Drucksache - 0991/V  

 
 
Betreff: Mobilitätshub
Status:öffentlichAktenzeichen:677/V
 Ursprungaktuell
Initiator:CDU-FraktionCDU-, GRÜNE- und FDP-Fraktion
Verfasser:1. Hippe, Rögner-Francke
2. Steinhoff/Wojahn
3. Ehrhardt
 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Vorberatung
19.09.2018 
22. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf überwiesen   
Ausschuss für Stadtplanung und Wirtschaft Empfehlung
09.10.2018 
21. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Wirtschaft ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Straßenverkehr und Tiefbau Empfehlung
19.10.2018 
1. konstituierende, öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau vertagt   
31.10.2018 
2. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau vertagt   
28.11.2018 
3. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin Entscheidung
12.12.2018 
25. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf vertagt   
16.01.2019 
26. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag vom 12.09.2018
Beitritt GRÜNE vom 18.09.2018
BE Stapl vom 09.10.2018
BE ST vom 28.11.2018
Beitritt FDP vom 11.12.2018
Beschluss vom 16.01.2019

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, das Angebot der BVG anzunehmen und auf den Parkplätzen vor dem Rathaus Zehlendorf auf dem Teltower Damm einen Mobilitätshub einzurichten.

 

Begründung:

 

Die BVG plant, den Kunden in den Berliner Bezirken an Verkehrsknotenpunkten ein Tür-zu-Tür–Mobilitätsangebot als Alternative zum privaten PKW anzubieten. Der Standort am Rathaus Zehlendorf bietet sich für einen solchen Hub an.

 

 

Der Antrag wurde am 09.10.2018 in der 21. Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Wirtschaft beraten und bei einer Abstimmung mit 16 Ja-Stimmen und 0 Nein-Stimmen bei 0 Enthaltungen angenommen.

 

Dem federführenden Ausschuss wird die Annahme des Antrags empfohlen.

 

 

Hippe

Ausschussvorsitzender

 

 

Der Antrag wurde am 28.11.2018 in der 3. Sitzung des Ausschusses für Straßenverkehr und Tiefbau beraten und wie folgt geändert:

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, das Angebot der BVG anzunehmen, sofern es rechtlich möglich ist, und in der Nähe des S-Bahnhofs Zehlendorf einen Mobilitätshub einzurichten.

 

Begründung:

Unverändert.

 

Bei einer Abstimmung wurde der Antrag in der geänderten Fassung mit 10 Ja-Stimmen und 0 Nein-Stimmen bei 3 Enthaltungen angenommen.

 

Der Bezirksverordnetenversammlung wird die Annahme des Antrags in der geänderten Fassung empfohlen.

 

 

Kronhagel

Ausschussvorsitzender

 

 

Die BVV hat in ihrer 26. Sitzung am 16.01.2019 beschlossen:  

 

Das Bezirksamt wird ersucht, das Angebot der BVG anzunehmen, sofern es rechtlich möglich ist, und in der Nähe des S-Bahnhofs Zehlendorf einen Mobilitätshub einzurichten.

 

 

Rögner-Francke

Bezirksverordnetenvorsteher

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Parlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen