 auf dem Campus „Am Oktogon“

Bildvergrößerung: Grundsteinlegung Tower B5 Am Oktogon
Grundsteinlegung Tower B5 Am Oktogon
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am 20.03.2019 nahm Bezirksbürgermeister Igel an der Grundsteinlegung für den Tower B5 auf dem Campus „Am Oktogon“ in Adlershof teil. Von den insgesamt 17 Neubauten ist der Tower mit seinen sieben Geschossen nicht nur das höchste Bauwerk. Das Gewerbeobjekt bietet künftig rund 3.600 m² Mietfläche. Herr Igel betonte, dass der Bezirk durch sein innovatives und wirtschaftsfreundliches Klima die besten Bedingungen für die Ansiedlung von Unternehmen bietet. Die Verschmelzung von Wissenschaft, Forschung und Lehre mit Industrie und Wirtschaft und die gute verkehrliche Anbindung sorgen dafür, dass ein Ende der Erfolgsgeschichte von Adlershof nicht absehbar ist. Herr Igel wünschte einen guten und planmäßigen Bauverlauf.

13.03.2019 - Danke-Veranstaltung in der Volkshochschule Treptow-Köpenick

Bildvergrößerung: Danke-Veranstaltung in der Volkshochschule Treptow-Köpenick
Bild: Bezirksamt Treptow-Köpenick

Dozentinnen und Dozenten sowie die Kolleginnen und Kollegen aus der Verwaltung der Volkshochschule Baumschulenweg wurden zu einer gemeinsamen Austauschrunde am Mittwoch eingeladen. Ziel dieser Veranstaltung war es den Beteiligten für Ihren Beitrag zum Thema Integration durch Sprache und für Ihre Arbeit zu danken. Die Begrüßung erfolgte durch Stadträtin Frau Flader und den Leiter der Volkshochschule Herrn Feldt. Anschließend gab es eine Podiumsdiskussion zum Thema „Erfolgreiche Integration durch Sprache“. Nach der Diskussion bedankte sich Herr Bezirksbürgermeister Oliver Igel in seiner Rede persönlich bei allen Beteiligten.
Im Anschluss gab es die Möglichkeit für persönlichen Austausch und Gespräche.

06.03.2019 – Bezirk Treptow-Köpenick auf der ITB 2019

Bildvergrößerung: ITB 2019
Bild: TKT

Eine Region ist buchbar!

Der Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick e.V. wartet nun mit seiner neuen Website und einer transparenten, umbruchfreien und für alle touristischen Unternehmen und Anbieter/-innen von entsprechenden Produkten nutzbaren Buchungswelt auf. Gemeinsam mit dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller, Bezirksbürgermeister Oliver Igel, sowie Claudia Gilles vom Deutscher Tourismusverband wurde der Startknopf für die neue Webseite auf der ITB gedrückt. Das Publikum ist begeistert und das neue Buchungstool des Tourismusvereins Treptow-Köpenick e.V., welches individualisierbar natürlich auch durch die anderen Berliner Bezirke nutzbar ist, stieß auch überregional auf großes Interesse.

01.03.2019 – Eröffnung Landeslabor Berlin-Brandenburg

Bildvergrößerung: Eröffnung des Landeslabor Berlin-Brandenburg
Bild: BA Treptow-Köpenick

Weiteres Highlight in Adlershof: das Landeslabor Berlin-Brandenburg hat einen Neubau in unserem Bezirk eröffnet. In einer modernen Arbeitsumgebung werden künftig zum Beispiel die Proben zur Badegewässerqualität in Berlin und Brandenburg untersucht.
Eine Investition, die sich auch für die Beschäftigten gelohnt hat: moderne Technik und ein gemeinsamer Standort, und das auch noch in Treptow-Köpenick.

