Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Tag der Patientensicherheit

Pressemitteilung vom 09.09.2020

Pillen gegen Stress? Einnahme von Schmerzmitteln im Alltag kann riskant sein!
Awareness-Woche zu problematischem Medikamentengebrauch rund um den Tag der Patientensicherheit am 17. September 2020!

Medikamente einzunehmen, um Leistung zu ermöglichen oder auch zu steigern ist in unserer Gesellschaft ein zunehmend verbreitetes und akzeptiertes Vorgehen. Hochgerechnet 700.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland „dopen“ sich laut einer DAK-Studie regelmäßig, d. h. mindestens zweimal im Monat oder häufiger. Schmerzmittel werden oft ganz
selbstverständlich, unkritisch und sogar vorsorglich konsumiert, wie eine Befragung zum Schmerzmittelkonsum im Amateurfußball aufzeigt. Eine besondere Rolle kommt zunehmend den „nur“ apothekenpflichtigen, frei verkäuflichen Schmerzmitteln zu. Dies gilt gerade in Zeiten von Corona, in denen laut Apothekerkammer Berlin eine Zunahme an missbräuchlichem
Medikamentenkonsum zu beobachten ist.

Medikamentengebrauch – richtig (&) gut beraten!
Bei riskantem oder abhängigem Medikamentenkonsum gibt es professionelle und wohnortnahe Beratung und Unterstützung. Doch auch bei alltäglichem Medikamentenkonsum ist Aufklärung und Information angezeigt. Darauf weist eine Awareness-Woche zum Thema „Medikamentengebrauch – richtig (&) gut beraten“, vom 12. bis 20. September 2020, hin.

Zum Welttag der Patientensicherheit am 17. September 2020 lädt die Berliner Initiative gegen Medikamentenmissbrauch Apothekerinnen und Apotheker ein, ihre Kundinnen und Kunden verstärkt zum achtsamen Umgang mit Arzneimitteln anzuregen und Kenntnisse zu möglichen Hilfeangeboten zu vermitteln. Eine neue Informationskarte als Handreichung und Anstoß zur Reflexion des eigenen
Medikamentengebrauchs bietet Informationen zu möglichen Hilfen und Unterstützungsangeboten – für Betroffene selbst sowie für Angehörige oder Freundinnen und Freunde.

Unter Einhaltung der Corona-Hygienemaßnahmen bieten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer bezirklichen Alkohol- & Medikamentenberatungsstelle, den Welttag der Patientensicherheit zum Anlass nehmend, am 17. September 2020 in der Zeit von 14 – 18 Uhr in der Adler-Apotheke in der Dörpfeldstraße 7 in 12489 Berlin spezielle, vertrauliche und anonyme Beratungen an.

Zudem hält die Selbsthilfe SEKIS am selben Tag zwischen 10 und 18 Uhr unter der Rufnummer (030) 890 285 55 ein telefonisches Beratungsangebot vor.
Unter www.berlin-suchtpraevention.de/themen/medikament sind Adressen möglicher Hilfsangebote für Interessierte einzusehen.