Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Carsharing-Angebote im Bezirk Treptow-Köpenick weiter ausgebaut

Pressemitteilung vom 28.05.2019

Carsharing-Angebote sollen Menschen eine gute Möglichkeit bieten, auf das eigene Auto zu verzichten und in dem Falle, dass ein Auto tatsächlich benötigt wird, auf das passende Fahrzeug aus einem Carsharing-Pool zurückzugreifen. Der Ausleihvorgang, der in der Vergangenheit noch umständlich und kompliziert erschien, ist mittlerweile per Smartphone-App einfach und komfortabel möglich. So könnten Umwelt wie Straßen entlastet werden. Dabei steigern die wachsende Stadt und das Bedürfnis nach flexibler Mobilität die Nachfrage.

Bereits 2013 empfahl die Bezirksverordnetenversammlung dem Bezirksamt Treptow-Köpenick, sich bei Carsharing-Anbietern dafür einzusetzen, dass Geschäftsgebiet auf weitere Ortslagen in Treptow-Köpenick auszuweiten.

In den vergangenen Jahren trat das Bezirksamt mit zahlreichen Anbietern dazu in Kontakt. Neben DriveNow und Car2Go ist mit Oply nun ein weiterer stationsungebundener Anbieter im Bereich Treptow-Köpenick aktiv. Zusätzlich zu Alt-Treptow hat Oply sein Geschäftsgebiet auf Oberschöneweide, Baumschulenweg, Adlershof und die Köllnische Vorstadt ausgedehnt.

Bezirksstadtrat Rainer Hölmer begrüßt das weitere Angebot: “Unsere bisherigen Gespräche mit diversen Anbietern hatten gezeigt, dass die äußere Stadt für Carsharing-Anbieter aus wirtschaftlichen Gründen wenig attraktiv ist. Umso mehr freue ich mich, dass Oply den Mut und die Zuversicht hat, auch auf Geschäftsgebiete jenseits des S-Bahnrings zu setzen und den Menschen in Treptow-Köpenick ein weiteres Carsharing-Angebot zur Verfügung stellt”