22.02.2019 – Einführungsveranstaltung „Europäische Solidaritätskorps“

Bildvergrößerung: Herr Igel begrüßt zur Einführungsveranstaltung „Europäische Solidaritätskorps“
Bild: BA Treptow-Köpenick

Eine Stärkung des Gemeinschaftsgefühls für Europa ist das erklärte Ziel des von der Europäischen Kommission ins Leben gerufene „Europäische Solidaritätskorps“. Das Europäische Solidaritätskorps möchte junge Menschen in Projekten zusammenbringen, die Gemeinschaften und Menschen in ganz Europa zugutekommen. Wie genau das funktionieren soll, kann man zur Stunde bei der Einführungsveranstaltung zum Europäischen Solidaritätskorps im FEZ-Berlin erfahren. Bezirksbürgermeister Oliver Igel eröffnete die Veranstaltung am heutigen Vormittag: „Ich wünsche mir, dass dieses Programm der EU-Kommission von den Menschen angenommen wird und sich als praktikabel erweist. Ich wünsche mir, dass es künftig viele Projekte des Europäischen Solidaritätskorps mit Beteiligung von Berlinnerinnen und Berlinern gibt und es tatsächlich gelingt, die Europäische Union solidarischer zu machen.“

15.02.2019 - Tag der offenen Tür in der Unterkunft Chris Gueffroy Allee

Bildvergrößerung: Herr Igel begrüßt zum Tag der offenen Tür in der TdoT Unterkunft
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am 15. Februar 2019 fand der sehr gut besuchte Tag der offenen Tür in der neuen Unterkunft für geflüchtete Menschen in der Chris-Gueffroy-Allee statt. Mehrere hundert Menschen sahen sich die modularen Gebäude an, die Platz für 300 Personen – auch für Familien mit mehreren Kindern – bieten. Betreiber ist die Berliner Wohnplattform. Integrations-Staatsekretär Daniel Tietze und Bezirksbürgermeister Oliver Igel begrüßten die Gäste.

07.02.2019 - Richtfest Cabuwazi Altglienicke

Bezirksbürgermeister Oliver Igel bei dem Richtfest des Cabuwazi in Altglienicke
Bild: Bezirksamt Treptow-Köpenick

Am 07.02.2019 fand das feierliche Richtfest von Europas größtem Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi in der Venusstraße 90 statt. Der Zirkus soll in naher Zukunft mit zwei neuen Trainingshallen, Büros und Aufenthaltsräumen am Standort Altglienicke ausgestattet werden. Cabuwazi hat seit Beginn der 1990er Jahre fortlaufend Mitglieder hinzugewonnen. Der Verein hat während seiner Existenz wesentlich zur Verbesserung des sozialen Umgangs und Miteinanders innerhalb von Altglienicke beigetragen. Jungen Menschen wird dort die Möglichkeit gegeben, in die Welt des Zirkus einzutauchen, sich sportlichen Herausforderungen zu stellen und so eigene Fähigkeiten und soziale Kompetenzen zu entwickeln. In seiner Rede dankte Bezirksbürgermeister Oliver Igel der Standortleiterin Frau Topuz und dem Geschäftsführer Herr Köckenberger für ihre bisherigen Leistungen.

05.02.2019 - 30 Jahre Mauerfall - Gedenken an Chris Gueffroy

Stele Chris Gueffroy am Britzer Zweigkanal
Bild: BA Treptow-Köpenick

Anlässlich des 30. Todestages von Chris Gueffroy, dem letzten Opfer des Schießbefehls an der Berliner Mauer, legten Bezirksbürgermeister Oliver Igel und Europaabgeordneter Michael Cramer einen Kranz an der Gedenkstelle am Ufer des Britzer Verbindungskanals als Zeichen der Anteilnahme an den Verstorbenen nieder. Im Zuge der Veranstaltung hielt der Bezirksbürgermeister Oliver Igel vor den Anwesenden, unter denen sich auch Angehörige des Opfers befanden, eine Rede. Diese setzte sich mit den Hintergründen und Folgen des Todes von Chris Gueffroy auseinander. Es folgten Bezugnahmen auf die Prozesse gegen ehemalige Grenzsoldaten sowie den weiteren Beteiligten. Abschließend wurde betont, dass die Prozesse gegen die Angeklagten, die Tat nicht relativieren können. Mit den Worten: “Niemand kann sie ihren Angehörigen zurückbringen. Daran können auch die Urteilssprüche nichts ändern”, schloss Bezirksbürgermeister Oliver Igel seine Rede.

