Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Öffentliche Führung durch die Ausstellung "zurückGESCHAUT" am 24. Juni

Pressemitteilung vom 13.06.2018

Auch im Juni gibt es wieder eine öffentliche Kuratorenführung durch die Ausstellung „zurückGESCHAUT“. Sie findet am 24. Juni um 15:00 Uhr im Museum Treptow statt. Die Ausstellung „zurückGESCHAUT“ ist das Ergebnis einer vom Bezirksmuseum Treptow initiierten und auf Langfristigkeit angelegten Kooperation mit der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) und Berlin Postkolonial e.V. Die Ausstellung beleuchtet ein Ereignis, dessen Bedeutung weit über die Bezirksgeschichte von Treptow-Köpenick hinaus und bis in die Gegenwart reicht. Am Beispiel der Ersten Deutschen Kolonialausstellung 1896 ist erstmalig eine Dauerausstellung zur Geschichte von Kolonialismus, Rassismus und Schwarzem Widerstand entstanden.

Die Teilnahme an der öffentlichen Führung ist entgeltfrei. Weitere Termine und Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung „zurückGESCHAUT“ werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Das Museum Treptow befindet sich im historischen Rathaus von Johannisthal, Sterndamm 102 in 12487 Berlin und ist wie folgt geöffnet: Montag und Dienstag von 10 bis 16 Uhr, Donnerstag von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Anfragen für Führungen durch die Ausstellung können an Herrn Wiedebusch per E-Mail unter Matthias.Wiedebusch@ba-tk.berlin.de oder telefonisch unter (030) 90297 3351 gerichtet werden.

Weitere Informationen:
www.berlin.de/bildung-t-k