Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona und berlin.de/ba-treptow-koepenick/corona

Inhaltsspalte

Einladung zur Jugend-Demokratiekonferenz 2019 in Treptow-Köpenick

Pressemitteilung vom 30.07.2019
Bildvergrößerung: Jugend-Demokratiekonferenz
Bild: offensiv'91 e. V. - aras*

Am 30.08.2019 laden die Projekte aras* und die Partnerschaft für Demokratie Treptow-Köpenick Jugendliche und junge Erwachene zu ihrer Jugend-Demokratiekonferenz ins “FEZ Berlin” ein. Thema der Konferenz ist ehrenamtliches Engagement von jungen Leuten im Bezirk.

Am Freitag, den 30. August 2019, findet im “FEZ Berlin” die “Jugend-Demokratiekonferenz” #Demokratieityourself statt. Eingeladen sind alle interessierten jungen Menschen bis 25 Jahre. Von 16 bis 20 Uhr können sich Jugendliche und junge Erwachsene über ehrenamtliches Engagement im Bezirk Treptow-Köpenick informieren, mit Politiker_innen ins Gespräch kommen und sich untereinander vernetzen.

Es werden Kurzfilme gezeigt, die das Engagement von fünf jungen Leuten aus dem Bezirk zeigen. Diese visuellen Porträts ehren zum einen das freiwillige Engagement, zum anderen geben sie Einblick in die Vielfalt der Betätigungsformen. Im Anschluss können die Teilnehmer_innen mit Politiker_innen über Möglichkeiten und Herausforderungen ihrer Tätigkeiten diskutieren, sowie Vorschläge und Ideen einbringen. Beim gemeinsamen Abendessen gibt es für die jugendlichen Gäste die Gelegenheit sich auszutauschen und zu vernetzen.

„Wir wollen engagierte Jugendliche im Bezirk sichtbar machen und ihnen die Möglichkeit geben mit Poltiker_innen direkt und ungezwungen ins Gespräch zu kommen! Unser Fokus liegt dabei auf der Vernetzung der jugendlichen Teilnehmer_innen, um gemeinsame Aktionen im Bezirk planen zu können!“, betont die Projektleiterin von aras* Clara Matthiessen.

Die Konferenz ist eine Kooperation des Projekts “aras* – Antirassitische Bildung an Schulen” und der “Partnerschaft für Demokratie Treptow-Köpenick”. Das Projekt “aras*” unterstützt und berät Schulen bei der Umsetzung von rassismuskritischer und menschenrechtsorientierter Bildungsarbeit. Die “Partnerschaft für Demokratie Treptow-Köpenick” ist Teil des Bundesprogramms “Demokratie leben!” des “Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend”. Ziel der “Partnerschaften für Demokratie” ist es, Akteure zu unterstützen und zu stärken, die sich für das demokratische Miteinander und gegen Ausschlüsse und Diskriminierungen einsetzen.

Weitere Informationen und Kontakt