29.01.2019 - Übergabe des Zukunfts-Schecks durch Bundesminister Scheuer

Bildvergrößerung: Übergabe des Zukunfts-Schecks von Bundesminister Scheuer (re.) an Bezirksbürgermeister Igel (li.)
Bild: BMVI

Die Errichtung von Ladeinfrastrukturen in den Dienstliegenschaften des Bezirksamtes Treptow-Köpenick wird mit der schrittweisen Umstellung des bezirkseigenen Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge durch die Serviceeinheit Facility Management (SE FM) fachlich begleitet und umgesetzt.
Die Umsetzung wird gefördert aus dem Sofortprogramm saubere Luft des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).
Bezirksbürgermeister Igel nahm zu diesem Zweck am 29. Januar 2019 neben zahlreichen anderen kommunalen Projekten den Zukunfts-Scheck von Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, entgegen. Empfänger sind Städte, Landkreise, Unternehmen und Organisationen, die sich an gut 150 kommunalen Elektromobilitätsprojekten im Rahmen des “Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020” und des Bundesprogramms Ladeinfrastruktur beteiligen.

28.01.2019 - Eröffnung des Nachbarschaftszentrums im hist. Rathaus Friedrichshagen

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Igel eröffnet Nachbarschaftszentrum in Friedrichshagen
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am 28. Januar 2019 eröffnete Bezirksbürgermeister Oliver Igel gemeinsam mit der Stephanus Stiftung das Nachbarschaftszentrum im historischen Rathaus in Friedrichshagen – eine erste Kontakt-und Anlaufstelle für Menschen, die alltagsnahe Beratung und Begleitung in verschiedenen Lebenslagen benötigen und suchen.

Die Beratung umfasst:

  • Umgang mit Behörden
  • sozialrechtliche Fragen wie Arbeitslosengeld (ALG) II, Wohngeld, Grundsicherung, Übergang vom Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) zum Jobcenter
  • Klärung und Durchsetzung von Ansprüchen und Rechten
  • Ausfüllhilfe bei Anträgen
  • Fragen zu Kita, Schule und Hort
  • Beratung in wirtschaftlichen Notlagen
  • Unterstützung bei persönlichen Schwierigkeiten
  • Vermittlung zu Fachberatungsstellen

https://www.rathaus-friedrichshagen.de/mieter/stephanus-stiftung-anlaufstelle/

27.01.2019 - Einweihung von Gedenktafeln auf dem Friedhof Adlershof

Bildvergrößerung: Friedhofskapelle Adlershof
Bild: BA Treptow-Köpenick

Bezirksbürgermeister Oliver Igel enthüllte am 27. Januar 2019 auf dem Friedhof in Adlershof Informationstafeln zur Gedenkstätte für die Opfer des NS-Regimes und über den früheren Gemeindevorsteher Friedrich Leopold. Diese auf Anregung des Adlershofer Bürgerverein – Cöllnische Heide e.V. produzierten Tafeln wurden durch die Kiezkasse für Adlershof finanziert und durch den Heimatverein Köpenick e.V. gestaltet und hergestellt. Mit den Informationstafeln sollen Besucherinnen und Besucher des Friedhofs erneut wichtige geschichtliche Informationen erhalten. Auf dem Friedhof in Adlershof befinden sich bereits Informationstafeln zu den Ehrengräbern von Liselotte Welskopf-Henrich, Wolfgang Heinz und den Gräbern von Michael Brückner, Boris Djacenko, Max Goosmann sowie für die Opfer des Kapp-Putsches und über die Friedhofsgeschichte.

