Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Der nächste Schritt zur Nachhaltigkeit - Bilateraler Workshop im Rahmen der Kommunalen Nachhaltigkeitspartnerschaft mit Cajamarca

Nachhaltigkeitsziel 17 - Partnerschaften zur Erreichung der Ziele
Bild: United Nations / globalgoals.org
Pressemitteilung vom 03.12.2020
Am Dienstag, dem 1.12.2020, fand digital ein bilateraler Workshop der Partnerstädte Treptow-Köpenick und Cajamarca in Peru statt. Unter der Federführung von Engagement Global sind die zwei Partnerstädte in einen Austausch über gemeinsame Aktionen zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) eingetreten. Dadurch sind viele Fragen entstanden, aber auch viele Antworten, Impulse und Anregungen, die wir mitnehmen.
  • Welche Akteure in der Verwaltung, in der Zivilgesellschaft, in der Wirtschaft oder Bildung sind schon einbezogen worden? Wen kann man noch zusätzlich ins Boot holen? Wo sind die Ähnlichkeiten und wo liegen die Unterschiede?
  • Wo stehen Treptow-Köpenick und Cajamarca in Bezug auf die Umsetzung der Agenda 2030?
  • Welche gemeinsamen Themenschwerpunkte und Handlungsfelder gibt es?

Unsere Städtepartnerschaft existiert seit mehr als 20 Jahren. In dieser Zeit haben sich regelmäßige Austausche im Bezirk etabliert, gegenseitige Besuche auf der Seite der Verwaltung und der Zivilgesellschaft. Die Zusammenarbeit wird bald in einer aktualisierten Vereinbarung festgelegt. Die Entwicklung eines jährlichen gemeinsamen Arbeitsplans wird noch klarer den Rahmen für gemeinsame Aktivitäten geben und die SDGs, also die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, konkret umsetzen, weil die lokale Ebene, die Kommunen und die Zivilgesellschaft den Menschen am nächsten sind.
Sowohl Cajamarca als auch Treptow-Köpenick haben Akteure in der Verwaltung, in der Zivilgesellschaft sowie in der Wirtschaft und in der Wissenschaft identifiziert. In beiden Kommunen haben die Kooperation innerhalb der Verwaltung und die Einbeziehung anderer Abteilungen bereits begonnen.
Das Amt für Soziales im Bezirksamt unterstützt das Projekt und beteiligt sich aktiv für eine stärkere Teilhabe von Seniorinnen und Senioren mit gemeinsamen Projekten, die teilweise von Cajamarca inspiriert wurden. So hat die Olympiade für Seniorinnen und Senioren bereits zum zweiten Mal auch in Treptow-Köpenick erfolgreich stattgefunden.
In beiden Kommunen spielt die Zivilgesellschaft eine wichtige Rolle und zeigt, wie Engagement etwas bewegen kann. Gegenseitiges Lernen wird durch den Austausch ermöglicht und der Dialog zwischen Kulturen im Bezirk fortgeführt. Die Bandbreite der einbezogenen Akteure zeigt einmal mehr, dass die 17 Nachhaltigkeitsziele sehr gut im Bezirk verankert sind.

Aus der Konferenz am 1.12.2020 entstanden Impulse und Anregungen für eine Zusammenarbeit in den Bereichen Umwelt, Bildung, Teilhabe von Seniorinnen und Senioren, organischer Landbau und fairer Handel, nicht zuletzt mit biofairem Kaffee aus Cajamarca (der Treptow-Köpenicker Bohne). Dies sind einige der Themen, mit denen wir uns in den nächsten zwei Jahren beschäftigen werden und zu denen wir uns über Mitwirkende sehr freuen würden.