Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Förderungen / Finanzen

Projekt:

Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF)

Förderprogramm, Wettbewerb, Zuschuss:Zuschuss
Interessengruppen:Drittstaatsangehörige mit Flüchtlingsstatus oder subsidiärem Schutzstatus, Drittstaatsangehörige die eine der Formen des internationalen Schutzes beantragt und noch keine endgültige Entscheidung erhalten haben, Drittstaatsangehörige die vorübergehenden Schutz genießen, Drittstaatsangehörige die in der Bundesrepublik Deutschland neu angesiedelt oder aus einem anderen EU-Mitgliedstaat in die Bundesrepublik Deutschland überstellt werden oder wurden
Beschreibung:

Der Europäische Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds unterstützt die Mitgliedstaaten der Europäischen Union bei der effizienten Steuerung der Migrationsströme, bei der Aufnahme von Flüchtlingen und Vertriebenen und bei der Bewältigung der dadurch entstehenden Folgelasten. Mitfinanziert werden Maßnahmen der Mitgliedstaaten in den folgenden Bereichen: 1. Gemeinsames Europäisches Asylsystem: Verbesserung der Aufnahme- und Asylsysteme, Ausbau der Kapazitäten der Mitgliedstaaten zur Gestaltung und zu Monitoring und Evaluierung ihrer Asylpolitik und -verfahren, Neuansiedlung, Überstellung von Personen, die internationalen Schutz beantragt haben oder genießen, und sonstige Ad-hoc-Aufnahme aus humanitären Gründen. 2. Integration von Drittstaatsangehörigen und legale Migration: Maßnahmen zur Einwanderung und Ausreisevorbereitung, Integrationsmaßnahmen sowie Praktische Zusammenarbeit und Maßnahmen zum Kapazitätsaufbau (z.B. Ausarbeitung von Strategien, Zusammenarbeit zwischen den Drittländern und den Personalagenturen/ Arbeitsverwaltungen/ Einwanderungsbehörden, Datenerhebung und -analyse, Aufbau von Organisationsstrukturen für das Integrations- und Diversitätsmanagement). 3. Rückkehr: Maßnahmen zur Begleitung von Rückkehrverfahren, Rückkehrmaßnahmen (z.B. Identifizierung der Drittstaatsangehörigen, Zusammenarbeit mit den Konsularstellen und Einwanderungsbehörden, Hilfen bei freiwilliger Rückkehr, Abschiebungen, Reintegrationshilfen) sowie Praktische Zusammenarbeit und Maßnahmen zum Kapazitätsaufbau (z.B. Zusammenarbeit und Informationsaustausch zwischen den zuständigen Dienststellen und anderen Behörden der Mitgliedstaaten und beteiligter Drittländer, Datenerhebung und -analyse, Evaluierung der Rückkehrpolitik).

Antragsberechtigte:eingetragene juristische Personen des privaten oder des öffentlichen Rechts sowie internationale Organisationen.
Antragsfrist:jeweiliger Ausschreibungstermin
Fördersumme:grundsätzlich bis zu 75%, in begründeten Fällen bis zu 90% der zuwendungsfähigen Ausgaben.
Link:http://www.bamf.de/DE/Infothek/Projekttraeger/AMIF-Kofinanzierung/amif-kofinanzierung.html?nn=1367536
weiterer Link:http://www.foerderdatenbank.de/Foerder-DB/Navigation/Foerderrecherche/suche.html
Ausschreibende Stelle:Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Zurück zur Suche