23.01.2019 - Tag der offenen Tür der Jugenberufsagentur Treptow-Köpenick

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Oliver Igel überzeugt sich vom Angebot beim Tag der offenen Tür der Jugendberufsagentur Treptow-Köpenick
Bild: Oliver Igel

Die Jugendberufsagentur Berlin (JBA Berlin) veranstaltete am 23. Januar 2019 einen „Tag der offenen Tür“ in allen 12 bezirklichen Standorten. Unter dem Motto “Weil deine Zukunft zählt” richtete sich dieser Tag insbesondere an junge Menschen sowie deren Familien, die sich rund um die Themen Ausbildung, Studium und berufliche Zukunft in der Jugendberufsagentur Berlin informieren und beraten lassen möchten.
Bezirksbürgermeister Oliver Igel war vor Ort und überzeugte sich vom Angebot aus einer Hand. Ziel der JBA ist es, jedem Jugendlichen einen Ausbildungsabschluss zu ermöglichen. Dafür gibt es unter einem Dach eine umfassende Beratung.

19.01.2019 - Feierliche Einweihung der "Kugelspielerin" im Luisenhain

Bildvergrößerung: Kugelspielerin im Luisenhain
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am 19.01.2019 wurde die Skulptur “die Kugelspielerin”, die bis 1950 im Luisenhain stand und dann verschwand, erneut aufgestellt und eingeweiht.
Bezirksbürgermeister Oliver Igel, Bezirksstadträtin Cornelia Flader sowie die Kiezpatin Gabriele Schmitz weihten die Figur gemeinsam mit dem Initiator, Werner Wischnewsky ein.

Durch das beharrliche Engagement von Herrn Wischnewsky, der sich gemeinsam mit seinem Verein Volkspark Luisenhain Berlin-Köpenick und Mitstreitern der Bürgerinitiative Luisenhain viele Monate für einen Originalabguss der Kugelspielerin der Stadt Düsseldorf einsetzte, ist es gelungen, die Skulptur zurück in den Luisenhain zu bringen.

Bezirksbürgermeister Igel würdigte das ehrenamtliche Engagement von Herrn Wischnewsky, ohne deren Beharrlichkeit und Vision die Kugelspielerin heute nicht wieder im Luisenhain stehen würde: “Mein Dank gilt allen Beteiligten, aber auch der Stadt Düsseldorf für ihre Kooperation, der Bürgerstiftung und den vielen Sponsoren, die an Ihre Vision geglaubt haben. Ich danke auch dem Straßen- und Grünflächenamt, die ebenfalls dafür gesorgt haben, dass eine erneute Aufstellung der Skulptur hier im Luisenhain möglich ist. Aber vor allem freue ich mich, dass dieses Kunstwerk und dieses Zeugnis ehrenamtlichen Engagements täglich aus meinem Dienstzimmer heraus sichtbar ist.”

14.01.2019 - Feierliche Eröffnung der Mosaik-Kita in Adlershof

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Oliver Igel und Stellv. Bezirksbürgermeister Gernot Klemm bei der Eröffnung der Mosaik-Kita in Adlershof
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am 14.01.2019 fand die feierliche Eröffnung der Mosaik-Kita am Adlergestell 133 statt. Hier hat der Träger IBEB gGmbH (Initiative für Bildung und Erziehung Berlin gGmbH) 40 neue Kita-Plätze im Bezirk Treptow-Köpenick geschaffen, die bereits alle belegt sind. Der Einladung zur feierlichen Eröffnung folgten auch der Bezirksbürgermeister, Oliver Igel und der stellvertretende Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Soziales und Jugend, Gernot Klemm. Gerade in Zeiten der angespannten Kita-Platz-Situation ist es wichtig ein Zeichen zu setzen und den Kita-Bau weiter voranzutreiben.

