Dezentrale Kulturarbeit

Förderung freier Kunst- und Kulturprojekte in Treptow-Köpenick von Berlin

Antragstermine:

  • 30.09. für 1. Halbjahr des Folgejahres
  • 31.03. für 2. Halbjahr des laufenden Jahres

Kriterien

1. Förderfähig sind Projekte aller künstlerischen Sparten und der Soziokultur, die im Bezirk Treptow-Köpenick realisiert werden und

  • in ihrer künstlerischen Qualität überzeugen und professionell umgesetzt werden,
  • zur kulturellen Bildung und Aktivierung der Bewohner beitragen können,
  • die Vernetzung und Kooperation der ansässigen Kulturträger fördern,
  • dem Erhalt von Kulturinitiativen dienen,
  • zur Hervorhebung bezirklicher Alleinstellungsmerkmale beitragen bzw. sich als solche etabliert haben

Im Sinne einer ausgewogenen sozialräumlichen Entwicklung finden Projektanträge für kulturell defizitär ausgestattete Ortsteile besondere Beachtung.

Im übrigen gelten die Allgemeinen Nebenbestimmungen für Projektförderungen (ANBest-P)

2. Nicht förderfähig sind Projekte,

  • deren finanzieller Aufwand im Verhältnis zum erwarteten kulturpolitischen Nutzen für den Bezirk nicht gerechtfertigt erscheint,
  • deren Durchführbarkeit auf Grund der Diskrepanz zwischen verfügbaren und benötigten finanziellen Mitteln in Frage steht,
  • deren Realisierung auch ohne bezirkliche Zuwendungen möglich wäre,
  • die sich auf originäre Vereinszwecke beziehen und ausschließlich an die eigenen Mitglieder gerichtet sind.

3. Antragsberechtigt sind Einzelpersonen und Personenzusammenschlüsse.

4. Jeder Antragsteller sollte je Geschäftsjahr nur einen Antrag einbringen und sein Finanzierungskonzept auf der Grundlage einer wirtschaftlichen Kosten-Leistungs-Rechnung erstellen.

5. Die Anträge sind in der vorgeschriebenen Form im Original sowie als Datei einzureichen beim Fachbereich Kultur und Museum Treptow-Köpenick, Dörpfeldstr. 54, 12489 Berlin bzw. zu senden an

Susanne Steinhöfel

Antrag dezentrale Kulturarbeit 2020

DOC-Dokument (41.5 kB)

Finanzierungsplan und Verwendungsnachweis

XLSX-Dokument (46.6 kB)