Aktion: Helfen Sie mit, dass auch nach der Krise das musikalische Leben in unserem Bezirk an unserer Joseph-Schmidt-Musikschule weitergehen kann

Plakatausschnitt zur Unterstützung der Joseph-Schmidt-Musikschule während der Corona-Krise
Bild: BA Treptow-Köpenick
Pressemitteilung vom 08.04.2020
Bildvergrößerung: Plakat zur Unterstützung der Joseph-Schmidt-Musikschule
Bild: BA T-K

Die Musikschulen im Land Berlin sind seit dem 14. März 2020 bis zunächst zum 19. April 2020 geschlossen. Fünf Vertreterinnen und Vertreter aus dem Fachbereich Musik, aus Politik und Verwaltung fragen sich in diesen Tagen wie viele Eltern, Großeltern sowie Schülerinnen und Schüler: Wie geht es weiter mit unserer Musikschule?

Zu ihnen gehören Axel Behm, Fachgruppenleiter für die Zupfinstrumente, Dirk Klawuhn, Fachgruppenleiter Gesang & Chor, Kerstin Lindow, Fachgruppenleiterin Tanz, Cornelia Flader, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport sowie Mark Anders, Fachgruppenleiter Tasteninstrumente und ständiger Stellvertreter der Musikschulleitung. Unter dem Motto: „Unterstützt auch weiterhin eure Musikschule!“ haben sie sich an oder vor ihrem Wirkungsort fotografieren lassen für eine Zeit, wenn gemeinsames Musizieren wieder möglich sein wird.

Diese Aktion soll allen Musikerinnen und Musikern Optimismus und Zuversicht für die Zeit nach dem Corona-Virus geben.

Bleiben Sie bitte unserem Haus auch weiterhin treu und freuen Sie sich auf wunderbare Angebote in unserer Musikschule nach der Corona-Krise. So sichern Sie die Lebensgrundlage unserer Honorarkräfte und stärken die Musikschule in den Zeiten der Krise, denn auch danach braucht unser Bezirk eine funktionsfähige, leistungsstarke Musikschule.

Wir alle stehen derzeit vor einer komplett neuen Situation. Unsere Lehrkräfte sehen sich auf einmal mit der Aufgabe konfrontiert, den Kontakt mit ihren Schülerinnen und Schülern außerhalb der gewohnten Unterrichtsstunde aufrecht zu erhalten, damit der Unterrichtsprozess nicht komplett abreißt. Möglichkeiten werden ausprobiert, die Unterrichtsstunden über das Internet zu erteilen. Es zeigt, dass das Leben trotzdem weitergeht, Musik wichtig ist und sich durch die Digitalisierung viele Chancen ergeben können, miteinander in Kontakt zu bleiben.