12.01.2019 - Treptow-Köpenick ist Faitrade Town

Bildvergrößerung: Bezirk Treptow-Köpenick erhält Titel Fairtrade Town - Steuerungsgruppe
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am 12. Januar 2019 wurde dem Bezirk Treptow-Köpenick der Titel Fairtrade Town verliehen. Bezirksbürgermeister Oliver Igel nahm das begehrte Siegel entgegen. Treptow-Köpenick hat damit alle fünf Kriterien im Rahmen der Fairtrade-Town Kampagne von Transfair e.V. erfüllt und darf sich ab sofort Fairtrade Town nennen.
https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/aktuelles/pressemitteilungen/2019/pressemitteilung.774116.php

12.01.2019 - Jahresauftakt im Rathaus

Bildvergrößerung: Rathaus Köpenick im Winter mit der Aufschrift - Jahresauftakt im Rathaus
Bild: BA Treptow-Köpenick

In einem so vielseitigen Bezirk wie Treptow-Köpenick gibt es viele Themen, die Menschen begeistern, aber auch Themen, die weniger begeistern. Um manches wird gerungen und diskutiert. Einiges wird schneller ins Laufen gebracht, anderes braucht Zeit. Erfolgreiche Projekte können nur mit ausreichender Kommunikation gelingen. Aus diesem Grund hat das Bezirksamt Treptow-Köpenick ein neues Veranstaltungsformat ins Leben gerufen. Der Jahresauftakt im Rathaus war eine besondere Gelegenheit zum Austausch für interessierte Bürgerinnen und Bürger, für Akteure, Unternehmen, Kulturschaffende, Vereine oder Politiker. Einer Veranstaltung für Jedermann, um miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsame Projekte für Treptow-Köpenick zu initiieren.
Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung, Peter Groos, und Bezirksbürgermeister Oliver Igel begrüßten die Gäste. Ein vielseitiges Rahmenprogramm ließ eine zauberhafte Atmosphäre entstehen. Interviewgäste im Ratsaal sorgten mit ihren Themen für interessante Gesprächsimpulse. An zahlreichen Ständen konnten sich unsere Gäste von der Vielfältigkeit Treptow-Köpenicks überzeugen.

10.01.2019 - Jahresauftakt-Pressekonferenz

Bildvergrößerung: Jahresauftakt-Pressekonferenz 2019
Bild: BA Treptow-Köpenick

Am 10. Januar 2019 lud Bezirksbürgermeister Igel Medienvertreterinnen und -vertreter zur Jahresauftakt – Pressekonferenz in das Köpenicker Rathaus ein. An diesem Gespräch nahmen neben Bezirksbürgermeister Oliver Igel auch der
Stellv. Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat Gernot Klemm (Abteilung Soziales und Jugend), Bezirksstadträtin Cornelia Flader (Abteilung Weiterbildung, Kultur, Schule und Sport), Bezirksstadtrat Rainer Hölmer (Abteilung Bauen, Stadtentwicklung und öffentliche Ordnung) und Bezirksstadtrat Bernd Geschanowski (Abteilung Gesundheit und Umwelt) teil, die über ihren Wirkungsbereich Auskunft gaben. Das Bezirksamtskollegium stellte die kommenden Schwerpunkte des Bezirksamtes für das Jahr 2019 vor. Darunter fanden u.a. die Themen Schulbauoffensive, Kindertagesbetreuung, Sanierung der Wuhlheide, Renaturierung des Reifenwerks Schmöckwitz sowie das Jubiläum 30 Jahre Mauerfall Berücksichtigung.

09.01.2019 - Sternsinger segnen das Rathaus Köpenick für 2019

Bildvergrößerung: Sternsinger 2019 im Rathaus Köpenick
Bild: BA Treptow-Köpenick

Wie auch im letzten Jahr kamen die Sternsinger, verkleidet als die Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar, am 9. Januar um 17:00 Uhr in das Foyer des Köpenicker Rathauses.

Die Kinder der katholischen Pfarrgemeinde St. Josef segneten das Rathaus Köpenick und sammelten Spenden für Not leidende Kinder in der ganzen Welt und unterstützten damit die Sternsingeraktion 2019 „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“ In diesem Jahr sollte besonders auf Kinder mit Behinderungen aufmerksam gemacht werden.

Das Sternsingen ist ein alter Brauch, der bis in das Mittelalter zurückreicht und ist heute die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Es werden jährlich mehr als 2.000 Projekte für Kinder in Not unterstützt.
Der Auftritt der Sternsinger verdient daher die höchste Aufmerksamkeit.