Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Der Regionale Soziale Dienst (RSD) des Jugendamtes

Eine Gruppe von Kinder rennt fröhlich über eine Wiese
Bild: © SerrNovik - www.fotolia.com

Der Regionale Soziale Dienst (RSD) ist eine allgemeine, offene Anlaufstelle für Familien, Alleinerziehende, Kinder und Jugendliche bei Erziehungsfragen und familiären Problemen.

Der RSD hat eine breite Palette unterschiedlicher Aufgaben, die das Ziel haben, junge Menschen in ihrer Entwicklung zu fördern, sie vor Gefahren zu schützen und die Erziehenden zu beraten und zu unterstützen.

Der RSD informiert über vorhandene Beratungs- und Hilfsangebote im Ortsteil, Bezirk, Berlin und ist auch für die Gewährung von individuellen Erziehungshilfen sowie Eingliederungshilfen für junge Menschen mit besonderem Förderbedarf zuständig.

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Auch im Regionalen Sozialen Dienst in Treptow-Köpenick sind bis auf Weiteres Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 zu beachten und werden im Dienstgebäude sowie im persönlichen Kontakt mit den Mitarbeiter*innen und den Bürger*innen entsprechend umgesetzt.

Aus diesem Grund finden zur Zeit u.a. keine öffentlichen Sprechstunden im Regionalen Sozialen Dienst statt. Notwendige persönliche Gespräche vor Ort bedürfen der Terminabsprache mit der zuständigen Sozialarbeiter*in.

Alle Besucher*innen die zum Termingespräch geladen sind, werden zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes mit Betreten des Dienstgebäudes verpflichtet und über die Pförtner*innen in Empfang genommen.

Die Gespräche finden in vorgehaltenen Beratungsräumen unter Berücksichtigung der Abstandsregelung und Hygieneschutzmaßnahmen statt.
In Abhängigkeit der Lockerungen der Corona-Maßnahmen für das Land Berlin wird der Regionale Soziale Dienst in Treptow-Köpenick entsprechende Veränderungen auf dieser Seite bekannt geben.

Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen beste Gesundheit!

RSD im Überblick